-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Tabellen zu C-Mos Logigfamilien

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Mannheim/Heidelberg
    Alter
    29
    Beiträge
    46

    Tabellen zu C-Mos Logigfamilien

    Anzeige

    Hallo,

    ich habe schon länger erfolglos gegoogelt also frage ich mal hier nach:

    Jemand von Euch kennt bestimmt einen Link zu Tabellen, in denen steht was die Nummer CMOS - 74 - HCT - 00 bedeutet, also was sich dahinter für ein logisches Bauteil verbirgt ( und / oder und so...), zb. welche Nummer hat ein 6x NOT Baustein in HCT - CMOS Technik???

    Ich bräuchte diese Tabellen für HCT CMOS und für HC CMOS

    Außerdem: Welche PULL UP/ PULL DOWN Widerstände verwendet man für CMOS Logik bei VCC = 5V ?

    Und: Welche Art von Widerstand ( zb. Kohleschicht ) und welche Art von Kondensator ( zb. Keramik ) muss ich bei der R-C Kombination an einem Monoflop verwenden?? Also welche Art dieser BAuteile für eine möglichst hohe Genauigkeit der Zeitkonstante...

    Vielen Dank für Antworten,

    Lorenz

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.367
    Hier ist schon mal eine Übersichtstabelle:
    http://www.kingswood-consulting.co.uk/giicm/

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Tann / ZH
    Alter
    61
    Beiträge
    264

    Re: Tabellen zu C-Mos Logigfamilien

    Zitat Zitat von Lorenz

    ...

    Und: Welche Art von Widerstand ( zb. Kohleschicht ) und welche Art von Kondensator ( zb. Keramik ) muss ich bei der R-C Kombination an einem Monoflop verwenden?? Also welche Art dieser BAuteile für eine möglichst hohe Genauigkeit der Zeitkonstante...
    Für bestmögliche Stabilität solltest Du Metallwiderstände und
    Folienkondensatoren verwenden.

    Schlechte Resultate erzielt man mit Kohlewiderständen (Tempereraturdrift) und Elkos (hohe Toleranz, hoher Leckstrom, Temperaturdrift).

    Solltest Du lange Zeiten erzielen wollen (ohne uC) so empfehle ich
    dir den 4060. Er enthält einen Ozillator mit Zählern.
    MfG
    Ruedi

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Für 4000-er und 74-er AND- OR-, ... Gatter und Inverter findest Du hier einige Angaben.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Mannheim/Heidelberg
    Alter
    29
    Beiträge
    46
    Vielen Dank erst mal für die Links,

    UND - Gatter und ODER - Gatter habe ich nun gefunden, aber ich Suche noch 4 weitere Bauteiele, villeicht kennt jemand von Euch ja einen passenden IC:

    1. - 8 Bit Schieberegister
    - HC - Mos - Technik
    - Parallele Eingänge
    - Clock und Load Eingang
    - Serieller Ausgang

    2. - 8 Bit Schieberegister
    - HC- Mos Technik
    - Serieller Eingang
    - Parallele Ausgänge
    - Clock und Ausgang - Enable ( Latch) Eingänge

    3. - Inverter mit "Open Collector Ausgängen"
    - HC - Mos Technik

    4. - 2x Monoflop in einem IC , nicht nachtriggerbar
    - HC - Mos Technik

    Lorenz

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    1...3. ist in diesem Link als komplette Schaltung.
    4. 4098, 4528, 4548 je nach Anschluß re- und nicht-retriggerbar
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hier ein paar mögliche 74er (ob das HC-Mos-Technik ist weiss ich nicht):

    zu 1:
    74 xx 165 (8-Bit; par u. ser in -> ser out)

    zu 2:
    74 xx 164 (8-Bit; ser in -> par u. ser out)

    oder zu 1 und 2:
    74 xx 198 (8-Bit Rechts/Links-Schieben; par u. ser in -> par u. ser out)
    74 xx 199 (8-Bit; par u. ser in -> par u. ser out)

    zu 2:
    74 xx 594 (8-Bit; ser in -> par u. ser out; Ausgangsbuffer)

    zu 3:
    74 xx 05 / 06 / 16 (Jeweisl 6 Inverter OK)

    zu 4:
    74 xx 221 (2*Monoflop OHNE Retriggerfunktion; Zeiten von 35 ns bis 70s; r von 2k bis 70k; c von 10pF bis 10uF; t = 0.7 * R * C)
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  8. #8
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    17.05.2005
    Ort
    Mannheim/Heidelberg
    Alter
    29
    Beiträge
    46
    Vielen Dank für Eure Antworten!!!

    Das waren die Infos, die ich benötigt habe, jetzt kann ich mir ein paar IC´s auswählen, dann wird eingekauft und dann natürlich sofort ausprobiert und aufgebaut. Vielen Dank noch mal....

    Lorenz

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •