-
        

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Verwendung einer PC-Maus als Inkrementalgeber

  1. #1
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.06.2005
    Ort
    Hattenhofen
    Alter
    30
    Beiträge
    55

    Verwendung einer PC-Maus als Inkrementalgeber

    Anzeige

    Hallo allerseits,

    ich brauche für eine Positionssteuerung einen Inkrementalgeber. Ich habe mich mal ein bisschen erkundigt und die Dinger sind (mit Scheibe) z.T. recht bis sehr teuer. Eine PC-Maus, wo ja auch 2 Inkrementalgeber drin sind, kostet da schon weniger.

    Meine Fragen:

    1.) Wie genau ist ein solcher Geber? Theoretisch kann es zwar sein, dass er einen Zahn etwas zu breit hat, aber das müsste sich doch auf die ganze Umdrehung ausgleichen, oder?

    2.) Wie kann man so ein Ding ansteuern? Ich meine, kann man das Ding einfach rauslöten, und dann steht da drauf, wieviel Spannung wo anzulegen ist/wo das Signal rauskommt?

    MfG
    Christian

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    Hallo Christian,

    PS/2 Mäuse wollen eine Versorgungsspannung von 5V haben. Da es ziemlich viele verschieden IC's gibt, sie in den Dingern verbaut sind, bleibt eigentlich nichts anderes als ein Reverse Engineering. Ist zwar eine Menge Arbeit, dafür hat man aber einen Zähler, der auch dann keinen Impuls verschläft, wenn der µC beschäftigt ist.

    Die Verbindung zum µC wird über zwei Leitungen hergestellt (CLOCK und DATA).

    Mehr zum Thema "Auslesen einer PS/2-Schnittstelle findest du unter: http://www.roboternetz.de/phpBB2/viewtopic.php?t=15744

    Die Auflösung ist IMHO für einen Inkrementalgeber im Bereich der Odometrie hoch genug, Verluste beim Zählen hab ich bisher nicht festgestellt.

    Gruß,
    Xanadu

  3. #3
    Super-Moderator Lebende Robotik Legende Avatar von Manf
    Registriert seit
    30.01.2004
    Ort
    München
    Alter
    64
    Beiträge
    12.366
    1.) Wie genau ist ein solcher Geber? Theoretisch kann es zwar sein, dass er einen Zahn etwas zu breit hat, aber das müsste sich doch auf die ganze Umdrehung ausgleichen, oder?
    36 Zähne habe ich gezählt. Die sind sehr sauber und gleichmäßig. Damit kann man bei 2Phasen Abstastung 144 Schritte erzeugen.
    Manfred

  4. #4
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.06.2005
    Ort
    Hattenhofen
    Alter
    30
    Beiträge
    55
    OK, ich werd mich mal ein bisschen einlesen.

  5. #5
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.06.2005
    Ort
    Hattenhofen
    Alter
    30
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von xanadu
    [...]
    Die Verbindung zum µC wird über zwei Leitungen hergestellt (CLOCK und DATA).

    Mehr zum Thema "Auslesen einer PS/2-Schnittstelle findest du unter: http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=15744
    [...]
    Hallo nochmal,

    ich habe den Artikel, den du mir angegeben hast, hier vor mir liegen. Das Protokoll hab ich gefressen. (Hoffe du verzeihst mir, wenn ich für meine Steuerung mich ein bisschen an deinem Code anlehne )

    Ich hab aber dennoch ein kleines Problem:
    Ich sehe ehrlich gesaght nicht durch, wie die genaue Daten-Syntax ist. Wenn ich jetzt also von meiner Maus wissen will, ob sich in Y-Richtung was getan hat, und wenn was (Schritte, Richtung?), wo finde ich die Wert? Diese Information muss ja irgendwie codiert in den Rückgabewerten stehen. Wie kann ich sie extrahieren?

    Muss ich eigentlich die Maus vor der Verwendung initalisieren?

    MfG
    Christian

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    Hi,

    ja, du musst die Maus initialisieren. Ich hab mal meinen aktualisierten Code im anderen Thread (http://www.roboternetz.de/phpBB2/zei...ag.php?t=15744) gepostet .

    Du darfst ihn gerne verwenden

    Gruß,
    Chris[/url]

  7. #7
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.06.2005
    Ort
    Hattenhofen
    Alter
    30
    Beiträge
    55
    Jetzt aber doch noch meine Frage: Wo hast du das alles her? Ich meine, es ist zwar schön und gut, was du da schreibst, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich ihr (der Maus) damit genau sage. Die Frage ist z.B. was kann man alles für "Resolutions" einstellen. Welche Werte kann ich ihm dann geben?

    Wo kann man das denn nachlesen. Das würde mich (rein interessehalber) auch privat interessieren.

    MfG
    Christian

  8. #8
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    Zitat Zitat von clupus
    Wo hast du das alles her?
    Ehmmm, ja, hier stehts: http://www.computer-engineering.org/ps2protocol/

    (Ist ein gern genannter Link, ich hatte das als bekannt vorausgesetzt )

    Chris

  9. #9
    Benutzer Stammmitglied
    Registriert seit
    18.06.2005
    Ort
    Hattenhofen
    Alter
    30
    Beiträge
    55
    Nein, tut mir Leid, den Link kannte ich nocht nicht.

    Jetzt meine Frage: Mit Resolution kann ich ja die Auflösung einstellen (in Impulse des Zählers pro mm Mausbewegung). Richtig?

    Ich will ja eigentlich nicht eine Strecke messen, sondern eine Drehung. Ist es also so, dass bei 8 counts/mm für jeden Zahn einen Impuls erhält? Oder gilt da ein anderer Umrechnugsfaktor?

    MfG
    Christian

  10. #10
    Erfahrener Benutzer Fleißiges Mitglied
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    47
    Beiträge
    114
    Natürlich gelten die Streckenangaben nür für passend designte Encoderscheiben. Für uns ist die Anzahl der Zählererhöhungen entscheidend. Ich hab das mal ausgemessen. Jeder "Zahn" besteht ja sozusagen aus zwei Farbwechseln (hell->dunkel und dunkel->hell).

    Bei 8 counts/mm erzeugt jeder Übergang zwei Impulse, jeder Zahn also 4 Zählerschritte. Bei 4 counts ist jeder Übergang ein Impuls, also zwei pro Zahn und bei 2 counts/mm zählen nur Wechsel von dunkel nach hell.

    Da meine Encoderscheibe relativ grob war, habe ich mich zu Resoultion 2 (4 counts/mm) entschieden.

    Hintergrundinfos bekommst Du auch, wenn du mal die Suchfunktion des Forums mit dem Begriff "Quadratur*" benutzt.

    Gruß,
    Chris

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •