-         
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Robby+Erweiterungsplatine+LCD -> keine Reaktion mehr

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.04.2004
    Beiträge
    16

    Robby+Erweiterungsplatine+LCD -> keine Reaktion mehr

    Hallo, hoffentlich kann jemand helfen, ich komme echt nicht mehr weiter.

    Folgendes : Habe die Robby Grundversion seit ca 1 Woche und nun die Erweiterunsplatine und das LDC Display von Conrad montiert. Nach übertragen der Bespiele mit Treiber hab ich nun massive Probleme.

    1_ERWEITERUNG_LEDS.bas läuft ohne Probleme, hier wird auch der Treiber für die Erweiterung geladen.

    2_ERWEITERUNG_LCD.bas läuft schon nicht mehr, es erscheint die Anzeige C CONTROL ROBOT auf dem LDC, danach geht nichts mehr, keine Reaktion auf die vorher gut funktionierenden IR-Befehle.

    Lade ich ein für die Gundversion erstelltes programm, das vorher einwandfrei lief, sehe ich die LED für die Coprozessoraktivität 2 mal blinken, einmal normal stark und einmal sehr schwach. Danach bleibt sie aus. Akkus habe ich über Nacht geladen, die sind voll...

    Ich nutze die Erweiterungsplatine noch NICHT mit der CII sondern nur mit CI, hab also auch keine Gateway.bas oder weitere C2 Treiber aktiviert, nur den p5driv12.s19, der mit 1_ERWEITERUNG_LEDS.bas geladen wird.

    Ich habe alles nach Handbuch montiert und es ist nicht ersichtlich ob ich weitere Massnamen ergreifen muss um die Programme der Erweiterungsplatine anzupassen.

    Demontiere ich alle Erweiterungen und versuche dann mit altem Treiber meine Programme zum Laufen zu bringen läuft alles wieder...

    Ist meine Erweiterungsplatine hinüber ? Muss ich weitere Schritte vornehmen um sie mit alten Programmen zum Laufen zu bringen obwohl ich keine CII habe ?

    Bitte helft mir. [-o<

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Freiberg
    Alter
    55
    Beiträge
    237
    Hallo Schlummerle,

    es reicht nicht, den p5driv12.s19 zu laden, es müssen in den Beispielprogrammen die zu Robby dazu sind auch noch die Einsprungadressen geänder werden. Die Programme allerdings, die für die Erweiterungsplatine geschrieben sind sollten eigentlich laufen.

    Gruß

    Torsten

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.04.2004
    Beiträge
    16
    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort, nun sehe ich wieder etwas Licht am Ende des Tunnels

    Entschuldige bitte, ich mach das noch nicht lang... Einsprungadressen...
    sowas wie

    define REVR &H0101 < Einsprungadresse?

    Hast Du eine Vorlage für mich ? Steht das im Handbuch ? Hab da nichts gefunden das ich das ändern muss... Aber bei meinem Papierkram...


    Ich teste nochmals die 2_ERWEITERUNG_LCD.bas mal sehen...

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.04.2004
    Beiträge
    16
    Bei 2_ERWEITERUNG_LCD.bas tut sich nichts ausser der Anzeige "C-Control Robot". Wie funktioniert dieses Prog bei euch ? Laut Quelltext müste die Nachricht nur 1 Sekunde angezeigt werden, oder ?? Verliere ich den erweiterten Treiber wenn ich Reset drücke ?

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.04.2004
    Beiträge
    16
    Nachtrag : Tatsächlich verliere ich den neuen Treiber für die Erweiterungsplatine anscheinend bei Drücken von Reset UND beim Abschalten !!! Das darf doch nicht sein, oder ?? nun muss ich das Programm vor Start immer mit Treiber übertragen ! Ist das richtig ?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Freiberg
    Alter
    55
    Beiträge
    237
    '--- SYSTEMROUTINEN -----------
    define PLM_SLOW &H01C2
    define SYSTEM &H01C7
    define LED_DRIVE &H01CA
    define COMNAV &H0144
    '- ERWEITERTE SYSTEM ROUTINEN -
    define REVR &H0101 'ANTRIEB RECHTS RÜCKWÄRTS
    define REVL &H0106 'ANTRIEB LINKS RÜCKWÄRTS
    define FWDR &H010B 'ANTRIEG RECHTS VORWÄRTS
    define FWDL &H0110 'ANTRIEB LINKS VORWÄRTS
    define ROTR &H0115 'RECHTS DREHEN
    define ROTL &H0119 'LINKS DREHEN
    define REV &H011D 'RÜCKWÄRTS
    define FWD &H0121 'VORWÄRTS
    define COMNAV_STATUS &H0125 'UPDATED ALLE FLAGS IM STATUS-REGISTER
    define ACS_LO &H01E0 'ACS POWER LO
    define ACS_HI &H01E8 '
    define ACS_MAX &H01F0 '
    define SEND_TLM &H013A 'SENDET TELEMETRIE (CH=HBYTE,DATEN=LBYTE)
    define SEND_SYSSTAT &H0134 'SENDET TLM KANAL 0,SYSTEM STATUS
    '(FLAGS für ACS,FWD/REV, ACS_LO/HI/MAX)


    Hallo Schlummerle,

    das da oben muß eingetragen sein im Definitionsbereich, wenn der Treiber p5driv12.s19 geladen wird.

    Den Treiber solltest Du nicht verlieren, wenn Du Reset drückst, oder Robby ausschaltest.

    Wenn Du Reset drückst, befindet sich Robby in dem Modus, in dem er Daten erwatetet (über die Serielle Schnittstelle). Wenn Du das Propgramm erneut ausführen willst, muß Du Start drücken. Das ist nicht so wie beim PC, wo nach Reset der Rechner neu anfängt zu arbeiten.

    Gruß

    Torsten

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.04.2004
    Beiträge
    16
    Dank Dir recht herzlich, ich werde Dein Posting am WE testen. Leider befürchte ich, dass der Treiber wirklich flöten geht wenn ich den Robby abschalte. Ist ein Prog einmal übertragen läuft es genau ein mal. Danach hab ich einen Hänger. Der Robby kommt genau 1x durch den loop und hängt sich. Leider auch mit heruntergeladenen Progs, die hier ausdrücklich für Erweiterungsplatine ausgeschrieben waren. Muss nun mal gucken, ob da schon deine Änderungen drin sind.

    Das mit der Reset Taste war mir schon klar. Aber ich war der Meinung, dass Robby zumindest den Treiber beim Reset behält, wenn ich ein anderes Prog nachlade - was anscheinend auch so sein sollte. Leider tut er das nicht. ich bekomme die Progs nur einmal zum Laufen und dann nur wenn ich den Treiber mit in die C1 übertrage. Kann mir nicht erklären woran das liegt. Hmm ... steckt bei Dir auch n Metallstift im 2. Loch von links vorne der schwarzen Steckleiste nahe der LCD1 Anschlusses ??

    Wünsche ein schönes Wochenende !

  8. #8
    Gast
    Hallo...
    der besagte Stift verhindert, dass die CC2
    vekehrt gesteckt wird.
    Dass der Treiber gelöscht wird kann eigentlich nicht
    sein. Hat es noch nie gegeben.
    -> p5driv12 könnte im Programm 1_ERWEITERUNG_LEDS.BAS
    auskommentiert sein, und wir daher nicht geladen.
    Dann hängt sich das Programm auf wenn es auf
    IRCOMM zugreift.

    DIE HARD

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.04.2004
    Beiträge
    16
    Hallo, WE überlebt

    Hallo DIE HARD.
    Dank auch Dir für Deine Antworten. Hab inzwischen ein wenig weitergetestet.
    Bin noch immer der Hoffnung irgend etwas falsch gemacht zu haben.

    DieDateien 1_ERWEITERUNG_LEDS.bas und 2_ERWEITERUNG_LCD.bas beinhalten die Zeilen die thille hier gepostet hat. Mit diesen hab ich nun nochmals getestet. Als ertes habe ich 1_ERWEITERUNG_LEDS.bas mit Treiber geladen. Dies funktioniert prima, alle 8 LEDs werden angesprochen.

    Drücke ich nun Reset und übertrage ich 2_ERWEITERUNG_LCD.bas OHNE Treiber, sehe ich wirklich nur die Anzeige "C-Control Robot" und die Led für Koprozessoraktivität leuchtet nur 2 Mal auf, das zweite Mal sehr schwach.

    Lade ich 2_ERWEITERUNG_LCD.bas MIT Treiber und drücke Start, kann ich problemlos IR-Signale von der Fernbedienung empfangen, es wird mir der Code angezeigt. Schalte ich den Robby ab, warte 10 Sekunden und schalte ihn wieder an, zeigt er mir nur noch die Anzeige "C-Control Robot" auf dem LCD. Kein IR Empfang.

    Lade ich 2_ERWEITERUNG_LCD.bas MIT Treiber, lasse es erfolgreich laufen und lade danach 1_ERWEITERUNG_LEDS.bas OHNE Treiber, bekomme ich das Lauflicht, also müsste der Treiber noch da sein, oder ?

    Hab mal den Quellcode von 2_ERWEITERUNG_LCD.bas angehängt, damit ich Programmfehler ausschliessen kann. Es ist das Original von CD, wie ichs benutzt hab.



    Hat jemand noch Ideen wie ich meinen Fehler einkreisen kann??


    Anmerkungen:
    DAs LC-Display zeigt also was an und scheint somit zu funktionieren.
    Ich hab immer vor dem Laden neuer Programme Reset gedrückt wie mans machen sollte.

    Quellcode (gibts ne Möglichkeit den als Datei einzuhängen?):



    'IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII IIIIIIIIIIIIIIIIIIIII
    'IIIIIIIIII MOBILE ROBOT EVALUATION PROGRAM IIIIIIIIIIII
    'IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII IIIIIIIIIIIIIIIIIIIII
    ' ANSTEUERUNG DES LCD AUF DER BASIS-ERWEITERUNG
    '
    'Dieses Beispiel stellt Ihnen zusätzlich einen Treiber für das LCD
    'zur Verfügung
    'Folgende Unterprogramme sind für Sie von Bedeutung:

    ' gosub lcd_init II Initialisierung des LCD
    ' gosub lcd_cls II Löschen der Anzeige
    ' lcd_param = 1 : gosub lcd_gotoline II Cursor auf Zeile 1, Position 1
    ' lcd_param = 2 : gosub lcd_gotoline II Cursor auf Zeile 2, Position 1
    ' lcd_param = xx : gosub lcd_writechar II den Character mit dem ASCII-Code xx ausgeben.
    ' value=xx:gosub convert II den Inhalt der Variablen VALUE ausgeben

    ' ---------------------------------------------------------------------
    ' FUNKTION DES PROGRAMMS
    '----------------------------------------------------------------------
    ' Nach der Einschaltmeldung wird IRCOMM abgefragt und evt. empfangene Date
    ' am LCD angezeigt.
    ' Wenn Sie am LCD keinerlei Anzeige erkennen, so versuchen Sie den Kontrast
    ' mit dem Poti P1 auf der Basiserweiterung einzustellen.
    '
    '-----------------------------------------------------------------------
    'RESOURCEN:
    'Sie finden in allen Beispielen sämtliche Systemroutinen die zum Betrieb des
    'Roboters notwendig sind.
    '----------------------------------------------------------------------------

    '--------------------------
    '------ I/O PORTS ---------
    '--------------------------
    '- INTERFACE LCD/EXTPORT --
    define sdio port[1]
    define sclio port[3]
    define strobe port[4]
    define LSTROBE port[7]
    '-- INTERFACE COM/NAV -----
    define DATALINE port[1]
    define CLOCKLINE port[2]
    '-- CC2 INTERFACE -------
    define CC2POWER port[8]
    '------ LCD INTERFACE ------
    define lcd_port byteport[2]
    define lcd_rs port[14]
    define lcd_rw port[13]
    define lcd_e port[15]
    '--------------------------
    '------ SENSORS ---------
    '--------------------------
    define LIGHT_L ad[7]
    define LIGHT_R ad[6]
    define SYS_VOLTS ad[3]
    define CHRG_CURRENT ad[2]
    define SYS_CURRENT ad[1]
    define MIC ad[4]
    define TOUCH ad[5]
    '---------------------------
    '------ DRIVE -------------
    '---------------------------
    define SPEED_L da[1]
    define SPEED_R da[2]
    define REV_L port[6]
    define REV_R port[5]
    '--------------------------
    '---- SYSTEM MEMORY -------
    '--------------------------
    '--- INTERFACE BUFFER ----
    define LBYTE byte[1]
    define HBYTE byte[2]
    define SUBCMD byte[3]
    '---- OPERATION DATA ------
    define EXTPORT byte[4]
    define LED1_F bit[29]
    define LED2_F bit[30]
    define LED3_F bit[31]
    define LED4_F bit[32]
    define SYSTEM_STATUS byte[5]
    define LEDPORT byte[6]
    define L1_F bit[41]
    define L2_F bit[42]
    define L3_F bit[43]
    define L4_F bit[44]
    define L5_F bit[45]
    define L6_F bit[46]
    define L7_F bit[47]
    define L8_F bit[48]
    '---- LCD DRIVER -------------
    define lcd_buf byte[7]
    define lcd_param byte[8]
    '--------------------------
    '---- USER MEMORY -------
    '--------------------------
    '--- BIN-DEZIMAL-CONVERTER ---
    define hunderter byte [10]
    define zehner byte[11]
    define einer byte[12]
    define value byte[13]
    define value16 word [12]
    '--- SYSTEMROUTINEN -----------
    define PLM_SLOW &H01C2
    define SYSTEM &H01C7
    define LED_DRIVE &H01CA
    define COMNAV &H0144
    '- ERWEITERTE SYSTEM ROUTINEN -
    define REVR &H0101 'ANTRIEB RECHTS RÜCKWÄRTS
    define REVL &H0106 'ANTRIEB LINKS RÜCKWÄRTS
    define FWDR &H010B 'ANTRIEG RECHTS VORWÄRTS
    define FWDL &H0110 'ANTRIEB LINKS VORWÄRTS
    define ROTR &H0115 'RECHTS DREHEN
    define ROTL &H0119 'LINKS DREHEN
    define REV &H011D 'RÜCKWÄRTS
    define FWD &H0121 'VORWÄRTS
    define COMNAV_STATUS &H0125 'UPDATED ALLE FLAGS IM STATUS-REGISTER
    define ACS_LO &H01E0 'ACS POWER LO
    define ACS_HI &H01E8 '
    define ACS_MAX &H01F0 '
    define SEND_TLM &H013A 'SENDET TELEMETRIE (CH=HBYTE,DATEN=LBYTE)
    define SEND_SYSSTAT &H0134 'SENDET TLM KANAL 0,SYSTEM STATUS
    '(FLAGS für ACS,FWD/REV, ACS_LO/HI/MAX)
    '---------- INIT---------------
    LSTROBE=off:CC2POWER=on
    gosub SUBSYS_PWR_ON:REV_L=off:REV_R=off
    gosub lcd_init:gosub message1
    beep 368,10,0ause 50

    '--------------------------------------------
    '- DEMO IR CODES AM LCD ANZEIGWEN --
    '--------------------------------------------
    '---------------- GET IR DATA ------------
    #continue_pgm
    gosub GET_IRDATA
    if LBYTE and HBYTE = &HFF then gosub shownodata else gosub showirdata
    pause 10
    goto continue_pgm


    'IIIIIIIIIIIIII SHOW NO DATA IIIIIIIIIIIIIIIII
    #shownodata
    gosub lcd_cls
    lcd_param = 1 : gosub lcd_gotoline
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H4E : gosub lcd_writechar 'N
    lcd_param = &H4F : gosub lcd_writechar 'O
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H44 : gosub lcd_writechar 'D
    lcd_param = &H41 : gosub lcd_writechar 'A
    lcd_param = &H54 : gosub lcd_writechar 'T
    lcd_param = &H41 : gosub lcd_writechar 'A
    return
    'IIIIIIIIIIIIII SHOW RECEICED DATA IIIIIIIIIIIII
    #showirdata
    gosub lcd_cls
    lcd_param = 1 : gosub lcd_gotoline
    lcd_param = &H41 : gosub lcd_writechar 'A
    lcd_param = &H44 : gosub lcd_writechar 'D
    lcd_param = &H52 : gosub lcd_writechar 'R
    lcd_param = &H3D : gosub lcd_writechar '=

    value=HBYTE
    gosub convert
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H43 : gosub lcd_writechar 'C
    lcd_param = &H4D : gosub lcd_writechar 'M
    lcd_param = &H44 : gosub lcd_writechar 'D
    lcd_param = &H3D : gosub lcd_writechar '=
    Value=LBYTE
    gosub convertause 20
    return


    '-------------------------------------------
    'IIIIIII MESSAGE 1 IIIIIIIIIII
    #message1
    gosub lcd_cls
    lcd_param = 1 : gosub lcd_gotoline
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H43 : gosub lcd_writechar 'C
    lcd_param = &H2D : gosub lcd_writechar '-
    lcd_param = &H43 : gosub lcd_writechar 'C
    lcd_param = &H4F : gosub lcd_writechar 'O
    lcd_param = &H4E : gosub lcd_writechar 'N
    lcd_param = &H54 : gosub lcd_writechar 'T
    lcd_param = &H52 : gosub lcd_writechar 'R
    lcd_param = &H4F : gosub lcd_writechar 'O
    lcd_param = &H4C : gosub lcd_writechar 'L
    lcd_param = 2 : gosub lcd_gotoline
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H52 : gosub lcd_writechar 'R
    lcd_param = &H4F : gosub lcd_writechar 'O
    lcd_param = &H42 : gosub lcd_writechar 'B
    lcd_param = &H4F : gosub lcd_writechar 'O
    lcd_param = &H54 : gosub lcd_writechar 'T
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    lcd_param = &H20 : gosub lcd_writechar '
    return
    '++++++++++++ CONVERT BINARY TO DECIMAL +++++++++++++++
    #convert
    hunderter=value/100
    if hunderter>0 then lcd_param=hunderter+&H30 else lcd_param=&H20
    gosub lcd_writechar
    'zehner abfragen
    zehner=(value-(hunderter*100))/10
    lcd_param=zehner+&H30
    gosub lcd_writechar
    'einer abfragen
    einer=value-(hunderter*100)-(zehner*10)
    lcd_param=einer+&H30
    gosub lcd_writechar
    return
    'IIIIIIIIIII LED DRIVER IIIIIIIIIIIIIIIII
    #LED1ON
    LED1_F=on:goto EXTPORT_WRITE
    #LED1OFF
    LED1_F=off :goto EXTPORT_WRITE
    #LED2ON
    LED2_F=on:goto EXTPORT_WRITE
    #LED2OFF
    LED2_F=off:goto EXTPORT_WRITE
    #LED3ON
    LED3_F=on:goto EXTPORT_WRITE
    #LED3OFF
    LED3_F=off:goto EXTPORT_WRITE
    #LED4ON
    LED4_F=on:goto EXTPORT_WRITE
    #LED4OFF
    LED4_F=off:goto EXTPORT_WRITE
    #LEDSOFF
    EXTPORT=EXTPORT and &H0F
    #EXTPORT_WRITE
    SYS SYSTEMulse STROBE:RETURN
    '--- LEDS AUF DER BASIS ERWEITERUNG ------
    #L1ON
    L1_F=on:goto LEDPORT_WRITE
    #L1OFF
    L1_F=off :goto LEDPORT_WRITE
    #L2ON
    L2_F=on:goto LEDPORT_WRITE
    #L2OFF
    L2_F=off :goto LEDPORT_WRITE
    #L3ON
    L3_F=on:goto LEDPORT_WRITE
    #L3OFF
    L3_F=off :goto LEDPORT_WRITE
    #L4ON
    L4_F=on:goto LEDPORT_WRITE
    #L4OFF
    L4_F=off :goto LEDPORT_WRITE
    #L5ON
    L5_F=on:goto LEDPORT_WRITE
    #L5OFF
    L5_F=off :goto LEDPORT_WRITE
    #L6ON
    L6_F=on:goto LEDPORT_WRITE
    #L6OFF
    L6_F=off :goto LEDPORT_WRITE
    #L7ON
    L7_F=on:goto LEDPORT_WRITE
    #L7OFF
    L7_F=off :goto LEDPORT_WRITE
    #L8ON
    L8_F=on:goto LEDPORT_WRITE
    #L8OFF
    L8_F=off :goto LEDPORT_WRITE
    #LOFF
    LEDPORT=0
    #LEDPORT_WRITE
    SYS LED_DRIVEulse LSTROBE:RETURN
    '---------------------------------------
    '------------- LCD ROUTINES -------------
    '----------------------------------------
    #LCD_INIT
    ' alle ports 0
    lcd_port = OFF

    ' 8-Bit-Modus aktivieren
    lcd_param=&H38 : gosub LCD_WRITECMD

    ' mit 8-Bit-Command in 4-Bit-Modus umschalten
    lcd_port=&B00000010
    tog lcd_e
    tog lcd_e

    ' ab jetzt 4-Bit-Modus
    lcd_param = &H28 : gosub LCD_WRITECMD
    lcd_param = &H0C : gosub LCD_WRITECMD

    ' Display loeschen
    #LCD_CLS
    lcd_param = &H02 : gosub LCD_WRITECMD
    lcd_param = &H01 : gosub LCD_WRITECMD
    return
    ' Zeilenwechsel
    #LCD_GOTOLINE
    if lcd_param = 1 then lcd_param = &H80
    if lcd_param = 2 then lcd_param = &HC0
    goto LCD_WRITECMD

    ' LCD-Kommando
    #LCD_WRITECMD
    lcd_buf = OFF
    goto LCD_WRITE

    ' Zeichenausgabe
    #LCD_WRITECHAR
    lcd_buf = &B00100000

    ' Kommando oder Zeichen an Display senden
    #LCD_WRITE
    lcd_port = lcd_buf or (lcd_param shr 4) ' Hi-Nibble
    tog lcd_e
    tog lcd_e
    lcd_port = lcd_buf or (lcd_param and &H0F) ' Lo-Nibble
    tog lcd_e
    tog lcd_e
    return
    'IIIIII SYSTEMROUTINEN COMM/NAV SYSTEM IIIII
    #GET_IRDATA
    SUBCMD=1:sys COMNAV:return
    #SEND_IRDATA
    SUBCMD=0:sys COMNAV:return
    #RC5
    SUBCMD=4:sys COMNAV:LBYTE= HBYTE and &HFC
    HBYTE=00:SUBCMD=2:sys COMNAV:return
    #RC5_INT
    SUBCMD=4:sys COMNAV:LBYTE= (HBYTE and &HFE)or 2
    HBYTE=00:SUBCMD=2:sys COMNAV:return
    #REC80
    SUBCMD=4:sys COMNAV:LBYTE= (HBYTE or &H01)and&HFD
    HBYTE=00:SUBCMD=2:sys COMNAV:return
    #REC80_INT
    SUBCMD=4:sys COMNAV:LBYTE= (HBYTE or &H03)
    HBYTE=00:SUBCMD=2:sys COMNAV:return
    'IIIIII SYSTEMROUTINEN SYSTEM IIIIIIIIIIII
    #NO_ACS_INT
    SUBCMD=4:sys COMNAV:LBYTE= HBYTE and &HFB
    HBYTE=00:SUBCMD=2:sys COMNAV:return
    #ACS_INT_200
    SUBCMD=4:sys COMNAV:LBYTE= HBYTE or &H04
    HBYTE=50:SUBCMD=2:sys COMNAV:return
    #SUBSYS_PWR_ON
    sdio=on:sclio=on:strobe=off:EXTPORT=(EXTPORT and &HFE)or 8
    sys SYSTEM:return
    #SUBSYS_PWR_OFF
    EXTPORT=(EXTPORT and &HF7)or 1:sys SYSTEM
    deact sdio:deact sclio:return


    #CLR_DISTANCE
    SUBCMD=3:sys COMNAV:return
    #L_DISTANCE
    SUBCMD=6:sys COMNAV:return
    #R_DISTANCE
    SUBCMD=7:sys COMNAV:return
    '---------COM/NAV GERÄTEREIBER -------------
    'syscode "p5driv12.s19"

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Freiberg
    Alter
    55
    Beiträge
    237
    Das Programm sieht soweit ganz normal aus.

    Der Treiber wird im Gegensatz zum Porgramm, das im EEprom gespeichert wird, in der C-Control selbst gespeichert. Wenn Du den Treiber verlierst, ist ME entwerder die C-Control kaputt, oder es gibt ein elektrisches Problem, wenn die Erweiterungsplatine installiert ist. Daß die C-Control defekt ist glaube ich nach der Beschreibung aber eher nicht. Miss doch mal die Betriebsspannung, wenn die Erweiterungsplatine in Betrieb ist. Ansonsten hilft nur der Gang zu Conrad.

    Wenn der Reset ordnungsgemäß ausgeführt ist, sollte der Druck auf Start das Programm wieder zum Laufen bringen.

    Gruß

    Torsten

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •