-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Karte auslesen + beschreiben

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253

    Karte auslesen + beschreiben

    Anzeige

    Ich habe ein alte Karte in meinem Portemonaie gefunden und würde die gerne mal auslesen. Dafür muss ich erstmal wissen um was für eine Art von Karte es sich handelt. Ich tippe auf RFID, da die Karte keinen Magnetstreifen und keine goldenen Kontaktflächen hat. Seit wann gibt es die RFID-Karten? Weil ich vermute dass die schon älter ist. Gibts da noch ne andere Technik, die ohne Magnetstreifen und Kontakte auskommt?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Was sich Heute RFID nennt kannte man früher schon als "Transponder".

    Is also schon einige Jahrzehnte alt.

    Im Laufe der Zeit sind nur etliche Varianten dazugekommen (Frequenzen,Beschreibbare,Codierungen usw.)
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...irgendwo im Netz habe ich mal `ne Anleitung gesehen, wie sich Jemand seinen zerbröselnden Mensa-Ausweis auseinandergefrickelt hat und auf eine Platine gebastelt hat. Da hat er ziemlich gut beschrieben, wie das Ding arbeitet.
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    oh, wäre seeehr cool wenn du nen link rausbekommen könntest!

    edit: meinst du http://www.hubersoft.net/elektronik/...ensakarte.html?

    gut, dann ist schonmal die funktionsweise klar. jetzt muss ich nur noch rausfinden, wie man das teil ansteuert.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von Andree-HB
    Registriert seit
    10.12.2004
    Ort
    Bremen
    Alter
    47
    Beiträge
    2.556
    ...genau den Link meinte ich !
    Danke an Alle, die uns bei der erfolgreichen 1.000€-Aktion der IngDiba unterstützt haben! | https://www.hackerspace-bremen.de | http://www.pixelklecks.de |

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Meinw Güte,was die Armen Studenten alles für 6.35€ veranstallten


    Ja,wie gesagt,das Grundprinzip ist immer gleich nur das Protokoll ist unterschiedlich.

    Wenn man mal unter "RFID" Googelt dann bekommt man schnell mit das es mittlerweile reichlich unterschiedliche Protokolle gibt.
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    weiss jetzt jemand wie ich die karte auslesen kann? bei der gelegenheit würd ich auch gern mal meine mensakarte auslesen..... ach und ist es möglich, diese karten auf nen rohling zu kopieren, um bei verlust nen ersatz zu haben?

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Dein Guthaben ist ja zentral gespeichert und die Karte ist nur ein Schlüssel.

    In den meisten Systemen ist das möglich sofern du den Transponder zu 100% Klonen kannst.
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    09.05.2004
    Ort
    Bielefeld / Paderborn
    Beiträge
    1.253
    ist mir schon klar das das guthaben nicht auf der karte ist! da wird nur die nummer meines guthabenkontos draufsein... trotzdem. gibts da nix bei reichelt, elv, C?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ne,vermutlich wirst du immerwieder auf die Sinngemäße Antwort stoßen das Transponder einmalig sind und nur in einer Esatzschaltung geklont wrderen können die dann größer ausfällt.

    Das ist auch der Grundgedanke der Technik das jeder Transponder einmalig ist.
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •