-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Wie weit Zahnriemen/Synchronriemen spannen

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    23.02.2006
    Beiträge
    22

    Wie weit Zahnriemen/Synchronriemen spannen

    Anzeige

    Hallo,

    ich hab hier einen 10mm breiten und 545mm Langen Synchrinriemen. Ich bin gerade dabei die CAD Zeichnung zu machen und ich müsste wissen, wie weit ich (IN ETWA) die beiden Räder auseinander ziehen muss. Also wieviel mm?

    Danke

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    Gessertshausen
    Alter
    45
    Beiträge
    97
    ich hab hier einen 10mm breiten und 545mm Langen Synchrinriemen. Ich bin gerade dabei die CAD Zeichnung zu machen und ich müsste wissen, wie weit ich (IN ETWA) die beiden Räder auseinander ziehen muss. Also wieviel mm?
    nun, vor ich versuche, dir das zu erklären, guck doch mal unter folgendem Link nach: www.maedler.de/katalog_de/link/71-79.pdf
    Da steht's beschrieben !
    Ansonsten laut Herstellerangaben - soweit verfügbar versteht sich.

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.370
    Ich versuche es auch noch mal mit dem Link:
    http://www.maedler.de/katalog_de/kat...ex_antrieb.htm
    z.B.:
    Zahnriemen Profil T 2,5, Zahnteilung 2,5 mm, Breite 6 mm
    unten:
    Zusätzliche Informationen und Maßtabellen
    Seite 73

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    Gessertshausen
    Alter
    45
    Beiträge
    97
    ...genau die meine ich. Das ist bei allen Riemen das gleiche PDF... ...
    Gruß, Berni.
    www.befi-tec.de

  5. #5
    Gast
    ja meine frage ist, wie weit ich die beiden räder auseinanderziehen muss, damit ich genug gespannt habe

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    Gessertshausen
    Alter
    45
    Beiträge
    97
    ...da es in meiner Letzten Firma nicht so präzise zuging, haben wir die Riemen immer eingesetzt und dann die beiden Scheiben von Hand bis auf lockere, leichte Vorspannung gebracht. Wichtig ist, dass der Riemen nicht ständig mit voller Wucht an einer seitlichen Führungsscheibe anläuft (extremer Verschleiß). Wenn du es sehr genau brauchst, bei der KUKA seinerzeit haben wir die Riemen nach einer vorgegebenen Frequenz gespannt (ähnlich einer Gitarrenseite).
    Rein gefühlsmäßig hätte ich jetzt gesagt 10mm da sich der Riemen im Betrieb leicht längen kann und du somit auf der sicheren Seite bist. Laut PDF schreiben die 100-425N (je nach Profil), die mit einer Stellschraube schnell erreicht sind.
    Gruß, Berni.
    www.befi-tec.de

  7. #7
    Gast
    und wieviel mm wären das in etwa - ich hab lediglich 15mm platz zu spannen - ich hoffe das wird reichen.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    27.02.2006
    Ort
    Gessertshausen
    Alter
    45
    Beiträge
    97
    ... ich denke schon, dass die 15mm reichen werden. Wie gesagt rein gefühlsmäßig müssten es 10mm auch tun.
    Mach doch einfach einen automatischen Riemenspanner rein ! Kostet nicht allzu viel und du sparst dir das Nachstellen.
    Vergiss aber auch den nötigen Weg zum entspannen nicht. Wenn du Riemenscheiben mit Bordscheibe verwendest, musst du gut 15mm zum aufziehen rechnen (damit du dir dabei nicht die Finger recht einzwickst) !
    Gruß, Berni.
    www.befi-tec.de

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •