-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: AD Ports

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.06.2005
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    41

    AD Ports

    Anzeige

    Hi,

    mal ein paar fragen:

    1.) Wieviel Spannung verträgt ein AD Port .
    2.) Wieviele Bits schmeißt so ein AD Port aus.

    Ich brauche nur 1-Bit ( 0 oder 1 also AN oder AUS ) wie beim Charge-Balance Verfahren. Ein Analogen Eingang und 1 Digitalen Ausgang mit einem Bit......


    Hat da jemand was ?
    Computer sind dazu da um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten !

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    dann nimm dochn normalen I/O?

    1. 5V max
    2. maximal 10

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja,die AD-Funktion ist nur eine Zusatzfunktion des Ports also nutzte ihn einfach Digital wie andere auch.


    Ich brauche nur 1-Bit ( 0 oder 1 also AN oder AUS ) wie beim Charge-Balance Verfahren. Ein Analogen Eingang und 1 Digitalen Ausgang mit einem Bit......
    Oder willst du bei einer definierten Spannung schalten ?

    Dann ist der Pin mit dem Komparator dein Freund.
    Gruß
    Ratber

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2005
    Beiträge
    181
    Hallo,

    zu 2) ist noch anzumerken.
    Man kann mittels Oversampling (Beschrieben von Atmel in den Application notes) aus dem 10 Bit ADC auch mehr rauskitzeln.
    Mittels Rauschen auf dem Signal oder der Referenzspannung und mehrfachen Samplen gehts. Habe ich vorher auch für Vodoo gehalten, nach dem Durchlesen der Application note glaube ich es jetzt aber.

    Bernhard

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.06.2005
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    41
    Erstmal DAnke für die vielen Antworten....


    @Ratber
    Dann müsste ich mit einem Schmitttrigger arbeiten. Aber ich möche das alles mal so einfach wie möglich halten.


    Kann ich dann jetzt einfach eine Leitung anschließen, die mir 5V oder 4V oder 3V liefert ? Und wo setzte ich dann die Referenzspannung ?

    Da ein AD Wandler nichts anderes macht wie mir eine Zahl zwischen 0 und 1024 (wegen 2^10) ausgibt. Ich könnte ja ein AD Port für mehrer eingänge benutzen ..... Müsste dann halt ein paar Dioden und wiederstände reinbauen aber das ist nicht so wild....

    Was sagt Ihr dazu ?

    Gruß,

    CodeWarrior
    Computer sind dazu da um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten !

  6. #6
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.06.2005
    Ort
    Ulm
    Beiträge
    41
    Ich hab das mal kurz gemacht,

    Die Schalter werden später die Kontakte und die Lampe wir der Eingang zum ADC.

    Da immer nur ein Kontakt geschlossen ist, kann ich mir die Dioden sparen und die Schwellenspannung von 0,7 V bleibt für mich



    Gruß,

    CodeWarrior
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken kontakte.jpg  
    Computer sind dazu da um Probleme zu lösen, die wir ohne sie nicht hätten !

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,
    da solltest aber noch einen Pullup oder down einbauen, damit es einen definierten Zustand gibt, falls keine Taste gedrückt ist und dies auch als solches erkannt wird.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Dieses Bild hätte ich zuvor noch gesucht, also als Nachtrag in diesem Beitrag:

    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=130868#130868

    Beispiel für sechs Schalter.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    @Code Warrior

    Dann müsste ich mit einem Schmitttrigger arbeiten. Aber ich möche das alles mal so einfach wie möglich halten.
    Warumn das denn ?
    Der Komparator ist doch schon im Controller.
    Die Hysterese ist Programierbar.
    Da b5rauchste Extern sogut wir garnichts.

    Der Vorteil des Komparators liegt in der kurzen Ausführungszeit.


    @Bernhard667




    Man kann mittels Oversampling (Beschrieben von Atmel in den Application notes) aus dem 10 Bit ADC auch mehr rauskitzeln.
    Mittels Rauschen auf dem Signal oder der Referenzspannung und mehrfachen Samplen gehts. Habe ich vorher auch für Vodoo gehalten, nach dem Durchlesen der Application note glaube ich es jetzt aber.

    Das wird auch weiterhin Voodoo bleiben denn du erhöhst nicht die Auflösung sondern du verminderst das Rauschen und die Schwankungen eines schlechten Messignals um möglichst die volle Auflösung zu bekommen.

    Irgendwo hab ich das mal über 2 Din A4 seiten erklärt weil sich diese Meinung erstaunlich lange hält.

    Reduzier das auf einen 1-Bit Wandler dann verstehste was ich meine.
    Gruß
    Ratber

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    03.04.2005
    Beiträge
    181
    Hallo Ratber,

    hast Du schon die App Note 121 von Atmel gelesen.
    http://www.atmel.com/dyn/general/adv...t=oversampling

    Klingt wirklich ganz vernünftig und im Einklang mit den Naturgesetzen.
    Ausprobiert habe ich es zugegebenermaßen noch nicht.
    Wo hast Du den die 2 Seiten geschrieben.

    Bernhard

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •