-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: unsicher mit uart verkabelung

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    31.05.2004
    Beiträge
    79

    unsicher mit uart verkabelung

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    ich mache das jetzt zum ersten mal mit UART und bin mir in ein paar punkten nicht so ganz sicher.

    1. ist meine annahme richtig, dass wenn ich 2 avr-controler über UART verbinden will den pin rxd des einen controlers mit txd des anderen controlers verbinden muss und anders rum
    2. muss ich sonst noch etwas verbinden?
    3. einer der controller den ich verwende hat ein internes quarz. muss ich ein externes anschließen oder geht das auch ohne?

    das wars auch schon! danke für jegliche hilfe!

    mfg Ford

  2. #2
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    1 jupp
    2 naja gemeinsame GND (Masse) Leitung brauchen sie noch
    3 das is egal, jeder µC muß für sich funzen
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  3. #3
    Hmm also ich würde mal stark behaupten das beide auf dem gleichen Quarz laufen müssen wenn sie untereinander kommunizieren möchten! Oder sie müssen sich vorher synchronisieren. Denn ansonsten gibt es doch kaos.
    Ist nur eine Behauptung korrigiert mich wenn ich falsch liege.

    Gruß TNTBC

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Ich würde stark was anderes behaupten - ich unterhalte mich über UART und Max232 mit dem Rechner und bin froh, dass mein Rechner dann nicht auch 16Mhz haben muss...
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    355
    na da gratuliere ich dir aber Lunarman.

    UART heist ja soviel wie " Universal Asynchronous Receiver Transmitter " => es müssen nicht beide Teilnehmer syncronsiert werden

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    ja aber die selbe baudrate müssen sie haben (glaub ich). da würde ich empfehlen zu einfachheit der programmierung einfach den selben quarz zu verwenden. da einfach einfach einfach ist.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    355
    jo das wäre empfehlenswert die selbe Baudrate zu verwenden

    Deswegen braucht man aber noch lange nicht 2mal die selben Taktraten, solange die Fehlerrate im AVR bleibt. der eine kann z.b. bei 1Mhz laufen der andere bei 16Mhz

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    die internen 1MHz sollen nicht so genau sein und deshalb bei UART manchmal probleme bereiten hab ich gehört.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    16.11.2003
    Beiträge
    355
    hm das hab ich noch nie gehört, und hatte auch noch nie Probleme damit.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.03.2005
    Ort
    Villach
    Alter
    26
    Beiträge
    995
    Ich habs ja nur irgendwo einmal gelesen. aber "probieren geht über studieren"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •