-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Mehrere Atmels an einen Programmer

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    15

    Mehrere Atmels an einen Programmer

    Anzeige

    Hallo
    Ich habe eine Platine wo mehrere Atmels drauf hat (Atmega32 Atmega.
    Im eingebauten Zustand komme ich aber schlecht an die Platine hin um eine neue Software draufzuspielen. Da ich aber nicht für jeden Atmel alle Leitungen dort hin legen will wo ich mit meinem Programmer hinkomme, dachte ich, das es vielleicht eine Möglichkeit gibt, eine Leitung (z.B. Miso am Atem) über einen Jumper zu setzten. Geht so was? oder gibt es noch ne andere Möglickkeit?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.03.2004
    Ort
    Bielefeld (JA, das gibt es!)
    Alter
    29
    Beiträge
    1.614
    standardmäßig würde ich dann den reset bevorzugen, weil der den chip in den programmiermodus versetzt.

    dann machste hinterher einmal nen general reset, und alles sollte laufen

    Martin
    Ich will Microsoft wirklich nicht zerstören. Das wird nur ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein.
    Linus Torvalds, Entwickler von Linux

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Hallo jogigonzo!
    Vielleicht hilft Dir ja dieser Thread weiter!?
    http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...=ispumschalter
    Bzw. dieser Artikel von Robotikhardware!?
    http://www.shop.robotikhardware.de/s...products_id=76

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Nur den Reset zu Schalten ist u.U gefährlich, da je nach auf dem AVR laufenden Programm dann zwei Ausgänge gegeneinander treiben. Einer gibt dann irgendwann nach.

    Sinnvoll funktionieren nur die Lösungen, die Florian gelinkt hat.

  5. #5
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    15
    Hallo erst mal....
    danke für eure Antworten.
    Das mit dem Reset hätte mir am besten gefallen,
    aber wenn das gefährlich ist wie ogni42 geschrieben hat, dann lass ich das wohl am besten.Die Links von Florian waren recht gut aber auch ein wenig verwirrend (das ganze hin und her). Auf dem Schaltplan waren z.B. 4 Widerstände drauf, auf dem Bild nur zwei, die Größe auch unbekannt.
    Tja! Und wenn ich bedenke das ich 9 Atmels habe dann wird das ganze ganz schön aufwendig.Mal schauen ob ich das mit dem Schaltplan noch kapiere...

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Hallo jogigonzo!
    ogni42 hat Recht, soweit hatte ich noch garnicht gedacht ... aber gut, wenn es noch andere gibt, die helfen! :o)
    Vielleicht hilft Dir der Schaltplan (Seite 10 vom Datenblatt) vom ISP-Umschalter von Robotikhardware weiter:
    http://www.robotikhardware.de/downlo...verteil2.1.pdf
    Dieser entstand im Grunde genommen aus der Idee von mir damals bzw. entstand gleichzeitig (*g*) und dürfte damit die wohl am Besten ausgearbeitete Lösung sein!
    Dort kannst Du dann auch sehen, welche Pins des ISP-Adapters Du unbedingt schalten musst! :o)

  7. #7
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    15
    @Florian
    hast du den Schaltplan von Michael nicht nachbebaut?
    Denn den Schaltplan steig ich nicht ganz durch (IC-Belegung schon) aber Widerstände und Condensator nicht (fehlen ja auch die Wertangaben).
    Der Schaltplan (Link von dir)
    an sich ist ja nicht schlecht. Aber ich habe meine 9 Atmels mehr oder weniger auf einer Platine drauf, Nur zugängig ist diese sehr schwer. Also wäre es gut wenn ich an die Platine nur einmal die 6 Leitungen (GND,VCC,Mosi,Miso,Reset,Sck) legen müßte, und für jeden Atmel dann noch eine Steuerleitung, die ich z.B. über einen Jumper setzten würde. Also für den Atmel der gerade Programmiert werden soll einfach den Jumper setzten. Denn nach dem Schaltplan von deinem Link müßte ich (soweit ich es verstanden habe) ja wieder an jeden Atmel die 6 Leitungen legen. (also 9 Atmels * 6 Leitungen = 54 Leitungen), Wäre schon ganz schön viel.
    Gruß Jogigonzo

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Hallo Jogigonzo!
    Ich habe den ISP-Umschalter leider nie gebaut, weil mir einfach bisher die Zeit fehlte und ich mich dann doch lieber nicht nach der Bequemlichkeit, sondern nach dem Wichtigeren gerichtet habe ...
    Im Prinzip brauchst Du ja nur 4 * n "Schalter"-Bausteine, die die vier Datenleitungen durchschalten, wenn man den Jumper setzt.
    4: Datenleitungen MOSI | RST | SCK | MISO
    n: zu prgrammierende Bausteine

    Soweit ich das einschätzen kann (schenk mir nicht zu viel Glauben -> ich stand schon immer mit den Logikgattern auf Kriegsfuß), könntest Du einfach Logikgatter zum durchschalten nehmen, diese müssten eigentlich die "hohen" Frequenzen der Daten aushalten.

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    15
    Hallo,
    @Florian....und ich hab noch nie was mit Logikgatter gemacht....na ja mal schauen ob ich da was hinbekomme.
    Danke dir für die schnelle Antworten.

    Gruß Jogigonzo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    01.11.2003
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Alter
    29
    Beiträge
    2.624
    Hallo Jogigonzo!
    Du könntest es auch mit Transistoren versuchen, wenn Dir das lieber ist! ;o)
    Danke dir für die schnelle Antworten.
    Ehrlich gesagt ist mir das im Moment lieber, als die Englischübersetzung ... *lol*

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •