-         

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Fragen zu EEPROM - 24LC64

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    170

    Fragen zu EEPROM - 24LC64

    Anzeige

    hi,

    wollt mal fragen was für zustände die bits haben wenn dass eeprom ganz neu ist. sind alle bits auf low oder high oder sind die bits irgendwie belegt?

    wann merk ich ob das eeprom voll beschrieben ist. muss ich des selber im programm mit zählen wie viele bytes ich drauf gespeichert habe oder gibt es da andere möglichkeiten?

    hat der 24lc64 genau 65536 bits speicher oder kann des um einige bits variieren??


    danke im voraus

    mfg
    pitt

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    79
    Moin!

    Was meinst Du mit Zustände der Bits? Welche Bits denn?
    Die Bits der Register oder die einzelnen Speicherbits?

    Ich würde mal ganz stark davon ausgehen, dass das EEPROM nach der Herstellung auch gelöscht wird falls das überhaupt nötig ist. (weiss nicht)

    Um die aktuelle Kapazität zu bestimmen muss Dein Programm jedes geschriebene oder gelöschte Bit oder Byte zählen.
    Es gibt also keine integrierte EEPROM-"Tankanzeige".

    Hmm. Dachte Dein EEPROM hätte 64000 Bit.
    Wie kommst denn auf 65536.
    Kann es sein, dass dies die maximale Addressierungs "Größe" ist bei der Verwendung von zwei 8 Bit Adressregister?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    ich kenn nur das 24c256, aber im Prinzip ist das
    ähnlich nur größer.

    Bei den von mir bisher verwendeten war das
    eeprom leer im Ursprung.
    Der EEPROM gibt kein Overflow oder sowas zurück ... zumindest
    bei mir bisher nicht.
    Der Ladezustand ergibt sich schon von alleine, weil du ja
    die zu schreibenden Bytes ohnehin Adressieren mußt, es sei denn
    du schreibst blockweise. Dann brauchste nur die Anzahl der geschriebenen
    Blöcke und den jeweiligen Zeiger im Block um den Füllstand zu berechnen.
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    170
    hi,

    also ich hab da jetzt mal geschaut und alle einzelnen speicherbits waren auf 0 gestellt.

    aha also muss ich des in meinem programm selber mitzählen wie viele speicherplätze ich belegt hab.

    aber was ich jetzt noch nicht weiss wie viele speicherbits es gibt, sind des genau 64000 oder kann es sein dass es vielleicht doch mehr sind.
    aber des werd ich jetzt dann mal selber einfach vom programm durchzählen lassen.

    danke für die antworten

    mfg
    pitt

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    was zum Geier meinst du mit Speicherbits?

    ein Byte hat 8 Bit, gespeichert wird im 24c64 byteweise,
    also immer ganze Byte werden hin und auch zurück geschickt.

    und zur größe, das Datenblatt kann da auch helfen, nur son Tip

    Table 4. Most Significant Byte
    Note: 1. b15 to b13 are Don’t Care on the M24C64
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    170
    hi,

    also der 24lc64 soll 64kBit speicher haben.

    64000 : 8 = 8000

    das heist dass ich 8000 byte speicher hab bzw 8kB, also kann ich 8000 zeichen speichern.

    ich wollt jetzt wissen ob die des bei den eeproms so genau machen oder passt da noch bisschen mehr drauf.

    bei meiner festplatte steht dass se 60GB hat aber anzeigen tut se nur 56,xx GB. die runden des wahrscheilich auf.

    und ich will wissen ob die angaben beim 24lcxx bis auf ein bit genau sind.

    is es so schwer zu kapieren?

    mfg
    pitt

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    also der Adressraum geht von 00000000 00000000 bis
    00011111 11111111 Byte

    also von 0 bis 8191 Byte

    Dividiert durch 1024 (1KB) = 8
    also 8 KB

    PS:
    "is es so schwer zu kapieren? "
    ist rechnen denn so schwer ?

    mitunter hilft es sich auch mal selbst Gedanken zu machen

    und denjenigen die Dir bei DEINEM Problem helfen wollen
    fällt es leichter wenn sie merken das DU DIR auch selbst Mühe gibst.

    im Übrigen opfern wir Freizeit für DICH und DEIN Anliegen oder
    sind wir hier Deine Lakaien?
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •