-
        

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Routine zur Drehzahlerfassung am RN Board

  1. #1

    Routine zur Drehzahlerfassung am RN Board

    Anzeige

    Hallo zusammen,

    ich möchte mich als Neuling vorstellen, ich hab kaum Erfahrung mit Elektronik und was so dazugehört. Ich bin Mechaniker, aber ohne Elektronen geht es eben nicht.

    Das Projekt das ich zu realisieren versuche soll ein Dieselmotorprüfstand
    werden, welches zur Zeit noch ein Stromerzeuger ist.

    Der Drehzahlgeber der Lichtmaschine liefert mir ein Rechtecksignal dessen Frequenz sich analog zur Drehzahl verändert.

    Um mir etwas Programmieraufwand zu ersparen wollte ich einen Frequenz/ Spannungswandler zur analogen Drehzahlauswertung anschaffen.
    Da ich aber ohnehin noch etliche Analogwerte zu verarbeiten habe (Temparaturen, Kraft bzw. Moment, usw) und eine Drehzahlauswertung auf diese Weise ungenau wird, hätte ich die Bitte ob ein Profi eine fertige Routine in C zur Drehzahlerfassung hat.
    Vielen Dank im voraus, Roland

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Tann / ZH
    Alter
    61
    Beiträge
    264
    Also wenn das dein 1. Projekt ist, dann würde ich Dir anraten erst mal
    mit den Beispielprogrammen des Compliers anzufangen.

    Wenn Du aber schon etwas Erdfahrung hast, so sollte das für dich
    kein Problem sein ....

    Kleiner Tip:
    1.So programmieren dass bei Pegelwechsel ein Hadrware-Interrupt
    ausgelöst wird.
    2. Einen Timer programmieren der dir gleichbleibende Messintervalle garantiert.Dann in der ISR des Hardware-Interrupts eine Globale Variable bei jedem Pegelwechsel von 0 auf 1 hochzählen solange das Messinterval nicht abgelaufen ist.
    Danach kannst Du durch eine einfache Multiplikation die
    Drehzahl ausrechnen.
    MfG
    Ruedi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •