-
        

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Zeit von Tastendruck Messen

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    178

    Zeit von Tastendruck Messen

    Anzeige

    Hey,

    gibts bei Bascom einen Befehl mit dem ich die Zeit von einer fallenden Flanke zu einer steigenden Flanke messen kann? Sind und zweck der ganzen Sache ist, dass ich auswerten kann wie lange eine Taste gedrück wurde.

    Ich habe den Pulsein Befehl gefunden, kann damit aber nicht wirklich was anfangen... Oder ist das der richtige?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    der pulsein iss der richtige, den musste aber vermutlich etwas erweitern, da der nur bis 655,35 ms misst.

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    178
    Aber wie mache ich das dann, dass der nur die Zeit des Tastendrucks misst und nicht die zeit zwischen 2 Tastendrücken?

    Und wie stellst du dir so eine Erweiterung vor?

    Danke schonmal!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    bitwait bis die taste gedrückt wurde, dann nen pulsein bis sie wieder losgelassen wird.

    die erweiterung müsste in ner while oder loop schleife ablaufen, und mitzählen, wie oft die err-variable auf 1 stand, dann musste diese zahl mal 655,35 + die restliche zeit nehmen, und du hast ne stoppuhr ^^

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    178
    Hast du denn vielleicht mal einen Codeschnippsel zur Erklärung? Ich habe mit Bitwait und Pulsein leider noch nicht gearbeitet und verstehe die Zusammenhänge nicht wirklich.

    Danke schonmal!

    EDIT: Und wie kann ich eine Taste entprellen die ich mit Pulsein verwende?

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    zum edit: entprellen tut man eh am besten hardwareseitig, den taster übern R an den eingang, und den eingang übern C an masse.

    zum code, ja, den kannich machen, aber ich brauch dazu ne weile, also nachher mach ichs
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    178
    Verlange ja nicht den ganzen Code, würds gerne selber verstehen
    Aber wenn du es machst wäre das auch lieb, so kann ich wenigtstens mal alles naxhvollziehen.

    Um mal eben zu erklären wofür ich das brauche: Will das man einen "Kurzen" und einen "Langen" Tastendruck unterscheiden kann. Wäre es nicht am einfachsten, einen "Kurzen" Tastendruck als unter 655.35ms zu Registrieren und einen langen als über 655.35ms ?
    Dann braucht man ja einfach nur das ERR Bit auszuwerten oder habe ich da einen Denkfehler?

    greetz

    roman

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    ja, wenn der "kurze" druck auf jeden fall immer unter 655,35 ms iss klar, so gehts auch
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •