-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: Handydatenkabel als Schnittstellenwandler/Max232-Ersatz

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556

    Handydatenkabel als Schnittstellenwandler/Max232-Ersatz

    Anzeige

    Habe kürzlich ein paar günstige Handykabel (Nokia) bekommen, davon habe ich eben mal eines auseinandergenommen und als Schnittstellenwandler getestet - es läuft einwandfrei.

    Die Elektronik ist im USB-Stecker, am Handy-Stecker kommen nur drei Kabel an, Masse/RXD/TXD...die habe ich einfach abgelötet und an die Pins eines Atmega8 gehängt.

    Nach Einstecken des USB-Kabels wird automatisch der Treiber installiert und damit ein virtueller ComPort zur Verfügung gestellt. Diesen kann man dann im Terminalprogramm einstellen. Als Baudrate habe ich derzeit nur mit 4800Baud getestet, da ich den ungenauen internen Oscillator nutze und die Übertragung bei der niedrigen Baudrate damit noch absolut im Toleranzbereich liegt.

    Aufwand=2 Minuten
    Kosten=1,95€
    Platzbedarf auf einer Platine=0

    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Super Idee^^ Hät nicht gedacht dass das überhaupt geht!

    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    Hallo Andree-HB!

    Ich weiss nicht ob ich Deine Beschreibung richtig verstanden habe. Wenn ja (hoffentlich), dann müsste es gehen. Ich möchte nämlich meinen älteren Laptop um eine USB Schnittstelle erweitern. Wenn ich das Handykabel statt an ATMega an COM1 meines Laptops anschliesse, müsste es funktionieren. Wachrscheinlich muss ich noch MAX232 dazwischen schalten, da der Laptop "echte" RS232 Schnitstelle hat, die mit +/- 12V arbeitet.

    MfG

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Nein, das geht natürlich nicht...wie willst Du denn Geräte, die Du dann da dran hängen willst, ansprechen ?

    Die Kommunikation und Funktionsweise ist ja zwischen USB-Host und USB-Client komplett anders...von der Übertragungsgeschwindigkeit mal ganz zu schweigen. (Ältere) Geräte über COM nach USB zu erweitern ist definitiv ausgeschlossen, geht nur beim PC über zusätzliche Steckkarte oder beim Laptop über PCMCIA.
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.09.2004
    Ort
    Bürstadt
    Alter
    30
    Beiträge
    383
    hmm was jetzt natürlich noch cool wär, wenn das Datenkabel noch 5V zur Verfügung stellen würde! Dann könnte man z.b ein Funkmodul total Easy mit einem Kabel betreiben und bräuchte keine extra Stromquelle..

    Das Problem hab ich gerade..

    MfG
    Ringo
    Nobody is Perfect
    Visit www.ringo.roboterbastler.de last update: 23.05.2009

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    @Andree-HB

    Ich möchte mein Laptop der kein USB hat mit einem Notebook der kein COM hat verbinden. Somit kann mein Laptop von dem Notebook angesprochen werden, oder ?

    MfG

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    Ich möchte mein Laptop der kein USB hat mit einem Notebook der kein COM hat verbinden
    ...das ist aber sehr von hinten durch`s Auge - ich empfehle da eine Verbindung über die Parallelschnittstelle, Stichwort "Laplink"
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    @Ringo

    Es gibt Datenkabel mit gleichzeitiger Aufladefunktion, die stellen glaube ich sogar eine 5V-Spannung bereit. Muss man sich mal umschauen...
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Coole Idee...
    Und ich hab mir grad nen USB-> RS232 Adapter gekauft
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Lebende Robotik Legende Avatar von PICture
    Registriert seit
    10.10.2005
    Ort
    Freyung bei Passau in Bayern
    Alter
    66
    Beiträge
    10.969
    @Andree-HB

    aber der Notebook hat nur USB sonst nichts (keine COM, keine LPT). Von hinten ist auch nicht schlecht, oder ?

    Übrigens, Vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

    MfG

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •