-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: PWM oder I2C an anlogeingang anschließen?

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.04.2004
    Beiträge
    42

    PWM oder I2C an anlogeingang anschließen?

    Hallo,
    wollte fragen, ob es möglich ist einen Sensor mit PWM- bzw. I2C-Ausgang
    einfach an einen analogeingang zu schalten. Braucht man was dazwischen oder ist es generell nicht möglich?

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Es schadet nicht aber es hilft wohl auch nicht. Die spezielle Eigenschaft analoge Werte aufnehmen zu können, wird bei den beschrieben Signalen nicht ausgeschöpft.
    Höchstens ein PWM Port über Tiefpass an Analog würde passen.

    Manfred

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.04.2004
    Beiträge
    42
    Und wie mache ich sowas?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    222
    Außerdem dauert es doch im vergleich zum "normalen" Port viel länger, bis der AD-Wandler die Spannung erfasst hat.
    Was für ein Controller benutzt du denn? Ist nich noch ein Port frei?

    mfg God

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.04.2004
    Beiträge
    42
    Ich denke der Controller ist von Albotronics und kommt aus Australien.
    Er wird auch nicht mehr hergestellt, aberhat kein I2C- bzw. PWM- Interface, sondern nur ausreichend digitale und analoge Eingänge (je 24), ein paar Stuerausgänge, 8 digitale Eingänge, sowie 8 Counter (hab ich aber noch nie gebraucht) und (Gleichstrom-)Motor- und Servoausgänge, sowie ein LC-Display-Anschluss.
    Aber im großen und ganzen ist er relativ leistungsfähig.

    Das mit dem Tiefpass hab ich auch schon gelesen, aber ich weiß nicht wie das funktionieren soll.
    Den Sensor(Drehzahlmessung) den ich anschließen möchte hat leider nur einen I2C- bzw. PWM-Ausgang.

    Gibt es wirklich keine möglichkeit?

    MfG Phönix

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    18.03.2004
    Beiträge
    225
    das mit dem Tiefpass ist eigentlich simpel.
    Durch die Werte von Widerstand und Kondensator läßt sich das Zeitverhalten beeinflussen. (große Werte=gute Glättung, aber träge)
    RG
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Gast
    Hallo!
    Danke für das Shaltbild. Hab auch schon ne andere Schaltung gefunden, wo man gute glättung und trotzdem keine trägen werte bekommt. Stell es heut abend ins netz!
    Danke für eure Hilfe!
    MfG Phönix

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Hab auch schon ne andere Schaltung gefunden, wo man gute glättung und trotzdem keine trägen werte bekommt.
    Die würd' mich auch interessieren.
    PS: Kann man die Mail-Benachrichtigung bei Antworten nicht anmachen ohne selber einen Beitrag zu schreiben?
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

  9. #9
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Doch das müsste gehen indem Du ganz oben rechts am Thread Anfang auf die Uhr klickst! In deinem Profil muß natürlich die Email-Benachrichtigung bei neuen Beiträgen aktiviert sein.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Jau, hab's gefunden.
    it works best if you plug it (aus leidvoller Erfahrung)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •