-         

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Soundanalyse am Mikrocontroller

  1. #1

    Soundanalyse am Mikrocontroller

    Anzeige

    Hallo Leute,

    ich bin komplett neu im Forum und in diesem Bereich. Ich müsste bei einem Projekt nun ein Mikrofon an einen Mikrocontroller anschließen und eine Soundanalyse durchführen.

    Wie ihr euch sicher vorstellen könnt bin ich völlig überfordert und "ahnungslos". Ich glaube ich bräuchte auch einen ADC/ADU Wandler oder?
    Welcher Mikrocontroller wäre für diese Aufgabe geeignet? Er müsste nur noch mehrere LED steuern können = schlussendlich sollten einige Lichter im TAKT der Musik blinken - Stromversorgung müsste beachtet werden!

    Kann mir bitte irgendjemand helfen! Danke im Voraus!

    MfG
    Olli

  2. #2
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    73
    Wenn ich die richtig verstehe, willst du nur eine Lichtorgel bauen!? Wozu einen Mikrocontroller?

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    24
    Ne einfache Frequenzweiche und ne hand voll Transistoren erledigen das gleiche.
    Mit weniger Aufwand

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    Ich kann mir denken, dass es um die Steuerung von Lichtmustern geht. So ein 8 oder 16 Kanal Steuergerät? Wie so häufig: give more input please....

    Ansonsten würde mir als Ansatzpunkt ein Tiefpass mit einem nachgeschalteten Schmitt-Trigger einfallen.

    So long,
    Chris

  5. #5
    Hi Leute,

    danke mal für die Antworten. Ja eine Lichtorgel kommt schon ziemlich hin. Leider haben wir die Aufgabe dies über einen Mikrocontroller zu machen.
    Aufgabenstellung:
    Ein Mikrofon an einen Mikrocontroller (ADC Wandler nötig? hab leider wenig bis null ahnung ) Diesen müssen wir dann mittels Assembler programmieren.
    Mehr kann ich leider nicht sagen weil ich nicht weiß....ich hab leider kaum Informationen dazu und weiß eben nicht welchen Mikrocontroller ich dazu verwenden soll......

    Danke schonmal jetzt! Echt nett!

    MfG
    Olli

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    Also du könntest nen ATMEGA8 mit seinen ADC Ports nutzen. Analoge Filterstufe davor und die Eingänge (hat ja ne Menge) abfragen und entsprechnd die LEDs Blinken lassen.
    Ohne Analogteil könntest du nur die absolute Lautstärke messen, wenn ich mich nicht irre...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    30
    Beiträge
    674
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Aufgabe schon anderweitig oder auch gar nicht gelöst wurde. Der thread ist schließlich schon ein wenig älter...

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    26.05.2007
    Beiträge
    594
    habs auch grad bemerkt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •