-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Tiny2313 Fusebit deaktiviert - nicht mehr auslesbar :(

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    190

    Tiny2313 Fusebit deaktiviert - nicht mehr auslesbar :(

    Anzeige

    Hallo zusammen!

    Ich hab gestern abend bei einem ATtiny2313 das SPI-Fusebit umgestellt (µC das erste mal beschrieben). Seit dem lässt sich der Controller per ISP weder Auslesen noch beschreiben. Gibt es eine Möglichkeit die Fusebits auf so ne Art "default" zurückzusetzen oder muss ich mir jetzt ein STK500 kaufen um den µC parallel beschreiben zu können? (hab nur einen ISP-Programmer) Zum wegwerfen bin ich zu geizig da er ja nicht kaputt ist
    Ich wär euch für eure Hilfe dankbar, werd meine Nase aber noch mal in die Bedienungsanleitung reinstecken.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    22.04.2005
    Beiträge
    178
    Das SPI-Fusebit lässt sich seriell nicht verstellen! Du hast wahrscheinlich die Quarzfrequenz verstellt oder auf externen Quarz umgeschaltet. Stell mal den Programmer auf niedrigste Geschwindigkeit und probiers nochmal. Sonst extern einen Quarz ranhängen. Wenn du auf externen Clock umgestellt hast, musst du auf XTAL1 eine Frequenz einspeisen.

    felack

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    190
    Dat funzt leider nich. Ich hab nen 10Mhz-Quarz dran zu hängen. An den Fusebits für den Takt hab ich nix verändert. Es lassen sich ja noch nicht mal mehr die Fusebits etc. auslesen was bei nicht funktionierendem Takt (falsche Einstellung) aber noch möglich ist/war.
    Bascom sagt mir nur irgentwas von "Readxxxentry not found" oder so. (kann grad nich nachschaun weil ich mit Linux im Netz bin)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Mach mal nen Screenshot
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    190
    Hoi!

    Anbei der Screenshot. Bascom sagt mir "ReadLB entry not found" wenn ich die Fuse- und Lockbits auslesen will.
    Eine Identifizierung des Chips ist auch nicht möglich. ("Could not identfy Chip at &H0000"). Ist der Controller nicht richtig angeschlossen ist der Wert eigentlich immer bei &HFFFF.
    Kurioser Weise kann ich den EEPROM und den Flash auslesen. Allerdings sind die Werte in allen Speicherzellen angeblich &H00. Wenn ich den Flash auslese und die Daten in den Buffer des Compilers lege kann das Programm auf den Controller zugreifen und den Flash angeblich wieder mit den vorher ausgelesenen Daten beschreiben. Will ich aber nun andere Werte brennen wir der Schreibvorgang gar nicht erst gestartet.
    Ich hab auch mit dem Gedanken gespielt versehentlich die LockBits auf 00 gesetzt zu haben. Laut Bedienungsanleitung setzt ein Löschen des Chips die Lockbits wieder auf zurück was ich auch schon mehrfach gemacht hab - gebracht hats aber nix.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken fehlermeldung_126.jpg  

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Eine Identifizierung des Chips ist auch nicht möglich. ("Could not identfy Chip at &H0000"). Ist der Controller nicht richtig angeschlossen ist der Wert eigentlich immer bei &HFFFF.
    Ja,das kürzt es etwas ab.

    Der Controller ist nicht ansprechbar und Ende.

    Das du beim auslesen immer nur 00 bekommst sagt nix aus.
    Les mal ohne jeglichen Controller am ISP aus dann bekommste das gleiche.


    Ja,wie gesagt,wenn die Schaltung stimmt und auch die Versorgung ok ist dann kannste den nurnoch per Hochvoltprogramierung retten oder ihn einfach in die Rundablage werfen.
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Schliess mal einen Quarz_oszillator_ (keinen Quarz) an. Wenn es dann nicht klappt geht nur noch HV-Programmierung.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    190
    Ich hab keine Oszillatoren zu hause. Mal schauen ob ich mir morgen noch einen bei Segor holen gehe.
    Wenn's nicht klappen sollte heißt das also das ich mir doch ein STK500 zulegen muss? 90 Kröten sind für mich ganz schön heftig wenngleich man auch einen adäquaten Gegenwert bekommt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Wenn's nicht klappen sollte heißt das also das ich mir doch ein STK500 zulegen muss? 90 Kröten sind für mich ganz schön heftig wenngleich man auch einen adäquaten Gegenwert bekommt.

    Mal ne Frage nebenbei:

    Rechnen kannste aber noch oder ?

    Für 90 Kröten bekommste nen ganzen Beutel 2313er
    Wirf den einen einfach weg und gut ist.
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    190
    Rechnen? Wat'n dat?!?
    Wär halt schade drum. Mal schaun - mir fällt grad ein das wir auf Arbeit auch ein STK haben - vielleicht lässt sich ja der Kollege erweichen und setzt mir den Chip zurück.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •