-         

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: fischertechnik der richtige Einstieg? :)

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    5

    fischertechnik der richtige Einstieg? :)

    Anzeige

    Hi,

    hab leider keine Ahnung von Elektrotechnik und könnte, wenn überhaupt, nur nach Anleitung loslöten... Lieber wären mir da weitgehend fertige Komponenten, die sich variabel kombinieren lassen.

    Ist das Zeug von fischertechnik gut für so einen Einstieg unter solchen Bedingungen geeignet? ROBO Starter Set, Industry Robots und was es da alles gibt... Direkt günstig finds zwar nicht, aber was solls.

    Gruß Michi

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    IMHO bist Du besser mit sowas wie einem Asuro dran. Der ist:
    1. billiger
    2. Kannst Du da nach Anleitung loslöten und lernst mehr
    3. Gibt es dafür hier eine große Fangemeinde, die Dir bei Problemen hilft.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    19.02.2005
    Alter
    29
    Beiträge
    830
    wenn du wirklich lernen und nicht nur löten willst dann solltest du dich meiner meinung nach einem fischer grundbaukasten umsehen und die elektronik selber gestalten.
    bei fragen gibts ja immer noch das internet oder 18569 registrierte nutzer die dir garantiert helfen können.
    so oder um eine einfache h-brücke oder darlington schaltung wirst du, wenn du es ernst meinst, nicht herumkommen.
    ich habe für meinen mühle roboter aber ein fertiges board verwendet und schritt für schritt erweitert.

    mfg clemens
    Neun von zehn Stimmen in meinen Kopf sagen ich bin nicht verrückt. Die andere summt die Melodie von Tetris...

  4. #4
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    22.01.2006
    Beiträge
    5
    Hi,

    im Wesentlichen ginge es mir ja auch in diesem neuen Bereich um die Faszination Programmierung und nicht so sehr ums Zusammenbauen, das ich sogar am Liebsten ganz vermeiden würde, wenns möglich wäre.

    Ich würde eben am Liebsten hauptssächlich Erfahrung in der Programmierung sammeln und für die weitere Zukunft - sofern mir die Programmierung liegt und Spaß macht - auf Teamarbeit setzen.

    Gruß Michi

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    21.10.2005
    Beiträge
    165
    hm, also fischertechnik würde ich dir auf keinen fall empfehlen. grund: die controllerbords sind sehr leistungsschwach, außer n paar spielerein is da net viel möglich. außerdem sidn die teile sehr schwer und sperrig, funktionelle roboter damit zu bauen (mit nem andern bord dann oben drauf) is zwar möglich, aber schwierig und macht zumindest mir recht wenig spaß. ich würde dir, wenn du programmierenm aber nicht bauen willst, den CCRP5 von Conrad empfehlen, der kann ne menge (für anfänger), hat ne riesen community und is recht günstig. da kann man sehr viel über programmierung dran lernen. andernfalls würde auch ich dir den asuro empfehlen.
    ach ja, der RP5 wird bald eingestellt, also solltest du, falls du ihn nimmst, recht bald bestellen. sonst isser ganz weg vom markt^^


    gruß
    corone

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    19.10.2004
    Ort
    Rheinstetten
    Alter
    34
    Beiträge
    357
    Wie wärs mit nem RNControl, Motoren, Rädern, Chassis, Sensoren?

    Das könntest du alles bei RobotikHardware.de bekommen. Da viele hier im Forum Teile von dort haben, bekommst du sicherlich auch genügend Hilfestellung, falls es Probleme gibt.

    Ich würde jetzt - ohne Garantie auf Vollständigkeit - folgende Liste "empfehlen":

    1x RN-Control 1.4 Mega32
    1x Roboter Chassis inkl. Motoren
    1x ISP-Programmierkabel (ISP Dongle)
    5x CNY 70 OPTO Reflexkoppler (z.B. zur Linienverfolgung, für vieles gut)
    3x Entfernungssensor Sharp GP2D12

    Damit kannst du dir schonmal nen Bot bauen, der Hindernissen ausweicht und ner Linie folgen kann. Zusammen kostet diese Liste 143.00EUR

    Klar, ein paar Kleinteile wie Widerstände wirst du noch brauchen, aber ich denke an "wichtigen" Komponenten habe ich alles aufgelistet.

    War nur so ne Idee, vielleicht fällt ja noch jemandem was anderes ein (oder korrigiert meine Liste, weil ich doch etwas wichtiges vergessen habe)...
    Unwissenheit ist ein Segen

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    @maze2k: Die Liste ist schon ganz ok so. Allerdings würde ich für den Einstieg nicht so viel Geld ausgeben wollen. Aber das ist ja eine Frage des persönlichen Geschmacks (und Geldbeutels). Daher habe ich den Asuro empfohlen, da der für 40€ ebenfalls alle wesentlich Merkmale bietet.

    Mit dem RN-Control kommt man natürlich viel weiter, aber das wäre für mich der nächste Schritt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    28.10.2004
    Beiträge
    899
    Ich stell ihm erst mal ein paar Fragen^^:

    Was soll der Roboter können?
    Hast du Programmierkenntnisse?
    Lötkenntnisse?

    Mfg.Attila Földes
    Error is your friend!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Oh mein Gott - wir haben ihn wohl erschreckt!
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •