-
        
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Schrittmotor ansteuern

  1. #1
    Gast001
    Gast

    Schrittmotor ansteuern

    Hi ich wüsste gerne mal wie ich einen Schrittmotor ansteuern kann. Und zwar soll der Motor nur für eine kurze Zeit Strom bekommen. Z.B. 5 sek. Ich habe mich mal ein bisschen umgeschaut und habe bei Conrad diese C-Controls entdeckt. Der Motor soll ein etwa 5 kg schweres Objekt ziehen. Was für Steuerelemente muss ich zwischen den Motor schalten dass der das auch nur für die gewollte Zeit tut und nicht durchgehend zieht. Brauch man da nur diese Main Unit oder auch das Starter Board? Oder lässt sich das auch ganz anders realisieren? Desweitern würde mich interessieren was für einen Motor ich brauche.
    PS: Kann mir vielleicht jemand ne Seite geben die diese ganzen Dinge verständlich erklärt.
    Danke schonmal im vorraus

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Das Schrittmotorentutorial würde ich mir in jedem Fall ansehen, hier im Roboternetz.
    http://www.roboternetz.de/schrittmotoren.html

    Mit 5 sekunden ziehen, da käme natürlich auch ein Gleichstrom Motor in Frage, mit Getriebe bei dem Gewicht.
    Manfred

  3. #3
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hi,
    wie aus dem Posting zu entnehmen ist hast du von Schrittmotoren noch nicht so sehr viel Ahnung. Was die betrifft da empfehle ich doch erst mal ein wenig auf den Seiten hier zu blättern. Fang mal hier an http://www.roboternetz.de/schrittmotoren.html

    Was heißt er soll nur 5 sek Strom bekommen? Das ist nu garkeine Aussage. Welche Spule soll Strom bekommen. Schrittmotoren haben mehrere Spulen! Nur durch Strom tut sich garnix! Ein Schrittmotor bewegt sich definierte Schritte wenn der Strom in bestimmten Rythmus an den richtigen Spulen umgepolt wird.
    Ich nehme an du meinst der Motor soll sich nur ein bestimmtes Stück bewegen. Das könnte man mit einem Controller wie C-Control oder AVR machen, es gibt abernoch viele andere Möglichkeiten. Beschreib mal dein Vorhaben genauer, vielleicht kann man ein paar Tips geben die Dir Einstieg erleichtern.

  4. #4
    Gast
    Mit 5 sek meinte ich das der quasi nur 5 sek an sein soll also das Objekt nur 5 sek vorzieht. Zum Projekt: Ich will einen Bot bauen der eine Leiste ein gewisse Stück vorzieht damit eine Säge(per Hand bediehnt) dann sägen kann. Der Bot soll eigentlich nur die Leiste immer vorziehen, damit man sich diesen Arbeitsschritt sparen kann.

  5. #5
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Kann mir das in der Praxis zwar nicht so gut vorstellen, aber ok. Muß das denn unbedingt ein Schrittmotor sein? Ist es denn wichtig das er die Leiste auf den mm genau vorzeigt oder reichen auch 2-5 mm Abweichung. Getriebemotoren erfordern viel weniger Elektronik. In diesem Fall würde ich eigentlich noch nicht mal von Roboter reden, falls er nicht noch was anderes machten soll.

  6. #6
    Gast
    Ja keine Ahnung dann nennen wir es eben Maschine :P. Die Maschine soll nur eine Leiste nach vorne ziehen damit man dann die Leiste absägen kann, dabei ist es auch nicht schlimm wenn eine Abweichung von 2 mm entsteht. Es geht eben darum dass es nervt wenn man die Leiste immer vorschieben muss da es auf Dauer auch anstrengend ist und Zeit beansprucht. Und wenn man eben tausendmal sägen muss ist das schin ne Arbeitserleichterung.

  7. #7
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Dafür brauchst du sicher keinen Schrittmotor. Dafür brauchst du noch nicht mal einen Controller.
    Eigentlich reicht da ein Getriebemotor mit einer kleinen Zeitschaltung. Da sollte es bei Conrad billige Bausätze geben. Vielleicht kann man es auch mit einem Mikroschalter oder Lichtschranke machen, ich kenn die Mechanik halt nicht.

  8. #8
    Gast
    Habe mich mal bei Conrad umgesehen um Zeitschalter gefunden. Danke für den Tipp. Ich denke mal das andere wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

  9. #9
    Gast
    Ich habe vor diese Leisten auf Rollen zu beförden, also der Motor treibt dann quasi Rollen an. Das sollte das Gewicht verringern. Sind die Getriebemotoren auch in der Lage die Rollen abzubremsen wenn der Motor aus ist?? Und noch eine Frage wie stark muss der Motor für ca 5-10 kg schwere Leisten sein

  10. #10
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Die werden ja als schwerer
    Ist schwer zu sagen wie stark Motor sein muß, kommt auf die genaue Konstruktion an. Natürlich auch auf die Geschwindigkeit. Wenn es nicht so schnell gehen muss, dann ist sicher so ein Scheibenwishcermotor stark genug, siehe hier http://www.roboternetz.de/motoruebersicht.html
    Ist zudem ne günstige Lösung.
    Wenn das Getriebe eine starke Untersetzung hat (wie z.B. der Scheibenwischermotor), dann bremst der schon enorm stark sobald kein Strom mehr anliegt.
    Vielleicht kannst du irgendwo Microschalter oder kleinen Sensor (Reflexlichtschranke etc) so anbringen, das Leiste immer bis zu einer bestimmten Position geschoben wird und dann Sensor berührt. Der müsste dann Motor abschalten. Das anschalten wäre wohl am sinnvollsten per Taster.

    Man sollte immer die einfachste Lösung wählen, ein Controller ist hier sicher nicht notwendig.

    Erst mal - gut Nacht!
    Gruß Frank

+ Antworten

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •