-         

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Thema: RNFUNK - es kommt wenig an

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    13

    RNFUNK - es kommt wenig an

    Anzeige

    Hallo,

    habe mir gerade ein Set RNFUNK´s mit RT868F4 zusammengelötet. Jetzt scheint prinzipiell alles zu funktionieren.

    Nur leider kommt vom Robi relativ wenig bei meinem PC an. Ich schätze das etwa jeder zehnte String übertragen wird (absolut fehlerfrei). Der Rest kommt leider nicht an.

    Hat jemand eine Idee woran das liegt ? Was mich besonders wundert, ist dass Das was ankommt, total fehlerfrei ankommt...

    Wenn ich ein Kabel direkt zwischen dem Robi und dem PC spanne, dann kommt alles fehlerfrei an. Muss also am Funk liegen.

    Gruß,

    Robin

  2. #2
    Administrator Robotik Einstein Avatar von Frank
    Registriert seit
    30.10.2003
    Beiträge
    4.989
    Blog-Einträge
    1
    Vermutlich Software Problem. Entweder zu schnell zuviele Bytes gesendet oder zu schnell zwischen Senden und Empfang gewechselt.

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    13
    Ich hab jetzt mal das Demo-Programm aus der Anleitung benutzt. Die Ausgabe sieht dann so aus :

    Test Nummer 8
    Test Nummer 10
    Test Nummer 18
    Test Nummer 46
    Test Nummer 78

    Wieviel Spannung benötigen denn die Boards denn nun eigentlich ? Auf der Seite im Shop steht 5-20, in dem PDF (unter Power) 7-20 ? Ich habe etwa 7 Volt auf dem Robi. Ist das eventuell zu wenig ?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    In den Dokumenten ist ein Spannungsregler 78S05 angegeben und der hat einen Drop von ca. 2V also müssen für ihn schon Mindestens 7V bereitstehen damit er auch 5V für die Logik liefern kann.
    Drunter wird die Schaltung vermutlich nur instabil laufen.

    Ich habe etwa 7 Volt auf dem Robi. Ist das eventuell zu wenig ?
    Wenn du damit meinst das du einen 7.2V Akku hasts dann wird die Schaltung nicht lange stabil laufen denn die 0.2V bis zu 7V hat der Akku schnell runter.
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2005
    Ort
    Pforzheim
    Alter
    36
    Beiträge
    163
    Ich habe ein ähnliches problem, hat vielleicht jemand Ahnung was nun Sache ist? Allerdings ist die Versorgung nicht mein Problem.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja,gibt viele Gründe.

    Zu hohe Latenz beim Empfänger.
    Abweichungen bei den "tatsächlichen" Baudraten.
    Zu schlappes Signal.
    usw.

    Hard oder Softwareuart ?
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte Avatar von marvin42x
    Registriert seit
    02.08.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    68
    Beiträge
    703
    Ich habe dasselbe Problem wie robinhh,
    selbe lückenhafte Übertragung.
    Auch mit wait states im Programm wird das nicht anders.
    Verschiedene Antennen, 9V , 12V, Kanalwechsel, Wechsel der Funkmodule auf den Platinen.
    Habe alles mir mögliche rauf und runter getestet.
    Dort scheint mir das gleiche zu passieren:
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=17710&start=0
    Bin sehr an einer Lösung interessiert da mein Projekt mit der gegenwärtigen Situation gerade gegen die Wand fährt.
    Netter Gruß
    Die ersten zehn Millionen Jahre waren die schlimmsten. Und die zweiten Zehn Millionen Jahre, die waren auch die schlimmsten.url

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    05.04.2005
    Ort
    Pforzheim
    Alter
    36
    Beiträge
    163
    Ich hatte mal so ein ähnliches problem. Bei lag es an einer Störquelle neben dem Empfänger. Ein Labornetzteil das jedes mal an war, wenn ich das Empfangsmodul gebraucht habe. --> Ärgerlich.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    6

    Hilfe

    Hi,

    habe auch dieses Problem das nur ein teil übertragen wird bzw. das auch die empfangsstärke immer bei null liegt.

    Wollte mal fragen ob jemand schon eine lösung für dieses Problem hat.

    mfg Steely

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Bad Harzburg
    Alter
    29
    Beiträge
    302
    Ich denke auch das es eifach nur an störquellen liegt. also transformatoren oder motoren oder änliches. habt ich bei eueren robos auch alles entstört was es mit motoren auf sich hat?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •