-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kommunikation!

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    19

    Kommunikation!

    Anzeige

    Hallo Leute vielleicht bin ich im falschen Formu aber ich reskiere es!

    Ich habe da ein kleines Problem, ich bin ein leidenschaftlicher
    Elektroniker und Bastler und mache gerne Vidioaufnahmen.
    Ich und meine Freunde machen Live Aufnahmen, es funktioniert bei uns
    alles gut, ausser der Kommunikation, weil der Operator am Mischpult
    manchmal bestimmte Bilder haben will und der Kameraman kann das nicht
    wissen!
    Wir haben schon einige dinge ausprobiert z.B. von billigen bis sau
    teueren Funkgeräten, aber bei lauter Musik gibt es wannsinige
    Störungen, so dass man sich gar nicht versteht.
    Jetzt haben wir uns überlegt das über eine Kabel zu machen (Der Kabel
    wird nicht stören, da von Mischpult zu Kameras auch ein Kabel geht!)
    das Kabel soll an Kopfhörer mit integriertem Mikrofon angeschlossen
    werden.
    Kennt ihr vielleicht dazu irgendwelche Schaltpläne oder gute Seiten!
    Oder auch irgenwelche Artikel, wo man es kaufen kann?

    Gruss Mark

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.10.2004
    Ort
    Nordschwarzwald
    Alter
    34
    Beiträge
    506
    Es gibt in der Bühnentechnik für Musiker Monitor-Ohrstöpsel, die einen enormen Schalldruck haben damit der Musiker noch Anweisungen usw. verstehen kann, während er Musik macht und die volle Dröhnung abbekommt.
    Die Teile laufen unter der Bezeichnung In-Ear-Hörer.
    Vielleicht ist das ja das richtige für euch...

    Was die elektronische Lösung angeht: Mikro -> Verstärker -> Kopfhörer
    gibt aber immer noch das Problem, dass man nix versteht.

    Wenn es rein Funkstörungen sind, dann evtl. grade mal nach Ohrstöpseln für die Bühnentechnik schaun, weil die müssen da tun und sind darauf ausgelegt...

    MfG
    Stefan

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Es gibt auch 'Mobile Gegensprechanlagen' für Motorrad-Fahrer und -Sozius, sowie weiteren Einsatzbereichen.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    wichtig ist es, einen Kompressor / Limiter im Verstärker zu haben.
    Sonst kriegst du leisere Kommandos nicht mit und bei lauten fällt dir das Trommelfell raus.
    Da sollte man wirklich äußerst vorsichtig sein, einen Gehörschaden hat man schnell.

    Geschlossenen Kopfhörer helfen auch enorm.

    Gruß
    Christopher

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984
    Mit 2 Mikrokapseln kann man ne Menge Backgroundgeräusche auf der Mikroseite ausblenden.

    Die Kapseln werden mit ca. 2-3cm hintereinander montiert. Der Schall, der von weitem kommt, erreicht beide Mikros im Wesentlichen gleich stark und zumindest bei tiefen bis mittleren Tönen auch in sehr ähnlicher Phasenlage.

    Man verstärkt nun beide Signale und bildet die Differenz aus beiden.
    Damit werden die Hintergrundgeräusche gedämpft.

    Bespricht man nun dieses Mikro, aus wenigen cm, wird die vordere Kapsel ein deutlich stärkeres Signal abgeben und somit entsteht eine deutliche Differenz.

    Ergebnis: Das Hintergrundgetöse wird abgeschwächt, das Nutzsignal kaum.

    Das gilt wie gesagt für die Mikorseite.
    Es gibt auch sog. Noise cancelling Kopfhörer, welche ganz ähnlich ein Gegensignal zum Umgebungsgeräusch erzeugen und so dies abschwächen, das Nutzsignal wird dazu gemischt..

    Sigo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •