-
        
+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Treiber Ic

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    13

    Treiber Ic

    Conrad SCHRITTMOTORTR. L293D

    Kann man den mit alten Motoren aus Druckern verwenden?
    Wie ist eine solche Schaltung aufgebaut?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    02.03.2004
    Ort
    Paderborn
    Alter
    32
    Beiträge
    614
    Den kann man im Prinzip mit fast allen Motoren verwenden(wenn man nicht mehr als 1A, dass der, glaub ich, liefert braucht).
    Einen Link zu 'ner Schaltung findest du hier auf der Seite unter
    Artikel | Schrittmotoren

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    63
    Beiträge
    12.204
    Das Schaltbild ist gleich vorne im Datenblatt. Ansteuerung mit TTL Ausgang bis 36V, 1,2A peak, 5W (mit Kühlung).
    Nur ein Treiber zur Vergrößerung von Strom und Spannung ohne Speicher.
    Um was für Motoren geht es denn?


    http://www.alltronics.com/download/1330.pdf

  4. #4
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Ich hab die Schaltung auch noch mal etwas deutlicher auf unsere Motorseite übernommen:
    http://www.roboternetz.de/motoren.html

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    13
    Hab heute alte Drucker getötet und hab jetzt 4 Motoren:
    (Pff: Ich kann ja nicht mal 3 + 2 zählen und will Roboter bauen )



    3 Kleine:
    NMB PM42L-048-FM09 LOT. NO. TB2429B 8Ohm
    EM-400 oxo705b
    42 SPM-24D6Za

    2 Große:
    NMB PM55L-048-F09
    808-805288-001-a pf55h-48e5

    Ich will mit einem Freund zusammen einen Einfachen Roboter bauen der über
    die Parallele Schnittstelle und C++ angesteuert wird.
    Also das ist auch nicht das Problem sonder ich weiß nicht welche Motoren ich nehmen soll... Wenn ich eine Hecksteuerung mache brauch ich sicherlich 2x den gleichen Motor... Und ich hab ja keine Ahnung welche Motoren ich überhaupt habe...
    Naja und dann kommt das Problem welchen IC ich nehme.

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    13
    HAAAALO?
    Warum ist eigentlich keiner Fähig mal so nen Anschluss auf
    menschlicher Ebene zu erklären... Alle labern nur drum rum.
    Wie finde ich jetzt raus welche 4 Kabel ich brauche?
    Was mach ich mit den andren beiden???

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von Michael
    Registriert seit
    17.01.2004
    Ort
    Karlstadt
    Alter
    47
    Beiträge
    1.244
    Hallo Robbigay,
    findest du deine Antwort nicht ein bisschen daneben?
    Da geben sich gleich 3 Leute Mühe, dir das zu erklären und du pflaumst rum, ts,ts.
    Du bist scheinbar nicht fähig, eine simple Suchmaschine mit Wörtern zu füttern, die du nicht kennst. Obendrein hältst du es nicht für nötig, den Hinweisen der anderen zu folgen.
    Aber ich habe ein Einsehen mit dir:
    zu Frage1: ja
    zu Frage2: RTFM
    Gruss, Michael

  8. #8
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Wie soll man Tip geben wenn du noch nicht mal weißt was für Motoren du da ausgebaut hast
    Also ich halte nichts von so ausgebauten Motoren aus Druckern, Flobbys oder Festplatten. Das sind meißt enorm schwache Motoren die nur für diesen Einsatzzweck geeignet sind. Außerdem hat man keine Daten und kann die dann auch nicht vernünftig einsetzen.
    Du mußt dir überlegen was du bauen willst. Einen Roboter mit Schrittmotoren oder einen mit Getriebemotoren. Und dann solltest du dir irgendwo ein paar vernünftige dafür ausreichende Motoren kaufen. Und da dann bitte auch keinen Schrott! Oft werden Schrittmotoren für 4,95 Euro ode rgünstige rgekauft und dann wundern sich die Leute das die keine Kraft haben. Für den Preis bekommt man äußerst selten bzw. fast nie vernünftige Schrittmotoren. Wenn Du Glück hast bekommst Du knapp unter 10 Euro was brauchbares, oft sind sie noch teurer. Ganz grob kannst du die Leistung ja schon abschätzen wenn du dir die Leistungsaufnahme anschaust (Spannung mal Volt). Also 5 Watt sollten Motoren schon haben wenn du die für Antrieb nutzt.
    Getriebemotoren bekommt man etwas günstiger, da kann man in der Regel auch nicht allzuviel falsch machen. Empfehlenswert sind Untersetzungen von 50:1 bis 100:1 je nach Radgröße und Geschwindigkeit.
    Hast du dich für Motorart entschieden kann man weiter sehen. EIn Link wurde ja genannt

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    26.03.2004
    Beiträge
    13
    In der Fukin Manual steht nicht was ich mit den Enable dingern mache oder
    wie ich herausfinde welche von meinen 6 kabeln welche sind.
    Da sind zwar 3er gruppen aber wenn ich die prüfe ist nur bei einer kombi der
    wert niedriger und nicht bei 2.

    (es is für die schule also kauf ich mir nix.
    Hab die oben genannten dinger zur verfügung)

  10. #10
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.943
    Blog-Einträge
    1
    Hast du mal hier geschaut: http://www.roboternetz.de/schrittmotoren.html

    Da wird ganz gut beschrieben wie man übliche Schrittmotoren ausmessen kann

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •