-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Warum Chopper?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780

    Warum Chopper?

    Anzeige

    Bei Schrittmotorsteuerungen kommt zur Stromregelung ja normalerweise ein Chopper zum Einsatz.

    Aber es müsste ja auch anders gehen...
    Man kann doch aus einem OP und 5 Widerständen eine einfache spannungsgesteuerte Stromquelle bauen (siehe Bild), und den Motor dann einfach direkt da dran hängen. (Für Schrittmotoren bräuchte man natürlich einen entsprechend potenten OP, oder man spendiert ihm eben ein paar Leistungstransistoren.)


    Jetzt frage ich mich was dagegen spricht eine Schrittmotorendstufe nach diesem Prinzip zu bauen?
    (muss ja einen Grund dafür geben, daß das so scheinbar Niemand macht)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken stromquelle.jpg  
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Gechoppert wird weniger Energie in Wärme verwandelt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Felix G
    Registriert seit
    29.06.2004
    Ort
    49°32'N 8°40'E
    Alter
    34
    Beiträge
    1.780
    Ach die Verlustleistung mal wieder...

    schade eigentlich, denn ich denke daß so eine Ansteuerung durchaus einige Vorteile haben könnte
    (vielleicht weniger Störungen verglichen mit dem recht "unsanften" Chopper?)
    So viele Treppen und so wenig Zeit!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Tann / ZH
    Alter
    61
    Beiträge
    264
    Es ist ähnlich wie bei den Spannungsstabilisierungen.
    Hat die Spannungsstabiliserung eine Ausgangspannung die nur wenig von
    der Eingangspannug abweicht bzw. ist der max. Ausgangsstrom relativ klein so ist ein linearer Regler einfacher und billiger.

    Ist die Differenz zwischen Ein- und Ausgangsspannung gross und zusätzlich
    der Max. Ausgangsstrom beträchtlich, so ist eine geschaltete Speisung
    vorteilhafter.
    Sie ist:
    1. Nur unwesentlich aufwendiger als eine lineare Regelung.
    2. Hat einen viel grösseren Wirkungsgrad.
    3. Kühlkörper kann kleiner ausfallen.

    Beim Schrittmotor gilt:
    Im Interesse einer hohen Drehzahl muss die Speisespannung relativ gross werden. Bei deiner Varianten müsste ein Leistungs-OP verwendet werden oder aber Leistungstransistoren. Du hast bei deiner Lösung folgende Nachteile:

    - Hohe Verlustleistung
    - damit verbunden grosse, schwere und teure Kühlkörper um die Wärme
    abführen zu können
    - Tendenziel eher höhere Ausfallwhrscheinlichkeit der belasteten Bauteile
    - kleiner Wirkungsgrad.

    Störungen hast Du aber auch bei deiner Lösung.
    Die Störungen beim Chopper-Betrieb lassen sich in der Regel mit relativ wenig Aufwand eliminieren.
    MfG
    Ruedi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •