-         

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Universelle Ansteuerung von 2- Phasen und 5- Phasen Motoren?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    10

    Universelle Ansteuerung von 2- Phasen und 5- Phasen Motoren?

    Anzeige

    Hallo,

    zufällig habe ich mich auf die Internetseite verirrt und gelesen das es hie um Schrittmotoransteuerungen geht.

    Und zwar soll ich ich einen universellen Schrittmotorprüfstand für 2 Phasen- bzw. 5 Phasen Schrittmotoren aufbauen soll.
    Nun meine Frage in wie weit gibt es eine universelle Ansteuerschaltung die beide Arten ansteuern kann?
    Die Ansteuerung soll wenn möglich über Centronics erfolgen.
    Trotz langem suchen habe ich bisher keine Ansteuerschaltung für 5 Phasen Schrittmotoren gefunden.
    Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen. Das wäre echt nett.

    Vielen Dank bereits im voraus.

    Gruß

    para

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.365
    Zunächst einmal benötigt ein 2 Phasen Motor für den Bipolarbetrieb als Treiber 2 Brücken. Das sind 4 Halbbrücken. Für den Unipolarbetrieb geht es damit auch.

    Ein 5 Phasen Motor benötigt für seine 5 Anschlüsse mindestens 5 Halbbrücken. Mit 5 Halbbrücken und einer universellen Ansteuerung käme man also vielleicht einen Schritt weiter.

    Am besten suchen wir noch mal die Ansteuerung der 5 Phasen Motoren heraus um zu klären, ob es immer mit 5 Halbbrücken geht. Hast Du dazu schon Unterlagen?
    Manfred

    Es ist doch aufwendiger, offensichtlich verwendet man doch 5 Vollbrücken:
    http://www.netmotion.com/htm_files/mc_drivers_5ph.htm

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    01.03.2006
    Beiträge
    10
    Ja ich habe bereits einige Unterlagen. Zu den zu verwendenten Motoren vorrängig.
    Sind im pdf Format. Könnte ich dir ja mal zusenden wenn du möchtest.
    Wenn ich den 5 Phasen Motor im Bipolarbetrieb nutze bräuchte ich doch sicher 5 Vollbrücken, da ich dann bereits 10 Anschlüsse habe, oder??
    Und in beide Richtungen steuern muss oder?

    Gibt es dafür irgendwo genauere Schaltungsbeispiele, da ich eine komplette Platine dazu designen muss.

    Gruß

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984
    Hallo,

    ich hab mal eine Endstufe mit 4 Halbbrücken und 1 zuätzlichen 9. MOSFET für den Sternpunkt gebaut.

    Damit konnte man wahlweise:

    2x DC-Motor
    1x DC-Motor (knapp) doppelter Strom
    2(4) - Phasen - Brushless - DC bipolar
    2(4) - Phasen - Brushless - DC unipolar
    3 - Phasen - Brushless - DC bipolar
    3 - Phasen - Brushless - DC unipolar
    2(4) - Phasen Schrittmotor bipolar (voll- oder halbschritt)
    2(4) - Phasen Schrittmotor unipolar (voll- oder halbschritt)
    3 - Phasen Schrittmotor bipolar (voll- oder halbschritt)
    3 - Phasenschrittmotor unipolar (voll- oder halbschritt)

    Die könnte man wahrscheinlich auf 5-polig erweitern

    Die Endstufe konnte zwischen ca. 8V und 46V betrieben werden
    (max. zul. glaube ich 60V)
    I nenn ca. 3-4A, I max 8A bei entsprechender Kühlung dauerhaft
    100W-Motoren konnten dynamisch gefahren werden, wobei die Endstufe nur betriebswarm wurde.

    Man konnte dynamisch zwischen uni- und bipolarem Betrieb umschalten (also wie Stern-Dreieck) und so eine Art 2-Gang-realisieren. Deie Hauptanwendung war Brushless-DC, für Schrittmotore könnte man mehr Aufwand in die Stromregelung stecken..

    Die Wahl des Motors erfolgte durch den Austausch eines GAL6001.
    Heute könnte ich mir auch einen AVR vorstellen, der dann per Software die Betriebsart umschalten könnte.

    Wichtig ist, wenn man auch einen unipolaren Betrieb realisieren möchte, dass man in den Pfad der oberen (Highside) MOSFETS eine Schottky-Diode (100V) in Reihe schaltet, da bei dieser Betriebsart an den anderen Wicklungen doppelte Spannungen auftreten können, die durch die Freilaufdioden der (nicht gebrauchten) MOSFETs einen Kurzschluss bewirken würden.. (oder die MOSFETS mit Relais / Schaltern abschalten..)

    Komplementäre MOSFETS SMD IRF640 und IRF9540 o.ä. wenn ich mich recht entsinne. TSC1427 als Gate-Treiber.

    Ich meine, ich hätte bei Atmel einen Application-Note zu einem 5-Phasen-Schrittmotor an AVR-Controller gesehen.

    Bremswiderstandschaltung nicht vergessen !

    Leider aktuell keinen Plan griffbereit. Ist gut 12 Jahre her. Mal sehn, ob sich noch was findet. Ich geh grad die alten Pläne in ORCAD durch.

    Viel Erfolg.

    Gruß
    sigo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •