-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Probleme mit der neuen Megaload Version

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    121

    Probleme mit der neuen Megaload Version

    Anzeige

    Hallo, ich brauche dringend hilfe.
    Ich hab mir gestern ne ganz simple Mega8 Grundschaltung zusammengelötet. An dem Mega8 hängen nur ein Max232, ein 16Mhz Quarz und der Isp.
    Nun wollte ich den besagten Bootloader drauf packen. Da ich zu der neuen version keine fertige hex datei im netz finden konnte hab ich mir selbst eine compiliert, was auch ohne Probleme ging.
    Mit Bascom per ISP in den AVR geladen, fusebits richtig eingestellt und ausprobiert.
    Allerdings erkennt Megaload den AVR nicht. Dazu kommt, dass ich nicht genau weiß mit welcher baudrate der AVR sendet, da man im Source nur einen "baudrate divisor" divisor einstellen kann (standart auf 51).
    Jedenfalls kann man im Bascom Terminal sehen, dass irgend welche zeichen gesendet werden.
    Ich hab per ISP auch ein hallo welt programm drauf gezogen, was problemlos funktioniert hat. An der Hardware liegt es also vermutlich nicht.
    Hab jetzt den ganzen Tag probiert und gesucht, aber konnte keine Lösung finden. Weiß vielleicht jemand von euch was? Gibt es zur neusten MegaLoad version vielleicht auch schon fertige bootloader für den m8, oder hat jemand einen funktionierenden?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Hi,
    Ich benutze die Vorgänger Version von Megaload und progge sonst mit Bascom. Hast wahrscheinlich den Baudrate Divisor falsch stehen.
    In ICC AVR gibt es den AVR Calculator. Also Clockfrequenz und gewünschte Baudrate eingeben und schon hast du den richtigen wert für den BR Teiler.
    Es geht zwar auch mit automatischer Baudrate erkennung, ist aber nervig, da es viel länger beim Starten des µC dauert.
    In ICC musst du unter Options noch den richtigen AVR auswählen und, dass du einen Bootloader erzeugen möchtest mit 512 Words (ohne EEPROM Flashing) oder so.
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    121
    Danke für den Tipp. Hab im Calculator nachgesehen, demnach müsste die Baudrate 19200 sein. Wenn ich die bei megaload einstelle, erkennt das auch manchmal einen µC, allerdings nie einen Mega8. Die Einstellungen in ICC hatte ich auch alle gemacht...
    Ich hab vor einiger Zeit auch mal eine ältere Version von megaload benutzt, die hat bestens funktioniert. Schade eigentlich das man die nirgends mehr runterladen kann.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.02.2005
    Ort
    NRW-Bergisches Land
    Beiträge
    311
    Hi,
    kann dir die V3.07b zukommen lassen.
    Die läuft bei mir ohne Probleme.
    Schick mal ne PM mit Mailadresse.
    Gruß RePi!


    *** Holzhacken ist deshalb so beliebt, weil man bei dieser Tätigkeit den Erfolg sofort sieht. ***
    *** (Albert Einstein) ***

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.01.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    121
    danke für das angebot, hab aber dann doch noch ne alte version im netz gefunden. Mit Megaload 2.3 und dem dazugehörigen bootloader läuft alles wunderbar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •