-
        

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schrittmotoren versus Servos bzw. Getriebemotoren

  1. #1

    Schrittmotoren versus Servos bzw. Getriebemotoren

    Anzeige

    Momentan frage ich mich welche Typen von Motoren genauer ansteuerbar sind für die Gefahrene Strecke, damit meine ich das ich z.B. genau
    7,234 Meter fahren will mit einer abweichung von 29° vom Ursprungspunkt.

    Schrittmotoren kann ich genau ansteuern, jedoch zwischen den Schritten kann ich nichts machen...

    Servomotoren kann ich in Schritten von einzelnen Grad drehen, so kann ich z.B. eine drehung von 35,56° des Servos anregen und dadurch eine genauere positionsbestimmung erreichen als mit einem Schrittmotor.

    Liege ich so richtig oder irre ich mich in einem, mehreren oder allen Punkten?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    09.06.2004
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    2.674
    Schrittmotoren kann ich genau ansteuern, jedoch zwischen den Schritten kann ich nichts machen...
    Was meinst du damit? Schrittmotoren gibt es z.B: mit 1000 Schritten pro Umdrehung, das ist doch sehr genau, oder?

    Servomotoren kann ich in Schritten von einzelnen Grad drehen, so kann ich z.B. eine drehung von 35,56° des Servos anregen und dadurch eine genauere positionsbestimmung erreichen als mit einem Schrittmotor.
    Wie machst du das?

    Gibt es denn sonst irgendwelche Richtmaße? Budget, Größe...
    Wozu ist das ganze Gedacht?

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    14.01.2006
    Ort
    Hattingen
    Alter
    52
    Beiträge
    984

    Re: Schrittmotoren versus Servos bzw. Getriebemotoren

    Zitat Zitat von Tobsen
    Schrittmotoren kann ich genau ansteuern, jedoch zwischen den Schritten kann ich nichts machen...

    Zwischend en Schritten kannst du Mikroschritte machen..
    Dafür gibts z.B. fertige ICs. Hierbei werden die benachbarten Wicklungen anteilig mittels PWM bestromt.. Nebenbei wird der "Sound" des Motors auch meist leiser und angenehmer.


    Mit einem hochauflösenden Encoder und einer entsprechend guten Regelung kannst du Servomotoren iN Verbindung mit einem (teuren) spielarmen Getriebe oft feiner positionieren...

    Kommt halt auf die Anwendung an..

  4. #4
    das ganze soll als antrieb gedacht sein, von daher binn ich mir noch nicht sicher wie ich das ganze machen soll?!
    Wollte ein getriebe nach dem beispiel eines rollstuhls bauen welches sich sozusagen auf der stelle um 360° bewegen kann. Das Gesamtgewicht beträgt ca. 50 kg und soll das Getriebe hinten haben und zwei bewegliche Räder ( Einkaufswagenprinzip ) vorne haben.

    Also dachte ich nehme ich am besten Schrittmotoren... oder sind Servos da besser?
    Ich dachte nicht an genauigkeiten von hundertstel millimetern... es soll eine art Aufzug werden der einkäufe transportiert...
    Wie kann ich das berechnen was ich an leistung in watt bzw Newtonmetrn in jeden motor stecken muss?

    Kosten pro Motor... sollte am besten ein schon aufgebautes getriebe sein, aber wenn es nicht anders geht kann ich auch eines bauen... ca 300€ kann auch mehr kosten. Sollte aber nicht allzu groß sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •