-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: LED-Uhr mit Hilfe von PC steuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    8

    LED-Uhr mit Hilfe von PC steuern

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Ich brauche eure Hilfe!!

    Ich möchte in Form eines Schulprojektes eine Uhr mit LED`s bauen. Diese soll jede Minute ein LED aufleuchten und zur vollen Stunde soll ein weiteres LED die stunde anzeigen und die LED´s für die Minute erlöschen (=> 60+ 24 LED´s = 84)

    Ich habe mich vor ein paar jähren mit VB beschäftigt und denke dass ich die Grundbegriffe noch beherrsche. Darum würde ich das gehren mit VB programmieren.
    Leider weiß ich überhaupt nicht wie ich externe Hardware ansprechen soll und wie ich diese bauen muss/ anschließen muss.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen und mir sagen was ich brauche.
    Ich sage im Voraus schon mal Danke für eure Bemühungen.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Bayern
    Alter
    48
    Beiträge
    310
    wie wäre es damit:
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...roducts_id=126
    klein und kompakt gehalten, aber mit dem Teil geht noch vieles mehr.... Falls Du dein Projekt erweitern möchtest.

    Kannst natürlich auch selbst ne einfache Platine mit nem MC bauen...
    Im Netz gibt es genügend Schaltungen dafür.

    ### Silvio ###

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Bevor zu dir blindlinks irgend was kaufst:

    Mach dir erst mal klar, wie du vom PC mit dem Rest der Welt redest
    -- Welche Programmiersprache/Umgebung?
    -- Welche Schnittstelle? (Parallel, RS232, ...)
    -- Wie greifst du auf diese Schnittstelle zu?

    Um zu Testen, ob die Befehle Effekt auf die Ports haben und dort ankommen, reicht ein Widerstand und eine LOW-Current-LED sowie ein Stecker bzw. Buchse zum Kontaktieren und Lötkolben (wirst du eh brauchen/haben).

    Z.B. Rote Low-Current-LED (2mA) , R=1,5 kOhm.

    Was man mit dem angegebenen Board will, ist mir nicht so ganz klar. Jedenfalls bräuchte man noch extra Hardware und muss zudem den dortigen µC proggen, hat also noch ne fette Baustelle.

    Am einfachsten und billigsten (und lehrreichsten) ist ein Sellbstbau (auch besser für's Selbstbewusstsein als ein Selbstkauf) mit Schieberegistern oder so.

    Daran kannst du dich machen, wenn du schaffst, nen Port zu blinken

    Ist zwar viel Arbeit zu löten mit 84 Lämplis, aber das kann man gut modular aufbauen aus identischen Einheiten, die man dann hintereinanderhängt. Man kann so klein anfangen mit 8 LEDs und immer weiter bauen
    Disclaimer: none. Sue me.

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    8
    ich dachte auch eher an etwas selber bauen.
    hast du da irgendwie erfahrung?

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Mehr oder weniger. Ich hab schon ähnliche Uhren gebaut, allerdings per µC und DCF77-Modul angesteuert. Die Ausgabe-ICs steuern dann LEDs, Röhren oder Analogschalter, Lautsprecher, was man eben braucht.

    Dem (selbstgebauten) Display ist es aber egal, ob es von einem PC oder einem µC angesteuert wird.

    Wenn die Anzeige per PC funktioniert, kann der PC ja immer noch durch eine µC-Schaltung ersetzt werden (falls du dann noch Lust und Ausdauer hast )

    Im Wiki hab ich grob beschrieben, wie man Portexpander ansteuern kann. Vielleicht hast du ja schon etwas Ahnung und kannst etwas mit dem Artikel anfangen. Als absoluter Neuling wirst du einiges lernen müssen. Dein Projekt ist für nen Newbee schon recht ehrgeizig...
    Disclaimer: none. Sue me.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    8
    naja ohne Ergeiz komt man nicht weit
    was genau ist ein µC?
    mit was hast du da programmiert?

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    µC = Microcontroller
    Ich programmiere AVR mit C, manchmal etwas Assembler. Auf dem PC Java, Visual C++, C, kleine Tools auch mal in JavaScript und nutze Browser als Plattform (geht dann von überall aus, man stellt das dann einfach online *g*).
    Disclaimer: none. Sue me.

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    24.03.2006
    Beiträge
    8
    VB kanst du nicht??
    was genau ist ein Microcontroller? (klingt bestimt dämlich)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Nö, Basic kann ich net (uns will's auch net können *g*).

    µC
    µC
    µC
    Disclaimer: none. Sue me.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Hallo TITZI,
    soll der PC die Uhr steuern ?
    Willst Du den Tag und Nacht laufen lassen oder ist das nur zum Üben ?
    Kannst Du den PC so programmieren, daß er über das Parallel-Port Daten ausgeben kann ?
    Du hast 60 LED's für Minuten, es ist immer nur eine LED an. Zum Steuern sind 6 Bits = 6 Ausgänge erforderlich (6 Bits = 64 Möglichkeiten).
    24 ?? LED's für die Stunden, ebenfalls immer nur eine LED an. Zum Steuern sind 5 Bits = 5 Ausgänge erforderlich (5 Bits = 32 Möglichkeiten).
    Macht zusammen 11 Bits = 11 Ausgänge. Der Parallel-Port hat 8 Daten, 1 Strobe und ???
    Es können auch zwei 6-Bit-Informationen gelatcht (zwischengespeichert) werden, mit dem 7. und 8. Bit vom Parallel-Port.
    Bis hier hin erst mal abklären und dann weiter sehen.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •