-         

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: RasterTunnelMikroskop selbst gebaut!

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Deggendorf
    Alter
    35
    Beiträge
    254

    RasterTunnelMikroskop selbst gebaut!

    Anzeige

    Das Mikroskop wurde in der Sendung Quarks & Co. vorgestellt.
    Sehr interessant und so günstig das man es nachbauen kann!

    http://sxm4.uni-muenster.de/stm-de/
    o00o----'(_)'----o00o
    ------------------------
    mfg Solo

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    272
    Hallo,

    erstmal ein kleiner Einwurf. was du bauen willst in ein RasterTunnelMikroskop (STM oder AFM)

    Ein Elektronenmikroskop funktioniert anders.

    Zwei bilder sind im anhang (selbst gemacht im Oberflächenanalysepraktikum)

    Elektronenmikroskop:
    ein elektronenstrahl, fast wie beim fernsehr, wird auf die oberfläche gestrahlt und dort "reflektiert" (funzt bissel anders). dann wird es mit einem Detektor aufgenommen und auf dem Monitor dargestellt. Kann man sich fast vorstellen wie ein lichtmikroskop, nur das man hier einen elektronenstrahl nimmt und damit eine bessere auflösung bekommt.
    Funzt nur im hochvakuum. probe wird bewegt, strahl ruht.
    weitere Vorteil von Elmi: man kann während der messung eine Stoffanalyse machen, also wie setzt sich der stoff den man auf dem bild sieht zusammen. ne feine sache.


    STM/AFM:
    die probe ruht und die abtastnadel bewegt sich. durch einen sogenannten tunnelstrom (such mal danach, findeste bestimmt was) wird die position der spitze zur oberfläche ausgewertet und der wird konstant gehalten. die steuerung übernehmen kleine pizokristalle (kennt man aus einem elektrischen feuerzeug, dort wird aus bewegeung strom gemacht, hier wird aus strom bewegung gemacht, maximal 10nm (oder so))
    also wenn ein atom kommt merken die eine stromzunahme also heben die pizokristalle ein bissel die spitze hoch. diese verfahrwege werden gemessen und angezeigt.


    Musst mal gucken, es gab mal ein Gymnasium die haben so ein gerät mal gebaut. dort ist auch erklärt wie das funzt und was sie für teile genommen haben.

    ist aber nicht einfach. schon für die spitze ätzen brauchst du ne spezielle säure die hochgiftig ist, also nett das gas was bei der reaktion entsteht.

    aber muss zugeben, ein nettes projekt. weil die teile die wir hier in der uni haben (studiere "physikalische technologien" ) kosten so um die 10k€.

    cu arno
    Unser Wissen ist ein Tropfen, unser Unwissen ist wie ein Ozean.
    Sir Isaac Newton

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Genie
    Registriert seit
    02.08.2004
    Ort
    Stuttgart
    Alter
    42
    Beiträge
    849
    Servus,

    habe mal den angegebenen Link genauer durchgelesen. Die Auflösung scheint doch wesentlich höher zu sein. Da sind Fotos von solchen Eigenbau-CRT's ausgegeben.

    http://sxm4.uni-muenster.de/stm-de/HOPG1.jpg

    Grüße Wolfgang

  4. #4
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.372
    Alle halbe nm ein Moelkül und ein Bild von 4x4nm das ist doch ungefähr gleich, oder?

    Manfred

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    272
    ja, aber es ist schwer eine dünne spitze herzustellen. weil umso düner die ist, umso besser wird die aufnahmen.

    ausserdem ist es auch noch ne frage der probe. die darf kaum unebendheiten haben, also eigentlich sehr klattpoliert sein. weil so knallst du mit der spitze schnell mal wo gegen.

    und habe ja nicht direkt gesagt das die scheiße sind.
    wenn das so geklungen hat, sorry!!!

    Die dinger gehen nicht schlecht und es ist ein nettes projekt.

    cu arno

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    10k€ - war das ein Tippfehler? Oder meinst du kilo-Euro? 10 kilo-Euro = 10000 €!
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    272
    ne ich meine 10000€. geht aber, wie immer, noch weiter nach oben in der preisliste.

    die originalgeräte sind schon etwas teuer. aber wenn ich sehe was solche extrem genauen messgeräte kosten ist das noch fast ein schnäppchen.

    cu arno

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    02.11.2005
    Ort
    Dortmund
    Alter
    24
    Beiträge
    1.641
    Okay, wenn man jetzt die Preise für ein Auto anguckt... aber SCHNÄPPCHEN?
    o
    L_
    OL
    This is Schäuble. Copy Schäuble into your signature to help him on his way to Überwachungsstaat!

    http://de.youtube.com/watch?v=qV1cZ6jUeGE

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Begeisterter Techniker
    Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    272
    Wir haben auch ein STM/AFM bei uns "rumstehen" das hat ne kleinigkeit von 500k€ (500000€). Das kann zwar noch ne ganze menge mehr, aber selbst solche anlagen sind noch relativ günstig. ist ne hochvauumanlage die auch noch beschichten kann und noch anderen kram. aber alleine die stromkosten für die 365 tage 24h am tag laufende vakuumpumpen fressen ne menge kohle.

    du muss nur mal im fachgeschäft schaun was ne vernüftige Schieblehre kostet. da biste auch mal ganz schnell bei 40 - 50€ (und da meine ich keine mit digitalschnick schnack dran)

    wie sacht unser prof so schön, was ortenliches kostet geld, viel geld.

    deswegen hat ja nicht jeder so ein teil bei sich rumstehen und deswegen sind solche analysen je nach aufwand pro messung mit ca 200€ zu veranschlagen.

    cu arno

  10. #10
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    29.01.2006
    Ort
    Annaberg Buchholz
    Beiträge
    13
    " schon für die spitze ätzen brauchst du ne spezielle säure die hochgiftig ist"

    Well, that's not correct. Das geht mit Kaliumhydroxid sehr gut. Und das ist Abflussreiniger.
    Ich habe bei der langen nacht der Wissenschaften in Berlin mal ein STM gesehen was ein Typ selbst gebaut hat. Er hat es bei juof vorgestellt. Das funktionierte mit einem billigen Schallgeber Piezo.

    Micha

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •