-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: interessante Technik

  1. #1

    interessante Technik

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    in der März-Ausgabe der Zeitschrift "Spektrum der Wissenschaft" habe ich nachfolgenden Roboter gesehen und dachte, das interessiert vielleicht jemanden hier. Da diese Ausgabe noch nicht online ist, hier ein Bild und der entscprechende Text dazu:

    Künstliche Schnecke
    Schnecken haben jetzt ein mechanisches Gegenstück. Entwickelt wurde das Gerät namens »RoboSnail« von Anette Hosoi und Kollegen am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge. Wie sein Vorbild kann es senkrechte Wände erklimmen und sich kopfüber die Decke entlangbewegen.
    Landschnecken kriechen mit Hilfe einer Kontraktionswelle in ihrem Fuß. Diese wandert von hinten nach vorne und drückt das Tier dabei vorwärts. Eine Schleimschicht unter der Fußsohle ermöglicht das Gleiten und lässt die Schnecke am Untergrund haften.
    Um diese Fortbewegungsweise so gut wie möglich zu simulieren, statteten die Wissenschaftler ihr Konstrukt mit sechs flachen Füßen aus. Diese sind in einer Reihe an schmalen Stäben angeordnet und rücken zunächst einer nach dem anderen ein kleines Stück vor; dann zieht der »Körper« nach. Wie eine natürliche Schnecke gleitet auch »RoboSnail« über eine Schleimschicht. Sie besteht aus dem Kunststoff Laponit und ist klebrig genug, dass die nur 32 Gramm schweren Automaten nicht von der Decke fallen.
    Die Forscher wollen mit ihrer Schöpfung mathematische Modelle für die Schneckenbewegung testen, denken aber auch an praktische Anwendungen. Schließlich kommt »RoboSnail« wie sein natürliches Vorbild praktisch mit jedem Untergrund zurecht.
    Physics ofFluids, Bd. 17, S. 113101
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken robosnail.jpg  

  2. #2
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    Steingrubenweg 237 riehen 4125
    Alter
    26
    Beiträge
    21
    wie soll das gehen
    Woher soll ich wissen, was ich Denken, bevor ich nicht höre, was ich sagen werde.
    http://spielwelt14.monstersgame.net/...d&vid=28030000 (bitte drauf klicken^^)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.01.2005
    Ort
    HH
    Alter
    32
    Beiträge
    215
    mmmhhh, ich werd daraus auch nicht schlau....

    in dem Text steht das die DInger nur 32g wiegen, öffne ich das Bild dann seh ich da zwei micro oder mignon batterien mit nem Motor aus Metall der genauso groß ist wie die batterien...
    und das ganze wiegt 32g ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    dieses Ding auf der Seite vom MIT scheint noch ein früherer Prototyp zu sein:
    http://web.mit.edu/chosetec/www/robo/robosnail.html
    Der wiegt noch ne ganze Ecke mehr, und hat auch nioch nicht so eine gute Kriechechnik drauf...

    zum Gewicht:
    Eine Micro-Akku wiegt laut Conradkatalog um die 11g. Die 32g könnten gerade so drin sein, ich hätte anhand der 11g-Akkus das Gewicht auf etwa 50g geschätzt...

  5. #5
    Moderator Robotik Einstein Avatar von HannoHupmann
    Registriert seit
    19.11.2005
    Ort
    München
    Alter
    34
    Beiträge
    4.528
    Blog-Einträge
    1
    Erst rotten wird das Viechzeug mühsam aus und dann bauen wir es ebenso mühsam wieder nach. Der Mensch ist schon ein komisches Tier.
    Ich mein wir versuchen irgendwelche 6 beinigen Insekten nachzubauen und wenn mal eins über den Tisch läuft ist das Geschrei gleich gross.

    Aber der Bot ist trotzdem nett.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984
    Primzip wenn ich das richtig verstehe:

    1 Platte schiebt sich nach vorn (1/6 Reibung, gegen 5/6 die nicht rutschen wollen)
    Dann die nächste Platte usw..
    Wenn alle 6 Platte zu nach vorn gewandert sind, wird die Plattform einfach nach vorn geschoben.
    Die Stangen sind also wohl Gewindespindeln.
    Irgendwie scheint die Mechanik vorne die Spindeln einzeln anzusteuern..
    Offenbar ist der Bewegungsablauf in Mechanik gegossen??
    Man könnte sonst ja auch 6 Motoren nehmen..
    kann das Teil auch lenken?

    Sigo

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.02.2006
    Ort
    Tübingen
    Alter
    26
    Beiträge
    175
    Hi
    in welchem Jahr wurde dieser Artikel veröffentlich
    Denk immer dran es könnt noch viel schlimmer sein!!!!
    Mein Robo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Wie wäre es mit dieser Roboterschnecke:
    ( ziemlich weit unten schauen )

    http://www.robotstorehk.com/robotplatforms/base.html

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.02.2006
    Ort
    Tübingen
    Alter
    26
    Beiträge
    175
    Was haben diese Robos mit der Schnecke vom anfang zutun
    Das sind doch alle Räder oder Ketten Robos
    Denk immer dran es könnt noch viel schlimmer sein!!!!
    Mein Robo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    aber das ist schon interresant aber glaube ich aufwändiger als so leicht hinzubekommen, als einen großen Bot der 5kg wiegt. und dies dann noch mit ner Schleimmaschine.

    gruß
    patrick

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •