-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Lego Basteln

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2

    Lego Basteln

    Anzeige

    Hallo Zusammen,
    eigentlich wollte ich heute nur mal schnell in einer Stunde einen Atmega 8 auf eine Transistorbrückenplatine löten.
    Die Transistoren habe ich vor ca. 20 Jahren mal aufgelötet und seitdem liegt die Platine rum.
    Naja, jetzt habe ich doch den ganzen Tag vertan. Es ist unglaublich, wieviel Zeit man für dieses Hobby braucht. Am Schluss habe ich mir gedacht, baue ich mir noch schnell eine Lego-Chasis ( die Legos habe ich nämlich vor kurzem auch wieder gefunden ).
    Jetzt kann die Motorplatine jedenfalls auch was ansteuern, hier mal das Bildchen ( vielleicht hätte ich die Legos vorher waschen sollen ):

    Gruss,
    stochri
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken lego_klein2.jpeg  

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.04.2005
    Ort
    Weilburg
    Beiträge
    676

    Re: Lego Basteln

    Zitat Zitat von stochri
    ... die Legos habe ich nämlich vor kurzem auch wieder gefunden...
    Glückwunsch
    Meine Legos sind leider nicht mehr auffindbar.

    Zitat Zitat von stochri
    ...Es ist unglaublich, wieviel Zeit man für dieses Hobby braucht...
    Bauzeit ? rechnest du die 20 Jahre mit ein ?
    Prostetnic Vogon Jeltz

    2B | ~2B, That is the Question?
    The Answer is FF!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Hallo Vogo,
    Meine Legos sind leider nicht mehr auffindbar.
    Ach wie schade ..

    Bauzeit ? rechnest du die 20 Jahre mit ein ?
    Ein 20 Jahre Projekt, das wär doch mal was ...
    Eigentlich ging es mir mehr um die Bauzeit der Platine. Die lag da eben noch so rum und ich dachte, ich löte mal schnell den Atmega drauf und schon habe ich eine Prima Motorsteuerung. Aber es ging eben statt einer Stunde so ca. 5 Stunden bis alles lief.

    Die Schaltung ist möglichst ASURO-kompatibel. Die Motorbrücke wird mit den selben Pins angesteuert, wie beim ASURO.

    Zusätlzich ist noch wie beim ASURO der Infrarot-Empfänger drauf . Damit kann ich den Roboter vom PC aus steuern.

    Eigentlich wollte ich den ASURO zum Zeichnen verwenden. Aber man kann beim ASURO den Stift ja nicht mittig zwischen der Hinterachse anbringen und deshalb sind auch keine richtig schönen Zeichnungen damit zu machen.

    Der Hintergedanke beim Legoaufbau war also das mittige Anbringen des Zeichenstiftes zu ermöglichen und eventuell die Verfahrgenauigkeit zu verbessern.

    Meine Erkenntnis aus dem Projekt:
    Der Lego-Aufbau ist ziemlich empfindlich, er fährt ziemlich ruckartig und klappert dabei laut.
    Mir scheint ich muss doch eine Roboter aus anderen Materialien basteln.

    Ich habe den Lego-Roboter mal mit meiner Kamera-PC-Steuerung ( http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=15762 ) fahren lassen . Ein Nikolaushaus konnte ich damit nicht abfahren, dafür ist die Positioniergenauikeit des Aufbaus wohl zu schlecht:
    Im Bild sieht man sehr schön, wie der Roboter versucht, seine Anfangsposition zu finden ( Kringel rechts oben im Bild ). Er verährt einige Male um den Zielpunkt herum, weil er wohl nicht genau in Richtung der Zielposition drehen kann.

    Gruss,
    stochri[/url]
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken legonikolaus.jpeg  

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Roboter-Spezialist
    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    321
    du hast ja noch zeit und bist noch jung....es gibt neue materialien, die besser sind als lego für den robbybau.

    fang gleich mal damit an....

    Castle

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Hey, ich habe auch Glück, dass meine Legos noch vorhanden sind.
    Vor einiger Zeit, da gab es den ASURO noch nicht bei mir zuhause, habe ich auch mal mit Lego angefangen und ein Model mit Zusatzplatine zusammengesteckt.
    Dann ist mir der ASURO über den Weg gefahren und ich habe das Lego meinen Kindern zurückgegeben.
    Trotzdem mal zum ansehen, bzw. wer das Lego-Bastel-Programm MLCAD hat auch zum nachbauen, ein paar Bilder und die Bauanleitung zu meinem Lego-Roboter.

    @stochri
    Berichte mal bitte weiter, was man alles mit Lego machen kann. Ich werde zwar wohl nicht an meinem weiterbauen, aber es interressiert mich doch mal ob man da einen ASURO mit 'simulieren' kann.
    Viel Erfolg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken img_5602.jpg   roboter-1-f0640.jpg  
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Upps, tschuldigung, hier sind wir ja bei den fertigen Projekten.
    (Bei Bedarf bitte melden, wenn ich meinen Senf wieder rausnehmen soll.)
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

  7. #7
    Super-Moderator Robotik Visionär Avatar von PicNick
    Registriert seit
    23.11.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    6.836
    Zitat Zitat von Sternthaler
    Upps, tschuldigung, ....
    Na, sowas aber auch !
    mfg robert
    Wer glaubt zu wissen, muß wissen, er glaubt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    12.06.2005
    Ort
    Südwestdeutschland
    Beiträge
    1.062
    Blog-Einträge
    2
    Hallo Sternthaler,

    Vor einiger Zeit, da gab es den ASURO noch nicht bei mir zuhause, habe ich auch mal mit Lego angefangen und ein Model mit Zusatzplatine zusammengesteckt.
    Sieht ganz nett aus, Deine Platine. Was ist das eigentlich für ein Prozessor ? Ich kann nur das TI-Zeichen erkennen.

    Was mir bei Deiner Lego-Konstruktionszeichnung gerade aufgefallen ist: Da sind wir beide ja auf einen recht ähnlichen Aufbau gekommen, nur dass Deine Legosteine rot sind

    Berichte mal bitte weiter, was man alles mit Lego machen kann. Ich werde zwar wohl nicht an meinem weiterbauen, aber es interressiert mich doch mal ob man da einen ASURO mit 'simulieren' kann.
    Der Lego-Roboter ist in der abgebildeten Form fertig. Ich versuche immer meine Projekte möglichst zu einem gewissen Reifegrad zu bringen. In diesem Fall solle es möglich sein, den Lego-Roboter wie den ASURO per IR-Schnittstelle über den PC-fernzusteuern.
    Der Lego Roboter ist folgendermaßen ASURO-kompatibel:

    - IR-Sensor wie ASURO
    - Motorbrücke mit gleicher Pinbelegung wie ASURO

    Aus diesem Grund konnte ich das Fernsteuerprogramm des ASURO fast unverändert übernehmen. Allerdings musste ich die PWM-Werte etwas höher setzen, da die LEGO-Motoren mehr Leistung benötigen und auch das Übersetzungsverhältnis nicht gleich wie beim ASURO ist.
    Wenn Du den ASURO gebaut hast, wirst Du den Schaltplan bestimmt kennen, der ist ja auch im Netz bei Arrexx zu finden.

    Mit der Darstellung diese Projektes hier im Roboternetz hatte ich gehofft, dass sich ein paar Leute für die Bilderkennung mit der PC-Kamera interessieren und eventuell eigene Ideeen beitragen. Aber das Thema Bildverarbeitung scheint die Leute hier nicht besonders zu interessieren. Schade, da liese sich viel machen ...

    Was sind Deine aktuellen Projekte ?

    Gruss,
    stochri

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    11.02.2006
    Ort
    Tübingen
    Alter
    26
    Beiträge
    175
    Also Lego ist doch für den anfang doch ein ganz gutes baumaterial (sofern man schon was hat) Extra zum Robos bauen würe ich es mir trotzdem nicht kaufen.

    PS: meine ersten Robos waren auch auf lego aufgebaut.

    MFG Yrr
    Denk immer dran es könnt noch viel schlimmer sein!!!!
    Mein Robo

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    29.05.2005
    Beiträge
    1.018
    Und schon wieder: Upps
    Zitat Zitat von stochri
    Was ist das eigentlich für ein Prozessor ? Ich kann nur das TI-Zeichen erkennen.
    Auf der Platine ist nur ein 74143. Den habe ich immer nur als Größen-Muster für eine 'BASIC Stamp' benutzt. Ursprünglich hatte ich geplant so ein Teil einzusetzen. (Allerdings würde ich die CPU nicht nutzen, da sie, soweit ich alles mitbekommen habe, nicht Interruptfähig ist und damit schon gar keine externen Signale verarbeiten kann. Ich wollte die Radencode per Interrupt 'automatisch' in den Rechner bekommen.)

    Weitere Projekt?
    Ich bin dabei alle Komponenten vom Asuro interruptfähig in einer Library unterzubringen. Aktuell fehlt mir nur noch die UART-Read-Funktion. (Ist für mich aber nicht so wichtig.)
    Dann bin ich dabei, natürlich für den Asuro, die Raddekoder unabhängig vom Umgebungslicht zu lesen. OK, die Hardware lässt es eigendlich nicht so richtig zu, die Empfänger, ohne anschalten der Beleuchtung, auszulesen. Geht aber trotzdem schon. Brauchen wir ja um eine Differenz zwischen Hell- und Dunkel-Messung zum 'ausfiltern' des Umgebungslichtes zu berechnen. (Hat mir mal waste erklärt, und er hat natürlich Recht.)

    Sonst war ich heute zum Tanztee meines 'großen' Sohns, und durfte dem 'kleinen' noch ein bisschen beim Mathebüffeln für die morgige Arbeit helfen. Meine Frau brauchte mich dann noch unbedingt bei einem Spaziergang.
    Sonst habe ich im Moment kein Hobby-Projekt.

    @Yrr
    Die Motoren hatte ich mir zu Weihnachten von meiner Frau gewünscht.
    Ich hatte zu einem runden Hochzeitstag auch schon mal den KOSMOS-Experimentierkasten mit der Brennstoffzelle von ihr bekommen. (Kann da nicht klagen, sie versteht was vom Kind im Manne.)
    Lieber Asuro programieren als arbeiten gehen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •