-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Thema: AVR-Programmierung unter Mac OS X

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    7

    AVR-Programmierung unter Mac OS X

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo zusammen!

    Hab mir schon vor einiger Zeit ein PB gekauft also noch eines der letzten mit G4 Prozessor und Panther (10.3). Nach dem Switch zu Mac hab ich mich recht schnell an das neue OS gewöhnt. Nun aber zum eigentlichen Thema:

    Bisher habe ich AVRs unter Windows Bascom und AVR-Studio programmiert. Würde das nun auch gerne auf meinem PB machen allerdings in "C" (und wenns geht genau so einfach ^^). In Sachen Programmierung unter OS X habe ich noch wenig bis keine Erfahrung (nur ein paar konsolenbasierende C-Programme habe ich schon mit xCode erstellt). Hab schon einige Artikel gelsen, dass es mit avr-gcc möglich ist. Habe aber keine Ahnung von GCC allgemein und ich bin auch noch nicht in die Tiefe des OS eingestiegen (Es fängt schon damit an Programme unter OS X selbst zu kompilieren ???).
    Wäre echt froh wenn ihr mir helfen könntet.
    Am besten alles Schritt für Schritt ^^
    Thx!

    MfG
    Marc

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    hi
    ich hab auch ein pb mit os x und progge damit schon seit längerem avrs
    ich hab das schon einige male erklärt und es gibt auch irgendwo einen thread wo ich srittweise den weg gefunden habe. ich werdemal die links raussuchen wenn ich zeit habe.

    mal die kurzfassung

    du brauchst:

    die toolchain
    die gibt es zwar nativ für mac allerdings habe ich es bis heute nicht geschafft die zum laufen zu bekommen daher verwende ich die toolchain unter fink.

    daraus ergibt sich: du brauchst fink.

    ausserdem noch einen vernünftigen editor(ich verwende sub etha edit aba wenn du unbedingt willst tuts auch text edit)

    und dann brauchst du noch einen ISP für die RS232 schnittstelle und einen usb-rs232 wandler.

    wie gesagt dass war das ganze in kurz wenn dus genauer wissen willst such einfach mal nach osx da müsstest du einige threads finden in denen ich das erklärt habe.

    mfg macgyver

    PS: willkommen im forum
    irren ist menschlich
    unmenschen irren trotzdem

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    7
    Thx! Wäre echt nett wenn du den/die Link/s mal posten könntest.

    Noch was am Rande (bin ich zwar noch weit davon entfernt, aber bevor ichs vergess): Funktioniert das so einfach mit dem USB-Seriell Adapter?
    Wir haben das in der Ausbildung mal unter Windwos probiert, und da ging es nicht, da die RS232 Schnittstelle nur emuliert wird, und beim Programmiervorgang irgend welche Register oder so direkt angesporchen werden?!

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    7
    Kann es sein, dass der subethaedit ned freeware is. Nur zum Verständnis: "Fink" is so ne Art Linux-Emulator, wo du übers Internet auf ne Datenbank zugreifen und entsprechende Programme herunterladen kannst ?! D.h. ich muss zum installieren, updaten usw. immer online sein ?
    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    sub etha edit ist für private nutzung gratis. man kanns eh dort irgendwo runterladen und dann kannst du auswählen ob dus als demo oder als privatversion laufen lassen willst.

    was du über fink gesagt hast ist vollkommen richtig du wirst allerdings einige fink files brauchen die du in der datenbank nicht findest. wenn du willst kann ich dir die aba schicken.

    mfg
    irren ist menschlich
    unmenschen irren trotzdem

  6. #6
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    7
    Also subethaedit 2.3 ist nicht mehr kostenlos.
    Aber ich hab mir jetzt Version 2.2 gezogen, die is 4 free.

    Noch was anderes: Ich hab mir jetzt probehalber mal gimp installiert. Muss ich dann die "Konsolen-Datei" mit X11 starten? --> So hab ichs mal gemacht, und dann kam das Gimp-Installationsprogramm und die Daten (Brushen, usw) wurden in das Verzeichnis /users/mc/.gimp.... gespeichert. Allerdings gibt es kein solches Verzeichnis. Hängt das mit X11 zusammen ??
    Oder wie läuft die Speicherung ab, werden alle Programme im selben verzeichnis gespeichert ? Fragen über Fragen ^^

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    01.11.2004
    Beiträge
    365
    hmm gute frage ich habe mir nie eine application mit gui über fink installiert.

    die gesamte toolchain wird aus der konsole bedient (ist aber nicht schwer)

    mfg
    irren ist menschlich
    unmenschen irren trotzdem

  8. #8
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    7
    Kannst mal beschreiben wie des so abläuft ?
    plz
    hab deine Beschreibung ned gefunden...

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    15.08.2005
    Alter
    26
    Beiträge
    590
    Schau mal da: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=14321
    Da ist alles beschrieben, was du brauchst.
    NOTHING IS IMPOSSIBLE

    Ihr werdet alle ver-apple-t!

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    15.02.2006
    Beiträge
    7
    ???
    Steig ich ned durch!
    Hab bis vor 2 Tagen noch nix mit gcc, Terminal oder so was zu tun gehabt. Bisher lief bei mir alles über Windows...
    Also wie schon oben erwähnt, am liebsten wär mir Schritt für Schritt

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •