-         

Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Fuse-/Lock Bits beim ATmega32

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    09.06.2005
    Beiträge
    108

    Fuse-/Lock Bits beim ATmega32

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo

    Mein neues Board mit den ATmega 32 geht nun in Betrieb. Ich bin mir selbst nur etwas unsicher wie ich die Fusebits sezten muss wenn ich anstatt des internen Oszilator einen Quarz einsetze.

    Momentan sieht die Sache (ausgelesen über TwinAVR) folgendermaßen aus:

    Lock Bits:
    X - LB1
    X - LB2
    X - BLB01
    X - BLB02
    X - BLB11
    X - BLB21

    Fuse Low Bits
    X - CKSEL0
    O - CKSEL1
    O - CKSEL2
    O - CKSEL3
    O - SUT0
    X - SUT1
    X - BODEN
    X - BODLEVEL

    Fuse High Bits
    X - BOOTRST
    O - BOOTSZ0
    O - BOOTSZ1
    X -EESAVE
    X - CKOPT
    O - JTAGEN
    X - OCDEN

    Dabei gilt!
    Prgrammierte Bits sind 0 (unchecked)
    Nicht programmierte Bits sind 1 (checked)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    22.05.2005
    Ort
    12°29´ O, 48°38´ N
    Alter
    48
    Beiträge
    2.731
    Hallo,

    ich hänge mal eine Hardcopy vom Pony an, wie bei meinem M32 die Fuses sind mit externen Quarz.
    Denn als Text ist das immer so eine Sache mit diesem programmiert / nicht programmiert. Kommt auch auf das Programm an wann welches Bit angekreuzt werden muss.
    Die Lockbits nicht anfassen ist immer gut.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken fuse-bits_orig.png  

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •