-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Problem mit Ausgang AVR

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    36

    Problem mit Ausgang AVR

    Anzeige

    Hi zusammen, ich habe ein Programm im STK 500 geschrieben, es funktoiniert einwandfrei. Auf meiner entwickelten Platine habe ich den AVR minimal beschaltet. Eingang ist Port D. Standardmäßig auf 5V (ohne Widerstand)

    Ausgang ist Port B.

    Egal was ich mache, Ich bekomme an Port B nur so um die 0,7 V raus, obwohl er eigentlich schalten sollte (was er im STK auch tut)

    Sonstige BEschaltung ist. Vcc 5V mit 100 nF an Masse. Reset auf 5V (ohne Widerstand).

    GND auf Masse und das wars.

    Was mach ich falsch?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Steht er vielleicht auf externem Oszillator (und der ist im STK500 drin und bei Deinem Board nicht)?

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    36
    auf dem STK ist kein quarz wenn du das meinst. auf dem platz für crystal steckt nichts

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Rheinstetten
    Alter
    34
    Beiträge
    357
    Vielleicht kannst du ja mal dein Programm posten?

    Wie lange schaltest du denn? Schaltest du gleich wieder zurück, oder schaltest du nur einmal?
    Unwissenheit ist ein Segen

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    36
    das programm geht ja im stk. ich schalte länger. der eingang muss 2 sek anliegen, damit der ausgang schaltet. oder random nach 20 sek. steck ich den uc in das stk, kann ich korrekt am ausgang 5v oder 0v messen. ich muss also im hardware aufbau einen fehler haben. was ist denn mit den fehlenden widerständen, brauch ich die?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    178
    Du solltest erst mal schreiben, welchen µC du benutzt und welchen Anschlüsse du als Ein- und Ausgang benutzt. Jeder Port ist 8 Bit breit und hat meist mehrere Funktionen. Dann kann dir vielleicht jemand helfen. Am besten wär ein kleines Schaltbild.

    felack

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    36
    Zitat Zitat von ogni42
    Steht er vielleicht auf externem Oszillator (und der ist im STK500 drin und bei Deinem Board nicht)?
    Danke ogni42, genau das war der Fehler. Ich hatte erwartet, dass im STK 500 der Platz für Crystal einem externen Taktgenerator gleichkommt. Wenn man sich allerdings nach viel Elend die Beschreibung vom STK500 richtig durchliest, dann steht dort daß das Board einen Takt erzeugt (für den Controller natürlich extern) und daß man stattdessen auch einen externen Quarz einstecken kann. Also stand der Controller auf externem Takt und den hatte meine eigene Schaltung (bis gerade) nicht.

    Jetzt läuft alle seinwandfrei )

    Wanni

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •