-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Tastensanschluss mit wennig Leitungen ?

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    GRAZ
    Alter
    51
    Beiträge
    576

    Tastensanschluss mit wennig Leitungen ?

    Anzeige

    Hallo

    Ich Suche eine Möglichkeit, 10 Tasten an einen Mega8 mit so wennig wie möglichen Leitungen anszuschliessen (z.B. mit zwei)

    (Mega8 und zu wennig Leitungen )

    Hat jemand da schom mal sowas gemacht ?

    Derzeit habe ich für 10 Tasten eine Matrix mit 4*3 über 7 Leitungen

    Am überlegen bin ich, ob es vielleicht dazu auf Basis von einem I2C Chip ,was gibt?!
    Oder vielleicht nur mit zwei Schieberregister ?!
    Von jeder Taste dann noch eine Diode zum INT0 Eingang, um zu reagieren, wenn eine Taste gedrückt wurde..

    Hat jemand schon mal das Gleich Problem gehabt ?!
    Ideen?


    l.G. Roberto

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein Avatar von SprinterSB
    Registriert seit
    09.06.2005
    Ort
    An der Saar
    Beiträge
    2.801
    - Portexpander
    -- I2C (2 Ports)
    -- SPI (2-3 Ports)
    -- selbstgebaut mit Input-Latches (SPI-ähnlich, etwa mit 74*589, 74*597) (2-3 Ports)

    -Mit unterschiedlichen Widerständen/Spannungsteilern an einen ADC-Port (1 Port). Über ein Diodennetz an extern INT oder Analog-Komparator für einen Interrupt.
    -Über zwei Prioritätsencoder à la 74*148 (4Ports)

    Zusätzlich dazu kommt noch ein Port, wenn du auf Tastendruck einen Interrupt auslösen willst (eigentlich unnötig).
    Disclaimer: none. Sue me.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    GRAZ
    Alter
    51
    Beiträge
    576
    Hallo SprinterSB

    Danke für die Antwort

    Kennst Du vielleicht eine Bezeichnung für einen I2C_Chip der da geeignet
    wäre? (Den man vielelicht auch bei Conrad bekommt )

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Klar

    PCF8574.

    Die Tasten kommen in einer 4x4 Matrix drann.

    Bei MCS gibts die passende Lib dafür.(I2X-LCD übrigens ebenfalls)

    Ich nutze das schon seit....keine ahnung.Etliche Jahre.
    Gruß
    Ratber

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    GRAZ
    Alter
    51
    Beiträge
    576
    Hallo Ratgeber

    Danke für den Tip


    Wegen der Lib.
    Ist das vielleicht das hier ?
    http://www.mcselec.com/index.php?opt...d=82&Itemid=57

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Je genau diese waren gemeint
    Gruß
    Ratber

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Roboter Experte
    Registriert seit
    29.10.2004
    Ort
    GRAZ
    Alter
    51
    Beiträge
    576
    Ich schwanke jetzt noch

    Was spricht eigentlich gegen einen Tiny als I2C Slave ?
    Geht das ?
    Kann eigentlich ein PCF8574 (oder ein Tiny als I2C-Slave) einen Mega8 (I2C-Master),vom Sleep aufwecken ? (über I2C)

    Auf der anderen Seite, bin ich am überlegen, ob ich nicht gleich einen Mega32 nehmen soll ?...?..?
    Beim Mega32 hätte ich zumindest keine Probleme mit der Grenze von 8kB Speicher..

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Was gegen nen Tiny spricht ist das du den Slave vollständig in Software machen mußt was ihn ausbremst.
    Die Buskomunikation wartet nicht wenn er mal nicht kann.


    Dafür gibt es zb. die Lib von Bascom.

    Linux hat da auch was fertig gemacht.
    Probiers mal.
    Gruß
    Ratber

  9. #9
    Neuer Benutzer Öfters hier
    Registriert seit
    03.06.2004
    Beiträge
    12
    Hallo Roberto,

    versuche es einfach mit ein paar Wiederständen als Spannungsteiler an jedem Taster.
    Es hat dann jede Taste einen anderen Spannungswert. Wenn Du die Leitung dann an den AD-Wandler des Mikrokontrollers anschließt kannt Du die Taste denke ich auseinander halten. Der Rest ist Softwaresache.
    Mit diese Lösung brauchst Du eigentlich nur eine Leitung.
    Habe es zwar nicht ausprobiert müsste aber funktionieren.

    Gruß
    Marius Meissner

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Robotik Einstein
    Registriert seit
    11.09.2004
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    3.948
    Ja das geht natürlich auch und ist recht Simpel aber du muß dann regelmäßig abfragen um Tastendrücke mitzubekommen.
    Nur mal so für den Hinterkopf.

    Die I2C Methode hängt am Bus und liefert auch einen Interrupt.

    Man muß also sehen was Programtechnisch gebraucht wird.
    Gruß
    Ratber

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •