-         

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: unbekanntes Bauteil

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    35

    unbekanntes Bauteil

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe gerade etwas an meinem Grafikfähigen Taschenrechner, dem TI 83 Plus rumgeschraubt, mich interessiert vor allem die Möglichkeit des Übertaktens, für andere Modelle gibts es bereits passende Anleitungen, für dieses Modell habe ich jedoch noch keine passende gefunden. Nun habe ich die Clock Leitung des Z80 Prozessors ausfindig gemacht und rückverfolgt und bin bei dem im Anhang markiertem Bauteil gelandet. Direkt am Prozessor ist dabei noch ein Kondensator unbekannter Kapazität und ein Widerstand von 10k gegen Ground geschalten, ich vermute also, dass dieses Bauteil etwas mit der Takterzeugung zu tun hat. Die rote Linie ist die auf der Rückseite verlaufende Leiterbahn zum Clock-Pin des Prozessors.
    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
    Florian
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bauteil.jpg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    982
    nichtmal good old Google findet n Datenblatt

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Kann ja sein das der Chip nur für Taschenrechner entwickelt wurde...

    RJ471A 693...

    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948

    Re: unbekanntes Bauteil

    Zitat Zitat von avrflo
    Hallo,
    ich habe gerade etwas an meinem Grafikfähigen Taschenrechner, dem TI 83 Plus rumgeschraubt, mich interessiert vor allem die Möglichkeit des Übertaktens, für andere Modelle gibts es bereits passende Anleitungen, für dieses Modell habe ich jedoch noch keine passende gefunden. Nun habe ich die Clock Leitung des Z80 Prozessors ausfindig gemacht und rückverfolgt und bin bei dem im Anhang markiertem Bauteil gelandet. Direkt am Prozessor ist dabei noch ein Kondensator unbekannter Kapazität und ein Widerstand von 10k gegen Ground geschalten, ich vermute also, dass dieses Bauteil etwas mit der Takterzeugung zu tun hat. Die rote Linie ist die auf der Rückseite verlaufende Leiterbahn zum Clock-Pin des Prozessors.
    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
    Florian
    Das ist nen PLL-Synthesizer für die Taktgenerierung.
    Das kann man schon anhand der übrigen Bauteile sehen.

    Etwas googeln hilft dann bei der Information das dieser Chip nut für Texas Instruments gebaut wurde und Unterlagen (sprich: Datenblätter) nicht frei erhältlich sind.

    Was die 693 der aufschrifft betrifft so ist daß die Hestellungswoche (6-1993) des Chips.
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.05.2005
    Beiträge
    35
    Hallo,
    schonmal vielen Dank, über google hatte ich zuvor auch gesucht und nichts gefunden, aber der Tipp mit dem PLL Synthesizer ist gut, vielen Dank dafür.
    Kennt jemand evtl einen vergleichbaren IC oder weiß jemand evtl sogar, wie an welchen Bauteilen man etwas verändern muss, um die Frequenz zu verändern? Ich nehme an, dass die Spule L2 unten einen LC- Schwingkreis mit einem der oberen Kondensatoren, C10 bildet, ist dies so korrekt??
    Dann müsste ich gemäß der Thomsonschen Schwingungsgleichung:
    Code:
            1
    f0=----------------
       2*pi*sqrt(L*C)
    also C 10 verkleinern, um die Frequenz zu erhöhen, stimmt das so??

    Gruß
    Florian

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Kennt jemand evtl einen vergleichbaren IC oder weiß jemand evtl sogar, wie an welchen Bauteilen man etwas verändern muss, um die Frequenz zu verändern? Ich nehme an, dass die Spule L2 unten einen LC- Schwingkreis mit einem der oberen Kondensatoren, C10 bildet, ist dies so korrekt??
    Gute Frage aber ich kann die Schaltung allein nur nach dem Bild nicht herausfinden.

    Da wirste vieleicht mal selber nen Plan machen um ne Übersicht zu bekommen.

    Aber ich denke schon das es eine der Üblichen Schaltungen ist.
    Kannst ja mal den vermutten Schwingkreis etwas verändern und messen.
    Gruß
    Ratber

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •