-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 2 Fragen zum ULN2803

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    09.02.2006
    Beiträge
    57

    2 Fragen zum ULN2803

    Anzeige

    Hallo!

    Ich hätte zwei Frage zum Treiberbaustein ULN2803A.
    1.)
    Kann man den ULN2803A auch mit 3.3V ansteuern, oder gibt das Probleme(dass z.B. die Transistoren in den Regelbereich geraten)? Ich wollte ihn verwenden, um meinen Parallelport zu verstärken, hab allerdings gemerkt, das mein Mainboard an den Pins des Datenregisters D0-D7 nur 3.3V anstatt 5V ausgibt.
    2.)
    Der Anschluss der Versorgungsspannung an Pin 10 ist doch nur optional, eine reine Schutzfunktion?

    Vielen Dank schonmal für Infos.
    Gruß
    Jonas

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Zu 1.

    Das müßte gehen.



    Zu 2.

    Ja,an Pin 10 sind die ganzen Schutzdioden herausgeführt.
    Der kommt ,wenn nötig ,an die Versorgung dr zu schaltenden Last.
    Gruß
    Ratber

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Der Pin 10 wird nur an die Plus-Versorgung von induktiven Lasten angeschlossen, damit die internen Dioden des ULN 2803 ihre Funktion als Freilaufdiode auch wahrnehmen können.
    Der ULN 2803 hat intern 2,7 kOhm Basisvorwiderstände für 5 V TTL-Pegel. Bei 3,3 V werden die Ausgänge auch noch problemlos schalten, sollten aber nur noch 3/4 belastet werden (Verstärkung hfe).
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •