-         
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Beschaltung von Grundschaltung für Mega16

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    4

    Beschaltung von Grundschaltung für Mega16

    Hi,
    ich will einen Roboter bauen der einfach geradeaus fährt irgendwo gegen knallt sich dreht und in eine andere richtung Fährt.
    Ich denke, dass diese Grundschaltung http://www.robotikhardware.de/bilder...stepmega16.gif dafür reicht.
    Ich weiß aber nicht wie diese Motorsteuerung http://www.robotikhardware.de/bilder...98getriebe.gif und die Sensoren oder Schalter für den zusammenstoß an der Grundschaltung angeschlossen werden.

    MFG Dickerchen
    Danke für die hoffentlich kommende Hilfe

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    28.04.2004
    Ort
    Nähe Köln
    Alter
    49
    Beiträge
    247
    Hallo

    Die Grundschaltung ist so OK. Wenn du willst, kannst du am Anfang C3, C4 und den Quarz weglassen. Der MEGA 16 hat einen internen Takt, der für den Anfang erstmal reicht.

    Schliess erstmal ein paar LED und Taster an, damit du verstehst, wie so ein Teil geht. Dann fällt der Groschen und du kannst Dir deine Fragen selbst beantworten. Ist jetzt nicht böse gemeint.

    Bau erstmal ein Lauflicht oder eine Ampel und steigere dich dann.
    Lerne die Hardware des uC kennen. Ist am Anfang nicht ohne, macht aber viel Spaß. PWM halte ich für den ersten Schritt für ungeeignet.

    MFG
    Dieter

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    4
    Danke für die Hilfe, aber wo sollen denn die LEDs und die taster angeschlossen werden?
    Das ISP1 ding ist doch zum Programieren des uCs da. Und die RS232 Schnitstelle auch, oder?

  4. #4
    Gast
    Die RS232 ist doch auf Plan drauf. Du mußt nur RX,TX und GND mit PC verbinden (links unten die 3 Pin´s). LED´s kann man mit 500 Ohm Widerstand an alle freien Ports anschließen ISP1 ist zum programmieren,richtig

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    4
    Warum 500Ohm?
    oder ist das kein vorwiederstand für eine LED?

  6. #6
    Gast
    500 Ohm ist der Vorwiderstand. Der genaue Wert ist nicht so wichtig, kann zwischen 300 und 1000 Ohm liegen. Je nachdem ist die LED ein wenig heller oder dunkler. Um Port nicht so sehr zu belasten ist 500 Ohm ganz gut

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    24.03.2004
    Alter
    28
    Beiträge
    4
    Wenn ISP1 zum Programmieren ist wozu ist dann dieser RS232 Stecker da, um die Schaltung vom Computer aus zu steuern?
    Und wie mache ich einen RS232 Stecker an die Schaltung?
    Gibt es Schaltbilder oder irgendwelche Bauanleitungen die zeigen wie man es an die Schaltung anbringt?
    Diese http://s-huehn.de/elektronik/avr-prog/avr-parallel.gif ist doch für ISP oder?

  8. #8
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Auf der Webseite kannst du die Beleung der RS232 bei PC entnehmen http://www.nullmodem.com/NullModem.htm
    Dann mußt du nur RX von MAX mit TD und TX vom MAX mit RD verbinden. RX und TX sind auf der 3 poligen Stiftleiste. In der Mitte ist GND (Masse), das mußt du natürlich auch noch mit SG (Signal Ground) verbinden.

    Mit ISP hat das nix zu tun! Sind nur die 3 Leitungen die du auf die RS232 Stecker löten mußt. Kannst auch einfach ein RS232 Kabel kaufen und falls auf de reinen Seite nicht der gewünschte 3 polige Stecker ist, dann einen Stecker abschneiden und mit Ohmmeter die richtigen PIN´s raus suchen. Mit oberer Belegung sollte das gut gehen. Das Kabel zum ROBBY CCRP5 würde genau paßen

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •