-         

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Gettime() in asuro.c - falsch ?

  1. #1
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    9

    Gettime() in asuro.c - falsch ?

    Anzeige

    SMARTPHONES & TABLETS-bis zu 77% RABATT-Kostenlose Lieferung-Aktuell | Cool | Unentbehrlich
    Hallo,
    ich kann mir die Bedeutung des letzten "durch": /72 oder /36 nicht erklären:

    return ((timebase*256)+count72kHz)/72;
    return ((timebase*256)+count36kHz)/36;

    Würde dort "mal" genommen: *72 bzw. *36, dann würde die Zeit in msec gerechnet, was mir sinnvoll erscheint.

    In allen Beispielen zu ASURO, die ich bisher gelesen habe, war die Funktion Gettime() nicht benutzt, kann mir jemand ein Beispiel nennen, in dem die augenblickliche Definition Sinn macht ?

    Gruß
    Dieter

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.04.2005
    Ort
    Weilburg
    Beiträge
    676
    Das ist eine Möglichkeit:
    Code:
    ltime = Gettime() + 30000;
    while (Gettime() < ltime) {
    
    	mach_irgend_was()
    
    }
    Prostetnic Vogon Jeltz

    2B | ~2B, That is the Question?
    The Answer is FF!

  3. #3
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    13.01.2006
    Ort
    Hagen
    Beiträge
    9
    Betr: ASURO, Gettime() mit:
    return ((timebase*256)+count72kHz)/72; oder
    return ((timebase*256)+count36kHz)/36;

    Hallo Vogon,
    danke für den Hinweis, aber das war mir klar.
    Die Division durch 72 bzw. 36 leuchtet mir nicht ein; eine Multiplikation ergäbe millisekunden, das fände ich sinnvoll.

    Gruß
    Dieter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •