-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: LCD EA DIP204 bleibt leer

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    10

    LCD EA DIP204 bleibt leer

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo, ich hab kürzlich das LCD-Modul EA DIP204 erworben, und im zusammenhang damit ein Problem:

    Wenn ich die Versorgungsspannung ( Logik und Hintergrundbeleuchtung ) anlege, erscheint auf dem Display gornix, egal was ich für eine Kontrastspannung über den Spannungsteiler an VEE anlege. In anderen Forumbeiträgen habe ich aber gelesen, dass das LCD lauter schwarze Vierecke anzeigen sollte.

    Könnte des vielleicht damit zusammenhängen, dass auf der LCD-Rückseite anders als im Datenblatt beschrieben keine Lötbrücke zur Einstellung seriell/parallel gesetzt ist?
    ( Ich kapier schon erstmal überhaupt nicht wie ich die Lötpunkte jeweils verbinden müsste, um einen bestimmten Modus einzustellen... )

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Crazy Harry
    Registriert seit
    15.01.2006
    Ort
    Raum Augsburg - Ulm
    Beiträge
    1.192
    im lieferzustand ist das lcd für normalen parallelen betrieb eingestellt - die brücke wird nur bei SPI umgelötet.
    also wenn auf dem lcd mit angelegter spannung und kontrast richtig eingestellt nicht die vierecke erscheinen ist es vermutlich defekt.

    die restlichen pins hängen in der luft ?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    10
    Der Witz ist, dass auf der Rückseite keine Lötbrücke gesetzt ist, also alle vier kleinen Lötpunkte sind frei. Deshalb hab ich gedacht, dass es vielleicht deswegen nicht läuft.

    Weil ich mir aber nicht sicher bin, welche Lötpunkte ich verbinden soll, habe ich da noch nichts ausprobiert.

    Es wär echt super, wenn mir jemand sagen könnte, ob ich die Lötbrücke jeweils horizontal oder vertikal setzen muss, und welche Brücke für welchen Modus.

    Die anderen Pins hängen frei ( also alle außer Betriebsspannungen und VEE )

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Laut Datenblatt muss die vom Modul gelieferte Vneg über einen Trimmer (Poti) 25kR nach ADJ

    Ich habe bereits eine Platine erstellt genau mit diesem Display und einem Mega 32

    Ich werde die Platine auch noch posten.
    Ist aber ein Stand alone Board mit I2C und RS232(TTL)


    OPPS habe ich doch schon veröffentlicht: EA DIP 128-6

    Guckst Du da: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=16775
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    10
    Wie gesagt, ich hab den Kontrast über einen Trimmer so eingestellt, wie im Datenblatt von Robotikhardware beschrieben, aber wenn ich lustig daran herumdrehe, passiert leider garnix.

    Gibt es hier vielleicht jemanden, der das gleiche LCD-Modul verwendet und mir sagen kann, wie die Lötbrücke auf der Modulrückseite standartmäßig gesetzt sein sollte? Wär echt super!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von cgpauli
    Gibt es hier vielleicht jemanden, der das gleiche LCD-Modul verwendet und mir sagen kann, wie die Lötbrücke auf der Modulrückseite standartmäßig gesetzt sein sollte? Wär echt super!
    Ich habe am Modul keine Veränderungen gemacht,
    alles von der Platine aus...

    Nochmal OOPS
    Ist ja doch ein anderes Modul ABER

    EA DIP204-6 GLEICHES PINOUT: EA DIP128
    Das heisst aber nicht dass beide Displays genauso angesteuert werden.


    Ist das Dein Modul?
    http://www.electronicassembly.de/deu...a/dip204-6.pdf
    Auf Seite 3 ist die Kontrasteinstellung genau beschrieben.
    • KONTRASTEINSTELLUNG
      Die Kontrastspannung wird an Pin 3 (VCI)
      eingespeist.
      Das Display EA DIP204 besitzt eine eingebaute
      Temperaturkompensation für -20 bis +70°C; ein
      Nachstellen des Kontrastes während des Betriebs
      ist hier nicht mehr erforderlich
      .


    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    10
    Danke für die Antworten, ich hab schon des 204er Modul, anscheinend is es wohl doch einfach kaputt

    Des mit der Lötbrücke hat sich geklärt, ich hab gedacht dass 4 so kleine freie Lötstellen dafür vorgesehen sind, aber wie mir jetzt aufgefallen ist ist direkt darüber ein winziger Lötfleck, der wohl die eigentliche Lötbrücke darstellt.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    22
    Hey, ich habe genau das gleiche Problem.
    Hast du es mittlerweile hinbekommen, oder meinst immernoch daß das Display kaputt ist?

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    09.02.2006
    Ort
    München
    Alter
    30
    Beiträge
    10
    nee, hat sich nicht geklärt, liegt jetzt in meiner schrottkiste

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    08.03.2006
    Beiträge
    22
    Ich hab meins zurückgeschickt.
    Scheint ja ne miese Qualität zu sein. Nen anderer hat gerade ebenfalls das selbe Problem.....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •