-
        

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Leiterquerschnitt und Leiterbahnen...

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.06.2004
    Alter
    30
    Beiträge
    77

    Leiterquerschnitt und Leiterbahnen...

    Anzeige

    Nabend,
    hab da mal so eine Frage, die mir gestern in den Sinn gekommen ist, als ich meine L298 Treiberstufe eingebaut habe. Und zwar habe ich da für die Leiterbahnen zu den Motorklemmen eine Breite von 2,2mm gewählt. Das sollte dann nach folgender Tabelle für meine Motoren (je 2A Max.) ausreichend sein.
    Tabelle: http://www.roboternetz.de/phpBB2/dlo...ile&file_id=74

    Mich wundert jetzt jedoch, dass ich über eine solche Leiterbahn mit einem Querschnitt von: 0,035mm * 2mm=0,07mm² mehr Strom rüberjagen kann, als über eine Litze mit 0,25mm².
    Denn wenn ich alle Informationen über Bestromung von Drähten richtig verstanden habe, sagt man nach Faustregel 1mm² pro 10A. Das bedeutet ich könnte 2,5A rüberjagen, ohne Risiko und allzugroße Verluste.

    Wie ist das zu erklären? Weil für die Zuleitung zu meinen beiden 2A (also 4A) Motoren würde ich schon gerne die 0,25mm² Litze nehemn.
    Aber sonst verdrille ich halt zwei davon.

    Grundsätzlich interessiert mich einfach, wie es zu solch doch relativ großen Unterschieden kommt, trotz gleichem Material.

    Wäre schön wenn ihr euch mal kurz äußert.

    Gruß
    Baui

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.11.2005
    Alter
    42
    Beiträge
    1.140
    Was die Leitungsverluste angeht, gilt sowohl bei der Leiterbahn als auch bei der normalen Kupferleitung der spezifische Widerstand von Kupfer, also Rho = 0,0178 Ohm x mm²/m. Daraus lässt sich mit R = Rho x l/A der Widerstand der Leitung bzw. der Leiterbahn bestimmen.

    Ebenso ausschlaggebend für die Dimensionierung von Leiterbahnen und Leitern ist allerdings die Temperaturerwärmung bei Belastung. Und hier ist der große Unterschied: Eine Leiterbahn hat keine Isolierung und zudem eine große Oberfläche, kann also sehr leicht Wärme an die Umgebung abgeben. Ein Leiter hingegen hat eine Kunsstoffisolierung und kann somit so gut wie keine Wärme abgeben. Innerhalb eines Leiters kann es dann zum Wärmestau und ,im schlimmsten Fall zum Schmelzen der Isolierung kommen. Daher kann man über eine Leiterbahn mehr Strom jagen als über einen Leiter mit gleichem Querschnitt.

    Gruß,
    askazo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •