-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Pulling Test - Wheels, Tyres and Traction

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.04.2005
    Ort
    Weilburg
    Beiträge
    676

    Pulling Test - Wheels, Tyres and Traction

    Anzeige

    Zufällig gefunden:

    http://www.philohome.com/traction/traction.htm

    During a friendly sumo competition we discussed the merits of various Lego® wheels for traction power (well... for sumo this is rather pushing power!). Here are the results of a measurement campaign I did afterwards.
    More wheels ?

    Is it effective to add more wheels to pull more? Solid friction laws says no, and this is clearly demonstrated in the table below.
    Prostetnic Vogon Jeltz

    2B | ~2B, That is the Question?
    The Answer is FF!

  2. #2
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Sehr schöne Anregung.
    Von soetwas brauchen wir noch mehr, das sind denke ich gute Grundlagen für die Robotertechnik.
    Manfred


    Aus der hier: Ein Sortierer nach Farbe der Steine


  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    30
    Of course this applies only on a solid, reasonably even ground. More wheels may be needed to spread load on a larger surface (mud, sand...), but to maintain pulling capability as many of them as possible should be driven.
    Demzufolge ist es bei schweren Offroad-Bots also doch sinnvoller mehr Räder einzuplanen und diese jeweils anzutreiben um ein eingraben zu verhindern und eine bessere Lastverteilung zu erreichen, richtig?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    03.01.2005
    Ort
    hessen
    Alter
    29
    Beiträge
    1.099
    Stimmt schon nur der Aufwand wird wahrscheinlich etwas zu groß werden die Motoren auch alle anzutreiben und auch zu Kontrollieren und wie auch in anderen Berichten schon erwähnt wurde müssen die Reibungen bei den Lenkmanövern auch gering bleiben, allerdings hängt das auch wieder davon ab wie du das ganze Aufbaust z.b wie ein Auto oder halt etwas anders.

    gruß
    patrick

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    30
    Nun ja, der Aufwand zwei Räder pro Seite anzutreiben und zu steuern oder drei ist verhältnismäßig gering wenn du alles geschickt aufbaust (zumindest bei ungelenkten Rad-/Kettenantrieben). Die auftretenden Reibungskräfte beim Lenken kannst du relativ einfach durch stärkere Antriebe ausgleichen, musst halt nur am Anfang alles gut überlegen ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •