-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Borland, MC und PC

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    14

    Borland, MC und PC

    Anzeige

    Hallo,
    ich bin dabei mit dem Borland Builder eine Bedienoberfläche zu basteln, um einen Spielzeugkran mit Microcontroller zu steuern. An diesem Kran habe ich auch eine Lichtschranke mit Schlitzscheibe, um zunächst nur die Position des Auslegers zu ermitteln (insgesamt nur 8 Positionen). Den Zähler habe ich über das C-Programm des MC's realisiert. jetzt möchte ich den Zählerinhalt des MC's an den PC schicken und in der Bedienoberfläche auslesen, bzw. sichtbar machen, weiß allerdings im Moment nicht, wie ich das machen soll(auch wie ich den Zählerinhalt bei jeder Position neu auslese)??

    Grüße
    Sven

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Tann / ZH
    Alter
    61
    Beiträge
    264
    Schau dich nach einer Komponente für die RS-232 Schnittstelle
    um:

    http://www.swissdelphicenter.ch/torry/
    http://delphi.icm.edu.pl/

    Die Komponente Tcomport
    http://sourceforge.net/projects/comport/
    kann ich Dir empfehlen.

    Habe sie mit Delphi erfolgreich eingesetzt.
    MfG
    Ruedi

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    14
    also die kommunikation steht. Es geht vielmehr um die umsetzung mit dem builder und c++ zum übertragen einer variablen vom mc zur bedienoberfläche.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Über C++ kannst du auf die serielle Schnittstelle zugreifen, in einer alten Version von Builder hatte ich das mal gemacht, um einen Eprommer zu proggen. Schau mal nach, was an help-Files dabei ist. Da gibt es auch Helf-Files zur Windows-API (man such sich nen Wolf dabei) , wo das beschrieben ist.

    Den COM öffnet man wie einen File mit speziellem Namen, und hat auch Zugriff auf die einzelnen Leitungen wie RTS, CTS, DTR, ...

    Schau mal in der Doc zu CreateFile, von da kann man sich weiterhangeln mit der Win32-API-Hilfe.
    Disclaimer: none. Sue me.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    14
    Hallo,
    schon einmal danke für die Antworten.

    Wahrscheinlich habe ich mich ein bißchen verkehrt ausgedrückt.
    Es gehrt eigentlich darum, daß ich in meinem Microcontroller durch ein C-Programm eine Variable erzeuge, die ich über die serielle Schnittstelle an den PC schicken will, um sie dann über den Borland C++ Builder anzeigen kann. Die Kommunikation steht, denn ich steuer über die erstellte Bedienoberfläche am PC schon einen Kran. Jetzt habe ich hierzu am Kran eine Lichtschranke, die durch eine Schlitzscheibe Impulse an den Microcontroller gibt. Diese Impulse sollen gezählt werden und in dieser Variablen festgehalten werden und immer wenn ein neuer Impuls gezählt wird soll der Wert der Variablen an den PC geschickt werden und angezeigt werden. Da ich im Moment auch noch Probleme mit der Umsetzung des C und des C++ Programms habe, kann mir dazu vielleicht auch noch jemand einen Tipp geben.

    Viele Grüße
    Sven

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Also geht es um die µC-Seite des C-Codes?

    Ist Wiki->Kategorien->Kommunikation->UART mit avr-gcc das, was du suchst?
    Disclaimer: none. Sue me.

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    14
    Ja, in gewisser Hinsicht schon.
    Um es ganz klar zu sagen: Ich bin anscheinend einfach zu blöd mir da was auszudenken. Ich möchte die Impulse von der Schlitzscheibe zählen und anhand dessen die Kranposition ermitteln. Für den Ausleger habe ich zunächst 8 Positionen (schlitze) festgelegt. Der Kran fängt bei Position 0 null an sich zu drehen, bis er max. die 8te, also Position7 erreicht hat.
    Dreht der Kran in die andere Richtung soll der Zähler von 7 wieder abwärts zählen, bis er bei Position 0 angekommen ist. Diese Positionen möchte ich nun auch auslesen und an den PC schicken. Wie schon gesagt steuern kann ich den Kran schon, also die Kommunikation PC<-> Microcontroller steht.Am PC sollen die Positionen dann in einem C++ Programm, mit der selbsterstellten Oberfläche (mit Borland C++ Builder) steuer ich schon den Kran, angezeigt werden. Da ich mich mit allem seit relativ kurzer Zeit damit beschäftige habe ich Schwierigkeiten mit dem Verständnis einiger Artikel, da ich mich auch mit C und C++ noch nicht so gut auskenne. Deswegen wäre ich auch schon für konkrete Lösungsvorschläge dankbar, gerne auch schon mit Lösungsansätzen für den C-Code, da ich noch Probleme mit dem Syntax und Realisierungsmöglichkeiten habe.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    1. Du kopierst aus dem obigen Artikel die uart.h und uart.c in dein avr-Projekt. Die uart.c wird wie die anderen Dateien compilert und dazugelinkt, muss also evtl in dein Makefile eingetragen werden.
    2. Du passt die F_CPU und BAUDRATE an deine erfordernisse an.
    3. Direkt nach dem Programmstart ruft du einmal die uart_init() auf.
    4. Jedesmal, wenn du ein Byte wert übertragen willst, rufst du uart_putc(wert) auf. Der Aufruf aollte möglichst nicht in einer ISR stehen.
    Disclaimer: none. Sue me.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    14
    Vielen Dank, werde ich mal probieren.
    kannst Du mir noch erklären was Du mit Makefile und ISR meinst, wie gesagt ... absoluter Beginner...

    Gruß
    Sven

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    20.03.2006
    Beiträge
    14
    Ach ja, hast Du vielleicht auch eine Idee, wie ich auf der anderen Seite die Werte sichtbar machen kann(mit c++)?
    Ich kann in den Aufruf sicherlich auch eine Variable statt einen Wert eingeben,oder?

    Gruß
    Sven

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •