-         
+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56

Thema: Steckplatine (Experimentierboard)

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Fürstenberg/Havel
    Alter
    26
    Beiträge
    99

    Steckplatine (Experimentierboard)

    Hallo,
    Ich fange ja jetzt mit Elektronik und Robotik an.
    Ist es empfehlenswert sich so ein board zu holen?


    Das man einfach bestücken kann, z.B. so?


    mfG Rama-k
    by Rama-k
    Fastzinierend \/

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Ich habe seit vielen Jahren immer wieder mal die unterschiedlichsten Modelle davon angewendet sie sind sehr praktisch.

    Es gibt zwei Sorten solche mit ausreichend langen gut geformten Kontaktfedern und Solche, bei der jeder gesteckte Draht ein Erfolg ist.

    Insgesamt sind sie aber sehr zu empfehlen.

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Fürstenberg/Havel
    Alter
    26
    Beiträge
    99
    Ich hole die von http://www.conelek.com/.
    by Rama-k
    Fastzinierend \/

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Fürstenberg/Havel
    Alter
    26
    Beiträge
    99
    @ Manf

    In deinem néuen Bild. "Versuchsaufbau"
    Woher hast du die Kabelklemmen?
    by Rama-k
    Fastzinierend \/

  5. #5
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Krokodilklemmenkabel gibt es im laufenden Angebot für 5 Euro pro 10 Kabel. Bei mir hat es sich über lange Zeit angesammelt, sodaß ich nur Sonderangebote zum halben Preis nutze.
    Manchmal ersetze ich bei den Kabeln die Litze durch Meßkabel mit Litze in Silikonisolierung mit n x 0,05mm, die sind dann besonders flexibel. Oft kürze ich Kabel auf halbe Länge (25cm), weil sowieso nur alles auf dem Labortisch ist. Manchmal setze ich Feinabgreifklemmen an. Und meistens bin ich dann froh, wenn ich aktuell genügend Kabel finde.
    Im C Katalog sind alle Typen drin, ich weiß aber nicht, wo es sie gerade am günstigsten gibt.
    Manfred

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.03.2004
    Ort
    Fürstenberg/Havel
    Alter
    26
    Beiträge
    99
    Die hier:



    Gibt es auch in dem oben aufgeführten link, für 2,90€ 100cm
    (unter Kabel)


    mfG Rama-k
    by Rama-k
    Fastzinierend \/

  7. #7
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Ich meinte dann schon eher die Version für private Anwendungen. 10 Kabel für 4,90 wenn man es eilig hat. Wenn man auf Sonderangebote warten kann (alle paar Jahre mal?) sollte es noch billiger gehen.

    Ich habe sicher 50 Kabel in unterschielichster Form und Länge. Die urspüngliche Ausführung habe ich bestimmt billiger gekauft, aber mit teilweiser Umrüstung auf Silikonkabel und Feinabgreifklemmen, immer wenn man mal ein Angebot findet, lebt der Vorrat. Es gehen auch welche kaputt durch elektrische Belastung, Federn verbiegen sich, Kabel ohne Knickschutz brechen auch am Stecker...

    Zu dem Foto speziell würde ich sagen: Das Angebot ist eigentlich nicht schlecht. Das Kabel ist in der Stärke für die 4mm Stecker Seite ausgelegt. Für den Strom auf der Kroko-Seite würde dünneres und damit flexibleres Kabel reichen.
    Manfred
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kroko.jpg  

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.02.2004
    Alter
    29
    Beiträge
    31
    Hi,
    Ich hab mir grad heute in der Stadt eines im Elektronikladen gekauft. Ich hab jetzt zwar noch ent so großartig rumprobiert, aber ich denke mal das so dinger wirklich praktisch sind. Denn man muss net gleich anfangen zu Löten wenn man mal was ausprobieren will.

    Gruß Fengel

  9. #9
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Ich benutze die Steckbretter auch manchmal um was auszutesten. Aber ich hab wohl die erwischt "bei denen das Einstecken eines Drahtes schon ein Erfolg ist" Das ist besonders dann schlecht, wenn man mal ein Bauteil mit mehreren Beinchen stecken muß.

    Mich würde mal interessieren was oben genanntes Board taugt. Kann man da beispielsweise problemlos auch einen Controller einstecken oder braucht man dafür ne Stunde?

    Also was taugt dieses?


  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.203
    Wenn ich jetzt zurückrechne glaube ich es kaum, aber dieses Steckbrett habe ich seit 20 Jahren und es ist vielleicht wie mit alten Schuhen, die man immer am liebsten nimmt.
    Irgendetwas ist mit den Federn besonders gut an diesem Typ, die waren von Anfang an einfach perfekt.
    Es gibt andere Steckbretter, die man mal nimmt wenn man eine Schaltung aufbaut die man später noch mal braucht und nicht oft ändert, (Phasen-Eprom-Schaltung,) dann geht auch eines mit fummeligen Kontakten. Man muß halt dünnere Drähte nehmen oder probieren von welcher Seite man "einfädelt", aber im Vergleich ist es schon schwach.
    Wie gesagt, das beste ist das ACE.
    Manfred

    Es gibt dann auch noch ganz ausgefallene Lösungen, das Beispiel ist aber nicht erst zu nehmen:
    http://www.seattlerobotics.org/encod.../breadbrd.html
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken steckbrett.jpg  

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •