-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Heizungssteuerung mit RN-Control

  1. #1
    gast1
    Gast

    Heizungssteuerung mit RN-Control

    Anzeige

    Hallo,

    ich bin Elektronik-Neuling und würde gerne eine Heizungssteurung
    realisieren. Anfangs wollte ich die Steuerung mit einer C-Control I 2.0
    Station ausführen; jetzt tendiere ich aber aus Kosten- und
    Softwaregründen (Linux) zu einem RN-Control Board.

    Für meine Steuerung brauche ich insgesamt 14 Temperaturfühler und 9
    Relais, wobei die Relais Geräte mit einer Spannung von 230V schalten
    sollen (ich weiß gerade nicht, ob die Spannung entscheidend ist,
    wahrscheinlich ist nur der maximale Strom nötig!?). Für zeitabhängige
    Schaltungen wird zusätzlich eine Funkuhr (DCF Empfänger) gebraucht.

    So wie es verstanden habe kann ich über den I2C Bus alle I2C kompatiblen
    Geräte bedienen; ich muss somit nur darauf achten, dass das Board eine
    I2C Bus Schnittstelle hat. Alle weiteren Fühler/Relais können dann über
    den I2C Bus angeschlossen werden!?

    Auf der 'robotikhardware' shop Seite habe ich würde ich folgende Teile
    kaufen:

    1 x RN-Control 1.4 Mega32 (fertig aufgebaut)

    1 x RN-KeyLCD Tastatur+LCD Board mit diversen Schnittstellen (Bausatz)

    2 x RN-Relais - I2C Relaisplatine (Bausatz)

    14 x DS1621 Temperatursensor mit I2C Schnittstelle

    wobei ich ja auch 8 analoge Temperatursensoren direkt an das Board
    anschließend kann; das ist dann eine Frage des Preises, wobei mir der
    DS1621 relativ günstig erscheint!?
    Eine passende Funkuhr zu dem Board habe ich noch nicht gefunden. Hat
    jemand einen Link?

    Andererseits stelle ich mir auch vor, dass ich die Heizung auch mit
    'MWS V2.00 Kit' http://www.achatz.nl/index_bestanden/Page566.htm steuern
    kann, wenn ich eh alle Fühler und Relais über den I2C Bus ansteuer!?
    Hier wäre noch der Vorteil, dass ich über das Netzwerk auf das Gerät
    zugreifen kann und kein Display/Tastatur benötige.

    Hat vielleicht schon jemand mit dem IPC@CHIP von Beck Erfahrungen
    gemacht?
    http://www.beck-ipc.com/

    Was haltet ihr von meinen Überlegungen?
    Vielleicht hat ja jemand man ein paar Anregungen und Tipps!

    Beste Grüße!
    Fabian

  2. #2
    gast1
    Gast
    Hallo,

    ich bin es nochmal
    Hat zu meinen Überlegungen wirklich keiner einen Tipp?
    Oder waren meine Fragen nur schlecht gestellt?

    Beste Grüße!
    Fabian

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.04.2005
    Ort
    Weilburg
    Beiträge
    676
    Vor einiger Zeit hatten wir das schon ein mal.
    Habe den Link noch gefunden:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...?p=62611#62611
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/vie...=138122#138122
    Prostetnic Vogon Jeltz

    2B | ~2B, That is the Question?
    The Answer is FF!

  4. #4
    So, jetzt bin ich auch richtig angemeldet...

    Hallo Vogon, vielen Dank für die Links! Ich habe die beiden Seiten auch schon gesehen; bin anfangs nicht richtig schlau daraus geworden.

    Zusammenfassend würde ich sagen, dass ich meine geplante Steuerung mit einem RN-Control Board durchführen kann, die ich später auch leicht über den I2C Bus erweitern könnte!?

    Habe ich es denn richtig verstanden, dass ich eigentlich jedes Board für meine Zwecke nehmen kann, sofern ein I2C Bus integriert ist?

    Dann wäre vielleicht:
    'MWS V2.00 Kit' http://www.achatz.nl/index_bestanden/Page566.htm
    eine Alternative!? Hier wäre noch der Vorteil, dass ich über das Netzwerk auf das Gerät zugreifen kann und kein Display/Tastatur benötige. Oder gibt es auch einen Netzwerkadapter für das RN-Control Board?

    Es wäre nett, wenn Ihr noch ein paar Tipps hättet!

    Beste Grüße!
    Fabian

  5. #5
    Gast
    Man kann RN-Control per Funk über RS232 mit PC verbinden. Auf einem PC bräuchte man ja eigentlich nur per Software eine Netzwerkverbindung programmieren. Müsste doch gehen, oder?

  6. #6
    Ja, das wäre sicherlich eine Möglichkeit, danke!

    Andererseits hätte man bei einem Ethernet Netzwerkmodul den Vorteil, dass man, nach entsprechender Kabelverlegung, im ganzen Haus darauf zugreifen kann und nicht jedesmal den Laptop, sofern man einen hat, in den Heizraum transportieren muss. Dann wäre wahrscheinlich wieder ein kleines lcd display und Tastatur sinnvoller.

    Gruß!
    Fabian

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.04.2005
    Ort
    Weilburg
    Beiträge
    676
    Von Ulrich Radig gibt es ein AVR-Projekt: Anschluß der Netzwerkkarte:
    http://www.ulrichradig.de/
    Prostetnic Vogon Jeltz

    2B | ~2B, That is the Question?
    The Answer is FF!

  8. #8
    Gast
    Nun wenn man per Software bei einem PC eine Ethernet/RS232 Brücke programmiert, dann sollte man auch vom ganzen Haus Verbindung aufnehmen können.

  9. #9
    Gast
    Hallo,

    das Projekt von Ulrich Radig ist vielleicht eine Moeglichkeit. Danke fuer den Tipp.

    Das mit der Software Ethernet/RS232 Bruecke kann ich mir noch nicht ganz vorstellen, aber ich werde mal sehen, was ich darueber (gerade mit Linux als OS) finde.

    Gruß!
    Fabian

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •