-
        

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Serielles Programmierkabel

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    40

    Serielles Programmierkabel

    Anzeige

    Hallo,
    ich habe heute das RN-Controll, das ich mir auf Robotikhardware bestellt habe, bekommen. So blöd wie ich war, habe ich natürlich vergessen, das Programmierkabel mitzubestellen.

    Das ISP-Kabel möchte ich aus 2 Gründen nicht nachbestellen:
    1) Versandskosten nach Österreich sind teuer
    2) Mein Notebook hat keinen Parallelport
    wobei natürlich der zweite Grund überwiegt.

    Eine Serielle Schnittstelle habe ich auch nicht, dafür habe ich einen USB-Seriell Converter.

    Nun bräuchte ich einen Programmierer (möglich günstig), um mein RN-Controll von der Seriellen Schnittstelle (über USB-Converter) aus zu programmieren (brauch ich spezielle Software dafür oder nur die beim RN-Controll mitgelieferte?). Gegen selber löten habe ich eigentlich nix, die Teile sollten halt nicht zu viel kosten.

    Und das Ding sollte halt halbwegs sicher sein, d.h. ich möchte nicht, dass mein Rechner gleich hin wird, falls ich versehentlich etwas falsch anschliesse.

    Könnt ihr mir helfen?

    Danke
    ch4

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    SIProg in der seriellen Version: http://www.lancos.com/siprogsch.html.

    Lässt sich m.W. aber nur zusammen mit der PonyProg Software verwenden. Dafür kostet der Adapter <2€
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken simpleprog.gif  

  3. #3
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    40
    Hi,
    danke für die Antwort,

    und das Ding ist sicher? Beim Parallelport-Programmer braucht man ja einen IC (weiß grad die Nummer nicht auswendig), damit es das Mainboard nicht zerschießt

    braucht man das beim Seriellen nicht?

    Danke
    ch4

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    40
    Und aus dem AVR-Studio kann man mit dem Ding nicht programmieren, oder?

    Danke
    ch4

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    Das Ding ist sicher. Vielleicht könnte man in die obere Leitung noch einen Widerstand einbauen. Ist aber eigentlich nicht nötig, sofern die Zielschaltung mit Vcc <5V arbeitet (ansonsten grillt's den AVR sowieso).

    Der Adapter funktioniert bei mir nur mit PonyProg2000 unter XP (was mit Linux Support ist, weiss ich nicht). Habe aber nie Problemen gehabt. Bin mittlerweile auf den ISP mkII von Atmel umgestiegen, weil damit das Flashen erheblich schneller und aus dem AVRStudio geht.

    Ansonsten kann ich den SIProg aber nur empfehlen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    04.01.2005
    Ort
    Rendsburg
    Alter
    32
    Beiträge
    306
    weiß ich immoment nicht aber ansonsten kannst du das ja auch über PonyProg machen das funktioniert!
    Wenn etwas klemmt, wende Gewalt an.

    Wenn es kaputt geht,
    hätte es sowieso erneuert werden müssen.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    In diesem Fall macht man die Pegelanpassung mit den Zener-Dioden. Der serielle Port ist übrigens deutlich robuster als der parallele und Kurzschlusssicher.

    Die meister Progger am Parallelport sind SERIELLE Programmer! Sie benutzen serielles Protokoll (SPI) und sind keine Parallel-Programmer im eigentlichen Sinne (s.g. High-Voltage-Programmierung (HV). Also nicht Fuses oder so für parallel einstellen o.ä!!!).

    Den abgespeckten SI-Prog verwende ich ohne Probleme, die erste Version kann man auch gut auf nem Steckbrett stecken.

    Zu beachten ist, daß RESET invertiert werden muss, enteder in Hardware (im Progger wie oben durch den Tr1) oder durch Software (Progger-Einstellungen).

    Die zwei Wege sind nicht ganz gleich, weil die Schaltung auch dann anlaufen soll, wenn der Adapter noch gesteckt ist. Unter unterschiedlichen Windows-Versionen wird offenbar die serielle Schnittstelle anders behandelt. Neben dem Progger von oben hab ich mir daher noch einen gemacht, der Reset nicht invertiert, sondern das Signal nur anpasst, wie z.B. MOSI /K1.4 und invertiere im Progger.

    Der ganze Aufbau passt in einen Winz-Steckerhaube für SUBD9.
    Disclaimer: none. Sue me.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    08.05.2004
    Ort
    Wilhelmshaven
    Alter
    38
    Beiträge
    324
    ich benutze auch den Seriellen Progger von oben. Benutze nur PonyProg. Im AVR Studio funktioniert der nicht, habe ich schon probiert. In PonyProg muß ich nichts invertieren. Einfach mal ausprobieren.

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    40
    Hallo,

    //EDIT:

    So, jetzt scheint das Pony-Prog mein Gerät zu erkennen. Allerdings dauert das Programmieren eeewig (etwa 5-10 min schreiben + nochmals soviel zeit zum verifizieren)...
    ist das normal?

    Muss ich irgendetwas besonderes im PonyProg einstellen?

    Und das Programm funktioniert nicht mal.

    Ich wollt nur mal ein Lauflicht mit den LEDs machen, nach dem Programmieren passiert allerdings nicht (und auch reset drücken / spannungsquelle entfernen-wiederanschließen bringt nix)

    Blöde Frage: Welches File mus ich denn da im Ponyprog auswählen (und vor allem wie? man kann ja als device/flash/eeprom - file auswählen)?
    Ich hab das Programm mal mit Bascom kompiliert. Da kommt eine .bin, eine .hex und eine .dbg raus. Welche soll ich nehmen?

    Danke,
    ch4

    PS: Sorry wenn ich vielleicht nerve, ich bin halt, wie man merkt, noch nicht wirklich mit dieser Materie vertraut

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    21.10.2005
    Ort
    Erde
    Alter
    50
    Beiträge
    1.195
    PonyProg will das HEX File.

    Such mal auf micorcontroller.net. Da gab's mal Einstellungen zu PonyProg. Im Moment habe ich die nicht hier.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •