-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Motor mit Transistor ansteuern

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    20

    Motor mit Transistor ansteuern

    Anzeige

    Ich habe schon eine Anleitung gesehen, mit der sich über ein Relais ein Motor ansteuern läßt. Ich muss den Motor aber nur ein- und ausschalten. Kann ich dann folgende Schaltung benutzen?
    Danke im Voraus
    Ema

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Zwischen µC und Basis muß noch ein Basis-Vorwiderstand mit 470 Ohm ... 1 K und parallel zum Motor unbedingt eine Diode (FreilaufDiode) z.B. 1N4007 vom Plus zum Collektor. Motorstrom und hfe-Wert des Transistors beachten, sonst einen Darlington-Transistor einsetzen.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    30.12.2005
    Ort
    Tann / ZH
    Alter
    61
    Beiträge
    264
    Kann Kalledom nur beipflichten...

    @Ema:
    Du weisst aber dass Du so den Motor nur in eine Richtung laufen
    lassen kannst ?
    MfG
    Ruedi

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    20
    Stimmt, den Vorwiderstand habe ich vergessen aber ich brauche kein Relais oder?
    Also muss ich ja durch Motorstrom und hfe-wert den Vorwiderstand ausrechnen oder?

    Danke
    Ema

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    20
    @ruediw Ja, das muss ich in dem fall auch nur aber Danke für den Hinweis

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Wie hoch wird der Motorstrom ca. 0,1A, 1A, 10A, 100A (na ja, bei 5 V) ?
    Abhängig vom MotorStrom gibt es durch den Spannungsabfall zwischen Collektor und Emitter eine Verlustleistung (ca. 0,5V * I). Ab ca. 1 Watt muß der Transistor gekühlt werden. Evtl. ist dann ein FET besser.
    Bei 10A Motorstrom und 5 mA Basisstrom wäre ein Transistor mit hfe min. 10A / 0,005 = 2000 * 2 = 4000 erforderlich !
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    20
    Aha,
    Der Motorstrom liegt bei etwa 0,5A (2 Motoren = obere Schaltung 2 mal)
    Und die Volt stimmen nicht ganz. Es sind zwischen 3 und 4,5 Volt aber vom Mikrocontroller kommen 5V

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    07.12.2005
    Ort
    Euskirchen-Großbüllesheim
    Alter
    67
    Beiträge
    2.063
    Wenn die Basis über 470 Ohm angesteuert wird, fließt ein Basisstrom von ca. (5V - 0,7V) = 4,3V / 470 Ohm = 0,009 A = 9 mA. MotorStrom / BasisStrom = 500mA / 9mA = 56 * 4 = 224 (* 4 ist gut in der Sättigung). P = 0,5V * 0,5A = 0,25 W. 9mA sind auch für den µC kein Problem. Evtl. noch runter auf 330 Ohm ? 220 Ohm sind über 20 mA, das wird zu knapp.
    Du brauchst also einen NPN-Transistor mit min. 500 mA CollektorStrom und einen hfe von min. 224. Die VerlustLeistung ist gering, ein Kühlkörper wahrscheinlich überflüßig.
    MfG Karl-Heinz
    HobbyElektronik hier klicken ....

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    12.05.2005
    Alter
    27
    Beiträge
    20
    OK. Werde das mal ausprobieren. Vielen Dank
    Gruß Ema

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •