-         

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Verbindung von 2 Mega16

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    5

    Verbindung von 2 Mega16

    Anzeige

    Hallo,

    bin in diesen Thema ziemlich neu, und möchte jetzt zwei Mega16 miteinander verbinden. Ich benötige es für meine Eisenbahn, da ich den Kabelsalat verkleinern möchte!
    Ich möchte die Taster von meinen Stellpullt eigendlich nur 1:1 übertragen.
    d.h. wenn ich taster 1 drücke soll an meinen Slave porta.0 high werden,
    taster 2 porta.0 low
    usw...

    ich bitte um Hilfe!

    mfg

    Florian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.09.2004
    Ort
    Bürstadt
    Alter
    30
    Beiträge
    383
    schau dir mal Multiplexer systeme an! Da kannste Parallele Daten in Serielle Umwandeln und mit dem DeMultiplexer wieder zurück! Ist vll einfachher wie 2 Megas zu verbinden..



    Um wieviel Taster müssen es denn sein?

    MfG
    Ringo
    Nobody is Perfect
    Visit www.ringo.roboterbastler.de last update: 23.05.2009

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    5
    Ich habe insgesamt 60 taster für 30 Weichen bzw Signale (links/rechts, rot/grün)

    Beim einschalten der Anlage sollten sich alle Weichen und Signale in eine vorgegebene stellung schalten.
    z.B. Signale rot

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.09.2004
    Ort
    Bürstadt
    Alter
    30
    Beiträge
    383
    hmm

    Ich würde einen Atmega nehmen und einen (oder mehrere) I2C Porterweiterungs ICs z.b den MAX7300.. Die Anfangsstellungen kannste einprogrammieren. Dann noch jeweils einen Taster.. der beim Drücken das Signal ändert (aus einer 1 eine 0 macht) dann haste "nur" noch 30 Taster..

    I2C hab ich gelesen hat aber eine begrenzte Reichweite.. 1m?

    Reicht das?

    MfG
    Ringo
    Nobody is Perfect
    Visit www.ringo.roboterbastler.de last update: 23.05.2009

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    5
    Die 60 Taster sind schon vorbereitet. Hätte mir gedacht 2 Master über TWI
    zu je einem Slave. Hatte aber Probleme mit dem Programmieren.
    Alles was ich im Internet gefunden habe hat nicht funktionier oder ich habs nicht richtig verstanden.

    "I2C hab ich gelesen hat aber eine begrenzte Reichweite.. 1m? "
    hab ich auch schon gehört!
    Wollte es eigendlich über Seriell probieren.
    Brauch aber zwischen 1,50 bis 2 meter .

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.12.2005
    Ort
    @FFM
    Alter
    41
    Beiträge
    402
    also du kannst die auch über 3 adern verbinden (GND,DAT,CLK)
    da kannst du beliebige Ports für nehmen
    und dann kannst du mit shiftin und shiftout daten versenden

    ich habe gerade um ausgänge zu sparen mit shiftout und einem tll 74164 (seriell auf 8-OUT) zwei 7-segment anzeigen gesteuert .
    Also 14 LEDS mit zwei adern ,das war voll einfach
    diese dinger lassen sich beliebig oft hintereinander schalten und sind spottbillig
    genauso lassen sich mit 74165 (8 Eingänge auf seriell) und shiftin beliebig viele taster einlesen
    wenn du die beiden 74xxer nimmst brauchst du sogar nur einen AVR um alles zu steuern

    Gruß Daniel

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    5
    Hab schon 4 Mega16 daheim und möchte nicht noch was bestellen.
    Hätte nicht gedacht das die master-slaver kommunikation so ein problem ist.

    Wüde mich freuen wenn jemand einen Quellcode für so eine kommunikation über die serielle schnittstelle posten könnte.
    Evl. mit 2 oder 3 Schaltabläufen

    Danke im Voraus

    Floh

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Vitis
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    Südpfalz
    Alter
    43
    Beiträge
    2.240
    Du kannst die TWI verwenden, die Reichweite hängt von der
    Übertragungsgeschwindigkeit ab. Je kleiner die Übertragungsrate
    je weiter kann der Bus gezogen werden.
    Was die Störanfälligkeit in der Modellbahnanlage angeht kenn ich
    mich nicht so aus, aber ich glaub da fliegen ziemlichdie Funken.
    Ich würd mir mal die RS485 anschaun, da kannste dann zur Not auch
    Verbindungen über 1 Kilometer mit herstellen und die sind recht
    Störunanfällig.

    Für die Beschaltung brauchste nur die UART Pins + 1 Pin für die
    Datenrichtung
    Vor den Erfolg haben die Götter den Schweiß gesetzt

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.03.2006
    Beiträge
    5
    Danke erst mal für die Tips
    Das mit dem RS485 hört sich sehr gut an. Ich hab nur leider was die Programmierung von Master und Slave betrifft NULL Erfahrung. Kann zwar mit einem Mega16 ein bisl rumspielen aber ein 2-Draht Bus-Programm ist für mich neuland und ein Funktionierendes Beispiel wär echt hilfreich.

    MFG

    Floh

  10. #10
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    40
    Also ich hab meine Eisenbahnsteuerung mittels I2C gemacht.
    Dabei hab ich mehrere kleine Module in Weichen- bzw. Signalnähe
    plaziert und über ein Flachband-Kabel mit Bus und Spannung
    versorgt. Das geht über mehrere Meter und macht bei mir absolut kein Problem. Mit einzelnen Steuereingängen arbeite ich allerdings nicht.
    Ich steuere via RS232 mittels PC und zusätzlich über eine
    IR-Universalfernbedienung (RC5). Als I2C-Slaves nehme ich jeweils PCF8574.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •