-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Mega128 will nicht :(

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    18km südl. Lutherstadt Wittenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    142

    Mega128 will nicht :(

    Anzeige

    Hi,

    ich hab mir mal für meinen Mega128 eine kleine Platine gebastelt, und den da draufgelötet. Als ich ihn dann mit meinem AVR910 Programmer und AVR-Prog ansprechen wollte, reagiert er aber nicht. - jedenfalls, wenn ich bei AVR-Prog unten neben Device auf Advanced... klicke wird als Devicesignatur nur FFFFFF angezeigt und als Calibrationbyte 0xFF - auch bei den Fuses ist kein haken etc - read ergibt auch keine Veränderung - wenn ich was schreiben will, werden die nicht gespeichert.
    Hier mal ein Bild des Platinenlayouts:
    Erläuterung:
    Ganz unten der AVR6pol. ISP mit Belegung von Mitte nach außen: VCC; GND; Reset; SCK; Miso; Mosi
    Daneben Platz für einen Externen Quartz mit den Kondensatoren in SMD0805 und Oben über dem Prozzi ist Platz für 2 SMD-Kondensatoren 0805 100nF für VCC-GND und AREF-GND.
    Alle Pins des µC sind auf Stiftleisten herausgeführt, damit die Platine in andere Schaltungen eingesockelt werden kann, oder eben als Bastel und Probierboard...
    Die Platine hab ich schon mehrfach durchgeleuchtet und auch durchgeklingelt eigentlich sollte alles laufen, aber vielleicht hab ich doch was übersehen... Im Moment hab ich allerdings die Kondensatoren noch nicht bestückt, da ich noch keine SMDs da habe - aber sollte es wirklich daran liegen? - meine anderen AVR laufen alle Problemlos auf meinen Bastelboard mit der gleichen Spannungsversorgung ohne den 100nF Kondensator...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken atmega128_1.jpg  
    MfG Dani.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    10.08.2004
    Ort
    Großbardorf
    Alter
    30
    Beiträge
    674
    Hast du die Pins für den ISP am AVR an MISO, MOSI und SCK angeschlossen?
    Beim ATMega128 sind die Pins für ISP nicht identisch mit den Pins für SPI. Welche Pins du dann verwenden musst, weiß ich nicht auswendig, das steht aber im Datenblatt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    24.07.2005
    Ort
    18km südl. Lutherstadt Wittenberg
    Alter
    41
    Beiträge
    142
    Hi,

    Nun ich habe sie an die Pins, die im Datenblatt gleich auf Seite 2 als SCK Miso und Mosi bezeichnet wurden.



    Edit:
    Ahh habs gefunden ganz versteckt auf Seite 303 stehts in einer Tabelle - SCK ist SCK PortB.1; Miso = PDO PortE.1; Mosi = PDI PortE.0

    Mist - da muß ich ja nochmal total umändern - naja, dann werd ich mal ein paar Drähte anlöten und nochmal testen...


    Edit 2: Jippih - jetzt funzt es!
    MfG Dani.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    1.469
    Hi,
    ja, das ist echt gemein.
    Sowas hätte Atmel ja auch auf die erste Seite im Datenblatt schreiben
    können. Aber nee, Seite 303.
    Im "kleinen" Datasheet steht's gar nicht drin.
    Ich wäre auch fast drauf reingefallen, hab's aber glücklicherweise vorher im MCS-Forum gelesen.

    Gruß
    Christopher

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    28.02.2005
    Ort
    Salzburg
    Alter
    37
    Beiträge
    464
    Stimmt nicht!!!!

    Die ISP-Pins sind meim Mega128 an TXD und RXD!!!!!!
    Nicht wie bei den anderen AVR auf MOSI und MISO!!!

    MFG

    Bertl

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Zitat Zitat von bertl100
    Stimmt nicht!!!!

    Die ISP-Pins sind meim Mega128 an TXD und RXD!!!!!!
    Nicht wie bei den anderen AVR auf MOSI und MISO!!!

    MFG

    Bertl
    Was stimmt nicht ?

    Bruchflieger hats doch schon richtig.


    Zitat:

    - SCK ist SCK PortB.1; Miso = PDO PortE.1; Mosi = PDI PortE.0
    Das ist völlig korrekt.


    @Bruchflieger

    Hast du dich schon um den 103er Modus gekümmert ?
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    Ich habe ein ähnliche Problem,
    muss gleich mal nachsehen, ob ich den geleichen Fehler gemacht habe...
    Dachte schon es liegt am /PE (Programm enable), dies sollte aber nicht der Fall sein, wie ich bereits erfahren habe.

    EDIT: Tja scheint eindeutig zu sein... Ich habe genau den gleiche Fehler gemacht und die SPI anstelle der ISP Schnittstelle genuzt, klar dass dann Bascom und PonyProg den AVR nicht erkennt. So jezt kann ich ja getrost mein neues Projekt angehen (verrate ich noch nicht, aber wenn es was wird und das ist noch nicht raus, dann wird es bestimmt in die Hitliste kommen)

    Wozu braucht man den /PE eigentlich wenn nicht zum "flashen"?


    (vor vier Tagen habe ich dann den AVR wieder ausgeblötet, schweinearbeit)
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Der ist auch zum Flashen da. (Siehe Figure 22).
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie Avatar von darwin.nuernberg
    Registriert seit
    08.08.2004
    Ort
    A, A
    Alter
    53
    Beiträge
    1.305
    Blog-Einträge
    1
    • PAGE 7: PEN is a programming enable pin for the SPI Serial Programming mode, and is internally
      pulled high . By holding this pin low during a Power-on Reset, the device will enter
      the SPI Serial Programming mode. PEN has no function during normal operation.


      TABLE 106: Programming enable (observe only)

      PAGE 304: As an alternative to using the RESET signal, PEN can be held low during Poweron
      Reset while SCK is set to “0”. In this case, only the PEN value at Power-on
      Reset is important. If the Programmer cannot guarantee that SCK is held low
      during power-up, the PEN method cannot be used. The device must be powered
      down in order to commence normal operation when using this method.



    Da steht aber wieder SPI und nicht ISP.

    Irgendjemand hier im Netz hat mit mitgeteilt, dass der /PEN zum flashen nicht nötig sei....


    Wie denn, wo denn, was denn???

    Hast Du eine eindeutige (praxiserprobte) Übersetzung der "how to",
    ich meine was ist letztendlich der state des PEN zum flashen?

    Soll der im Einschaltmoment LOW sein/werden (kann der auf LOW bleiben ?) dann dürfte ein Jumper ja reichen, oder über den ISP auslösen (wie ?)
    Gruss
    Darwin (meine Projekte sind auf meiner Pinnwand zu finden)

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ich sagte doch.

    "siehe Figure 22"

    Das sollte vollständig erklärend sein.



    Da steht aber wieder SPI und nicht ISP.

    SPI = "Serial Peripheral Interface" also Das Verwendete Interface
    ISP = "In System Programming" bzw. "In System Programmer" als der Vorgang der auch die Hardware mit einschlist.

    Leider werden beide bzw. alle drei immer gerne in einen Eimer geworfen und sorgen damit für Verwirrung.


    Irgendjemand hier im Netz hat mit mitgeteilt, dass der /PEN zum flashen nicht nötig sei....
    Ich habe ja nicht behauptet das er nötig ist.
    Man kann ihn alternativ nutzen.

    Deswegen "Siehe Figure 22"
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •