-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Thema: Unterschied zwischen AVR und PIC

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    139

    Unterschied zwischen AVR und PIC

    Anzeige

    Hallo

    Ich wusste nicht so recht wohin mit diesem Thema, also hab ich es mal in Elektronik gesetzt. Ich hoffe ihr nehmt mir das nicht übel. Ich habe auch schon mal die Boardsuche benutzt, jedoch nichts gefunden, also frag ich hier einfach mal:
    Mir ist schon oft aufgefallen, dass sich viele Leute in den Haaren liegen, ob nun AVR oder Pic "besser" ist. Wo genau liegen denn die Unterschiede in Hard-/Software?

    MfG

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Einen ähnlichen Streit könnte man auch anzetteln mit der Frage:
    welche Kekse sind besser, die von Bahlsen oder die von Leibnitz ?
    Mal hat der Eine einen besseren / schnelleren / schöneren µC, mal der Andere. Dann ist die Unterstützung für den Einen eine Zeit lang besser, dann für den Anderen. Das könnte ich jetzt beliebig fortsetzen, ohne wirklich herauszufinden, was besser ist. Ich habe durch Zufall mit einem PicStart Entwicklungs-Kit von Microchip begonnen und das immer weiter ausgebaut. Daher verfüge ich über viel Equipment für den PIC, habe aber auch Starter-Kits von Atmel. Mir persönlich ist der PIC lieber, warum kann ich nicht wirklich sagen; eine Dunkelhaarige ist mir auch lieber wie eine Blonde
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Mit PIC hast du eine grössere Auswahl von Typen mit sehr unterschiedlichen Peripherien. Bei AVR gibt es nicht so viele Typen (zumindest noch).

    AVR ist ein komplettes Neudesign, das noch relativ jung ist, währen PIC schon viel älter ist und etwas angestaubt. AVR wurde speziell für den Einsatz unter Hochsprache optimiert, so hat man sich z.B. gegen eine anfangs geplante segmentierte Speicherarchitektur entschieden, die für Compiler nur schwer verdaulich ist. (Die GCC-Ports für PIC gibt's AFAIK auch nur für diejenigen mit linearem Adressraum).

    Ganz nett an AVR finde ich, daß er praktisch ohne Kosten in C zu programmieren ist: avr-gcc (kostenlos), ein Progger (kostenlos) und Selbstbastel-Adapter mit Teilen für weit unter 5€.
    Disclaimer: none. Sue me.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    139
    Danke an euch.
    Also wenn ich jetzt anfangen würde mit Microcontrollern, bzw. Proggen allgemein, zu was würdet ihr mir raten in puncto Anfängerfreundlichkeit, Preis und Zukunftstauglichkeit?
    (Manche PIC´ler behaupten ja immer AVR wäre was für "Kinder". Es muss doch einen Vorteil an den PICs geben, außer, dass sie alt sind.)

    MfG

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    08.10.2004
    Ort
    ferd. Waldmüllerg. 7/2
    Alter
    33
    Beiträge
    456
    Es muss doch einen Vorteil an den PICs geben, außer, dass sie alt sind.
    Bei den PIC hast du halt, wie schon Sprinter gesagt hat, die Qual der Wahl. Es gibt so viele Typen, wie Sand am Meer, die gibt es quer durch alle Preisklassen und alle Funktionen.
    Ein großer Vorteil gleichzeitig aber auch großer Nachteil bei den PIC ist der beschränkte Befehlssatz. Mit (ich glaub) 30-40 ASM-Befehlen ist PIC schnell und relativ einfach zu erlernen, doch gleichzeitig beschränkt dies die Tauglichkeit von Hochsprachen auf ein Minimum (außer bei der 18F Familie, die liegt aber bei mir zumindest um Eonen außerhalb meines Budgets, sodass ich nicht viel dazu sagen kann). Deshalb kommt, zumindest für mich, keine Hochsprachen auf den µC, ganz gescheige davon, dass PIC-C Compiler so ab 100 Dollar zu bekommen sind ^_^.

    Ansonsten ist es echt, Geschmackssache, was man erlernt. PIC haben halt den Vorteil, dass Microchip beim versenden von Samples recht großzügig ist, wenn man das als Vorteil gelten lassen will...

    Ach, ja, was PIC'ler behauptet muss nicht immer richtig sein, so sagen AVR'ler auch oft, das PIC alt und nutzlos wären (ich komm aber recht gut mit dem Paging und dem Hardware-Stack zurecht :P).
    MfG
    Mobius

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    Schau doch einfach mal, was du an Software bekommen kannst (Compiler, Progger, etc.) und wie du damit zurecht kommst. Kost nix und du du merkst, ob du überhaupt damit zurecht kommst.

    Daß es freie Software gibt wie GCC heisst ja noch nicht, daß man damit zurecht kommt oder gerne damit arbeitet.

    Wenn das klappt, kannst du immer noch investieren in Hardware (welche auch immer).

    pic-gcc ist übrigens auch frei, die Quellen stehen unter GPL. Den GCC daraus zu generieren ist aber was für Experten, und die sind Quellen auch nicht in einem sonderlich rühmlichen Zustand... (Microchip lässt dich die Binaries teuer bezahlen und schafft es selbst nicht, GCC und kleinere PICs einander schmackhaft zu machen)
    Disclaimer: none. Sue me.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    139
    Danke nochmal.
    Ich denke ich werde es erst mal mit AVR versuchen. Hört sich günstiger an bin noch Schüler und habe daher kaum Geld. Allerdings muss ich mich eh erstmal an C oder C++ wagen. Kennt vllt jemand eine gutes (günstiges) Buch, eine gute Internetseite o.ä. zu C bzw C++? [bin zu faul die Boardsuche zu benutzen ]

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    27.02.2004
    Alter
    31
    Beiträge
    269
    http://www.mikrocontroller.net/artic...R-GCC-Tutorial

    sehr gut und auf WinAVR(avr-gcc) abgestimmt.
    Gibts auch als PDF

    MFG teslapower

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    29.12.2004
    Beiträge
    84
    Hallo.

    Ich hab auch mit PICs angefangen, bin aber dann auf AVR umgestiegen,
    weil sie einen umfangreicheren Befehlssatz haben und vor allem schneller sind da die meisten befehle in einem Taktzyklus abgearbeitet werden, anstatt 4 bei PICs

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Beiträge
    139
    Danke euch.
    Werds dann bald mal in Angriff nehmen denke ich.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •