-         

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Mit Ultraschall Sensoren umgebung abscannen!

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    Erkelenz (41812)
    Alter
    30
    Beiträge
    55

    Mit Ultraschall Sensoren umgebung abscannen!

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe SRF10 (eigentlich gleich dem SRF08, nur ohne Lichtdiode und kleinere Bauart) Sensoren zur Verfügung!
    Und wollte ich mir ein Konzept entwickeln, wie ich mit einem oder zwei Ultraschall Sensoren die Umgebung abscannen kann, um ein Abbild der Umgebung erstellen zu können, quasi Vergleichbar mit einer Karte / Lageplan!

    Die Ultraschall Sensoren müssten dafür ja drehbar gelagert sein...

    Hat jemand Ideen wie man das realisieren kann, sowohl von der Mechanischen Seite als auch von der Software Seite! Bei der Mechanischen Seite wäre bespielsweise interessant, wie ich die Ultraschalls am besten ausrichte / positioniere etc! Mein Bot ist rund und hat einen Durchmesse von 24 cm! Bei der Softwareseite wäre interessant, wie ich den Fakt ausnutzen kann, dass er SRF10 ich glaube 16 oder so Register hat, in denen er Objekte in verschiedenen Abständen erkennt usw. usf.


    Hat jemand von euch sowas schonmal gemacht? Oder hat wer ein Link Tipp?

  2. #2
    Wart ihr nicht die, die beim Roboking dieses Jahr mitgemacht haben? Aus Erkelenz war nämlich auch ein Team mit SRF10 da.
    Das was du dir da überlegt hast, haben wir für den Endwettbewerb von Roboking geplant. Jedoch wollen wir die Sensoren nicht auf Servos bauen. Wir nehmen die Position der Ultraschall als Fixpunkte und berechnen aus denen gemessenen Distanzen beider Sensoren den Winkel und die Distanz eines Objektes aus. Das sollte schicken, um Objekte, die vor einen liegen, zu orten.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    321
    sehr ungenau mit dem ultra. für raumscannen kann ich nur die sharp empfehlen bis 150cm. für hindernisserkennung bzw zur orientierung sind die ultra geeignet.

    fixpunke kann man mit dem ultra nicht festlegen sondern nur quasifixpunkte und die sind ungenau.

    es gibt über die sharp irgendwo ein scannbericht über eine umgebung, klasse gemacht.

    Castle

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    Erkelenz (41812)
    Alter
    30
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von [B.O.R.G.
    The One]Wart ihr nicht die, die beim Roboking dieses Jahr mitgemacht haben? Aus Erkelenz war nämlich auch ein Team mit SRF10 da.
    Das was du dir da überlegt hast, haben wir für den Endwettbewerb von Roboking geplant. Jedoch wollen wir die Sensoren nicht auf Servos bauen. Wir nehmen die Position der Ultraschall als Fixpunkte und berechnen aus denen gemessenen Distanzen beider Sensoren den Winkel und die Distanz eines Objektes aus. Das sollte schicken, um Objekte, die vor einen liegen, zu orten.
    Ja, wir sind die vom Roboking aus Erkelenz (Team Cusanus ) und ihr seit die, die wir bei der Rückfahrt nock kurz im Burger King getroffen haben, richtig ?! Sind ja leider nicht weiter gekommen, hatten so viel pesch mit der Hardware, der größteil der Hardware ist uns in der Woche vorm ZW noch kaputt gegangen! Wir haben trotzdem viel gelernt und es hat spaß gemacht...
    Naja, wünsch euch viel Erfolg beim Finale! Fall ihr an einem Informationsaustausch interessiert seit, könnt ihr euch ja mal melden...

  5. #5
    Danke! Das werden wir auch brauchen. Schließlich ist das dort K.O. System. Außerdem haben wir 6 Wochen weniger Zeit, weil der Wettbwerb jetzt ja auf der CeBit stattfindet.
    Informationsaustausch??? Wie meinst du das? Ich hab generell nichts dagegen, sich gegenseitig zu helfen und Tipps zu geben, wie auf dem Wettbewerb. Da habt ihr ja die "Treiber" von mir bekommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •