-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: !!!RC-Verbrenner per PC ansteuern!!!

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2006
    Ort
    Pbg.
    Alter
    31
    Beiträge
    17

    !!!RC-Verbrenner per PC ansteuern!!!

    Anzeige

    Hi,

    ich habe nun vielerseits was gesucht, habe auch vieles hier im Forum gefunden und überall sonst wo.

    Nur, jetzt ist die Sache, das nirgends das ist, was ich brauche.. Alle reden immer von irgendwelchen tollen Sendern und Empfängern usw.

    Naja, erst einmal zur Sache:

    Ich habe nun die Aufgabe, für ein Schulprojekt(Präse) ein RC-Verbrenner per Computer fern zu steuern.

    Dazu wollte ich evtl. eine alte Fernsteuerung übernehmen, an der ich dann per Parallelport die einzelnen Werte für die Wiederstände vorgeben kann.

    Erst habe ich mir gedacht, einfach ein Digital-Poti zu nehmen, nur dass ist mir im moment zu teuer.


    Also, wie ich mir das nun denke, einfach mal aufgelistet:

    • Fahrzeug soll per Steuerprogramm(habe ich schon fertig gemacht) angesteuert werden, Funktionen wären vor, turbo, bremsen, links, rechts

    • Steuerung(Hardware) soll ganz einfach sein, also nichts, wo ich noch extra Geld für ausgeben muss, ich wollte dazu einfach per Relaiskarte einzelne Widerstände ansprechen, welche dann die Werte an die Fernsteuerung weitergeben. Dazu wollte ich evtl. einen extra Stecker in die Fernsteuerung einbauen, welcher intern an den Potis angeschlossen ist.

    • evtl. wollte ich diese Schaltung dann nachbauen, also einfach eine eigene Platine in Kunststoffgehäuse, an der alle Kabel kommen(Strom, Daten usw.)


    Also ich hoffe, ihr könnt euch da was drunter vorstellen...

    Ansonsten werde ich nachher mal ne kurze Schaltungsskizze anfertigen und diese hochladen.


    Würde mich freuen, wenn ihr mir dabei einige Tipps, Hilfe usw. geben könntet, weil ich das Projekt nächste Woche fertig haben muss und bis jetzt noch nichts gefunden habe, was mir weiterhelfen könnte, ausser teuer HF-Module, welche mit 400Mhz arbeiten und sich dafür nicht wirklich lohnen.

    So, kleiner Nachtrag noch einmal.

    Momentan arbeite ich mit einer Fernsteuerung von Kyosho. Die Perfex Model No. KT-3. Ich hoffe, das es euch ein bisschen weiterhilft und hoffe natürlich immer noch auf Antworten.
    Falls erwünscht, gebe ich weitere Angaben dazu noch raus, müsstet ihr nur eben anfragen.

    Danke schonmal im vornerein, bin dann nachher wieder da.


    M.f.G.

    chrizL

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2006
    Ort
    Pbg.
    Alter
    31
    Beiträge
    17
    Hm, schade, also jetzt haben sich das schon mehrere angeschaut, aber keiner kann mir helfen, so wie es aussieht.

    Naja, hab mir auf jeden Fall schonmal die Spannungs- und Widerstandswerte der Potis ausgelesen.

    Also falls noch wer helfen will und kann, bitte meldet euch dann schnellstens, hab nicht mehr viel Zeit dazu.


    Grüße

    chrizL

  3. #3
    RN-Premium User Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    30.04.2004
    Alter
    40
    Beiträge
    245
    des wird a pfusch - wenn du das mit einer Relaiskarte machen willst. Aber egal, funktionieren sollte es trotzdem, wenn auch nicht so optimal.

    Miss mal die Spannung am Poti, normalerweise liegt eine Seite auf Masse, die Andere auf z.B. 5V. Dazwischen wird abgegriffen, also irgendeine Spannung zw. 0 und 5V. 2,5V wäre dann die Neutralstellung.
    Naja, und das kannst du ja nachbilden. Ich kenne jetzt zwar deine Relaiskarte nicht (die du ja scheinbar schon besitzt) - wenn diese Schließer hat ist es kein Problem. Für die Neutralstellung machst du also einen 1:1 Spannungsteiler - also z.B. GND - 1k - Abgrifff - 1k - +5V
    den Abgriff auf den einen Kontakt des Schließers, den zweiten kontakt des Schließers auf den Abgriff der Steuerung. Wenn dein Schließer zu ist, hast du die 2,5V (Ich gehe davon aus, das du die Spannungsteiler mit der Spannung deiner Steuerung machst, sonst brauchst du zwingend eine masseverbindung mit deiner Spannungsquelle und der Steuerung) und der Servo sollte in Neutralstellung gehen (Motor tät ich trotzdem nicht anwerfen, schade ums Auto und Motor...).
    genauso baust du halt mit weiteren Kanälen andere Spannungen auf.
    z.B. GND 2k - abgriff - 1k +5V

    Natürlich wäre es eleganter mit der Relaiskarte einen DA Wandler (z.B. r2r) aufzubauen - aber ich denke das überfordert dich für den Anfang).

    Wie gesagt, ich würde es sowieso gänzlich anders lösen (uC, etc).

    lg

    Alex

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    Ich glaube auch das die Relais Methode zu "grob" ist. Es sei denn du verwendest 30 Relais oder mehr...
    Wenn du keine Digitalpotis verwenden willst, dann hab ich mal ne "exotische" Lösung für dich:
    Steuer die zwei Knüppel des Senders über 2 Servos an =)
    Diese wiederum über den PC...

    Ich glaub das hat noch keiner hier gemacht, aber ne PC-Steuerung für Servos ist schnell gemacht. Du sagst du hast das Programm schon fertig... welche Sprache?
    Wenn du Delphi verwendest kann ich dir Tips geben. Das ganze funktioniert aber nur am Com-Port...
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2006
    Ort
    Pbg.
    Alter
    31
    Beiträge
    17
    Hi,

    erstmal dankeschön, für die Infos.

    Also das mit den Relais war auch nur so ne Nebenbeiüberlegung.

    Ich wollte das evtl. so machen, dass ich die Cursortasten benutze, also:

    Cursor hoch: setzt den Wert für die Steuerung auf "halbgas"
    wenn Cursor hoch und shift: Wert = "vollgas"
    wenn Cursor runter: Wert = "bremsen"
    wenn kein Cursor: gas weg, und rollen lassen, also "neutralstellung"
    wenn Cursor links: Wert für "links"
    wenn Cursor rechts: Wert für "rechts"

    Dazu habe ich mir gedacht, das ich erstmal nur so ganz "billig" eine 8-Port-Relaiskarte benutze(diese Idee kam nur, weil ich mir die Karte letztens bestellt hatte und nun eine Verwendung suche).

    Am 1. "Schalter" kommt dann ein Wiederstand, welcher den Kontakt mit dem passenden Wert für den Wert des Potis für "vorwärts" brückt.

    Das gleiche dann halt mit den weiteren Relais.

    Eine Alternative wäre natürlich dann alles direkt über Parallelschnittstelle zu machen, wollte aber die Relais wegen Spannungsschutz erstmal nehmen.


    Eine andere Überlegung wäre allerdings, dass ich mir eine andere Fernsteuerung nehme, und dort das Quarz austausche. Somit könnte ich dann einfach per Parallelport die einzelnen Kontakte schließen.


    Die Programmiersprache die ich benutz habe ist allerdings PureBasic.

    Wenn erwünscht, kann ich mal nen Prototyp der Software hochladen.
    \/ RC-CarVerbrenner)
    1:8 MTA-4 <- verkauft
    1:7 CNT <- verkauft
    Conrad 1:10 4WD GP <- verkauft
    Kyosho PureTen GP Alpha 3 4WD Series 1:10 <- verkauft

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2006
    Ort
    Pbg.
    Alter
    31
    Beiträge
    17
    Also nochmal so nebenbei.

    Wenn ich jetzt sagen wir mal 1 digitales Poti-IC einsetzen würde?

    Wie müsste ich dieses dann evtl. am Parallelport von meinem Laptop anschließen und wie würde ich dieses dann an meiner Fernsteuerung anschließen müssen?

    Also ich gehe mal davon aus, dass dieses digitale Poti-IC dann 3 Ausgänge sagen wir mal für Gas hat und nochmal 3 dann für Lenkung.
    Desweiteren müsste es ja dann auch Eingänge haben, mit denen ich dann die jeweiligen Werte angebe oder?

    Oder muss ich für Gas und für Lenkung jeweils eines haben?

    Allerdings müsste ich ja beachten, dass dieses Poti-IC dann nicht größere Werte ausgibt, als die von der Fernsteuerung, bzw. weil ich nicht unbedingt die Potis von der Fernsteuerung abklemmen möchte, dürfte nur der maximale Wert für das PWM-Signal gegeben werden, vlt. könnt ihr mir da ja auch ein bisschen unter die Arme greifen.

    Naja, hoffe, ihr helft mir dabei dann weiter, dann wäre ich auch evtl. bereit, die 20€ dafür nochmal aus zu geben.

    Achja, könntet Ihr mir dann evtl. auch nen Anbieter vorschlagen, bei dem ich so ein digitale Poti-IC günstiger als beim Rei***** bekomme? Da kostet eines nämlich schon um die 7 €.

    Vielen Dank schon einmal.

    MfG

    chrizL
    \/ RC-CarVerbrenner)
    1:8 MTA-4 <- verkauft
    1:7 CNT <- verkauft
    Conrad 1:10 4WD GP <- verkauft
    Kyosho PureTen GP Alpha 3 4WD Series 1:10 <- verkauft

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    glaube du wirst sehr viel spaß haben einen Verbrenner mit Relais(per pc usw.) zu steuern. Aber viel Spaß dabei

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2006
    Ort
    Pbg.
    Alter
    31
    Beiträge
    17
    Naja, wie gesagt, vergesst die Idee mit den Relais!!!

    Ich überlege, ob ich das nun mit digitalen Potis mache.

    Ist einfacher und besser.

    MfG

    chrizL
    \/ RC-CarVerbrenner)
    1:8 MTA-4 <- verkauft
    1:7 CNT <- verkauft
    Conrad 1:10 4WD GP <- verkauft
    Kyosho PureTen GP Alpha 3 4WD Series 1:10 <- verkauft

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.03.2006
    Beiträge
    79
    Hmmm ich bin kein Elektronikfachmann, aber das habe ich jetzt bei einem Selbstgebauten netzteil gesehn...
    Kannst du nicht einfach eine rechteckfrequenz erstellen, diese dann mit einem kondensator ausgleichen, das heist grob, dass du eine folgende spannung erzeugst... (Spize 5V unten 0V bzw. masse)
    |_ /\__/\__/\__/\__/\__/\__

    nach dem glätten sollte etwa sowas rauskommen:
    |_ ------------------------------

    je je enger du also die impulse machst, desto höher liegt also die geglättete spannung... so kannst du anhand der anzahl der impulse, bis hoch zu einem dauerimpuls regeln. ich hoffe, das kann man halbwegs verstehen...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    20.01.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    645
    PWM =D>
    Und was hilft das in diesem Fall??
    MfG Xtreme
    RP6 Test - alles zum Nachfolger des bekannten RP5 im neuen RP6 Forum!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •