-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: 2 x L293D ???

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PsychoElvis64
    Registriert seit
    21.12.2005
    Ort
    Leipzig
    Alter
    39
    Beiträge
    226

    2 x L293D ???

    Anzeige

    hey,

    ich wollte mal fragen wie das ist wenn ich pro Motor 1x L293d nutze wie Überbrücke ich dann den L293D?
    Oder einfach 2 L293D übereinander ? Habe zwei davon da deshalb müßte erst bestellen wen ich einen L298 nehmen würde!


    Es geht um die A Leistung diese soll verdoppelt werden!

  2. #2

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PsychoElvis64
    Registriert seit
    21.12.2005
    Ort
    Leipzig
    Alter
    39
    Beiträge
    226
    Ja danke, aber das iost doch alles Schrittmotoren ansteuerung, habe normale Motoren mit Getriebe dran. Und einfach Parralel? also zwei Übereinander? Geht wohl nicht?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    06.02.2005
    Ort
    Hamburg
    Alter
    31
    Beiträge
    4.255
    Ich meine, irgendwo schon mal die Version mit zwei Huckepack gelöteten gesehen zu haben... für die Wäremabstrahlung wäre natürlich ein getrennter Aufbau besser...

    Die vom Hersteller erlaubte Variante wäre aber, die beiden Kanäle paralel zu packen. Aus schon verlinkter AppNote:
    The outputs of an L293 or L293E can also be paralleled
    - in this case too channel 1 must be paralleled
    with channel 4 and channel 2 with channel 3.

    also 1 mit 4 und 2 mit 3 parallel schalten.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2005
    Ort
    Wurmannsquick/Ismaning
    Alter
    34
    Beiträge
    40
    günstiger kommst du dann aber wahrscheinlich mit einer selbst gelöteten H-Brücke mit dicken Endtransen/FETs... die Käfer sind ja nicht gerade billig

  6. #6
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Zitat Zitat von CNC
    günstiger kommst du dann aber wahrscheinlich mit einer selbst gelöteten H-Brücke mit dicken Endtransen/FETs... die Käfer sind ja nicht gerade billig
    Der L293 ist recht kompakt und wenn man mit der Kühlung klar kommt kann sich durch Parallelschaltung eine gute Lösung ergeben.

    Eine diskrete Brücke die angemessene Treiber braucht sollte man dann zum Vergleich daneben stellen. Kannst Du in dem Bereich eine Lösung anbieten?
    Manfred

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2005
    Ort
    Wurmannsquick/Ismaning
    Alter
    34
    Beiträge
    40
    sorry, ich dachte an die externe H-Brücke wenn er nicht extra bestellen will.

    Damit brachte ich meine Fräse auch schon zum Laufen nachdem der l298N der Z-Achse den Dienst quittierte.
    Außerdem hab' ich die L2xx sehr spannungsempfindlich in Erinnerung (liege ich da falsch?) Bei ziemlich genau 40V haben sie sich bisher immer ziemlich zuverlässig in Rauch aufgelöst. Da meine Fräse ein 36V-Netzteil hat (wegen der Verfahrgeschwindigkeit) bin ich auf eine selbstgestrickte H-Brücke mit BD235/BD236 (und davon ein paar parallel) umgestiegen (Vcb 60V... die rauchen nicht so schnell)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker Avatar von PsychoElvis64
    Registriert seit
    21.12.2005
    Ort
    Leipzig
    Alter
    39
    Beiträge
    226
    Zitat Zitat von CNC
    sorry, ich dachte an die externe H-Brücke wenn er nicht extra bestellen will.

    Damit brachte ich meine Fräse auch schon zum Laufen nachdem der l298N der Z-Achse den Dienst quittierte.
    Außerdem hab' ich die L2xx sehr spannungsempfindlich in Erinnerung (liege ich da falsch?) Bei ziemlich genau 40V haben sie sich bisher immer ziemlich zuverlässig in Rauch aufgelöst. Da meine Fräse ein 36V-Netzteil hat (wegen der Verfahrgeschwindigkeit) bin ich auf eine selbstgestrickte H-Brücke mit BD235/BD236 (und davon ein paar parallel) umgestiegen (Vcb 60V... die rauchen nicht so schnell)
    Kannst Du mir das mit der H-Brücke genauer erklären? Eventudel nen Schaltplan?

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    08.12.2005
    Ort
    Wurmannsquick/Ismaning
    Alter
    34
    Beiträge
    40
    lies dir mal http://www.roboternetz.de/wissen/ind...en_Ansteuerung
    durch, speziell der Teil ab "Ansteuerung mit MosFets"... Eine H-Brücke ist eine einfache Motorschalt-und Umpolschaltung. Vorteil: man kann auch per PWM die Geschwindigkeit drosseln. Es gehen natürlich auch Transistoren... z.B. BD235/BD236 usw kommt auf Strom/und Spannungsbelastung an.

    noch ein Link: http://www.the-starbearer.de/Theorie/hBridge.htm

  10. #10
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Zitat Zitat von Psychoelvis
    Kannst Du mir das mit der H-Brücke genauer erklären? Eventudel nen Schaltplan?
    Der L293D ist ja eine Brückenschaltung zur Ansteuerung von Motoren, es war noch angekündigt, eine günstigere und leistungsfähigere Lösung aus diskreten Transistoren vorzustellen.
    Manfred

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •